Kündigung der gesetzl. Krankenversicherung sinnvoll?

Hier landen Info-Pool-Beiträge, die mindestens gegen eine der 3 WRF-Regeln verstoßen und die nicht einfach regelentsprechend zu editieren waren. Weil meist eine erklärende Begründung dazu geschrieben steht, ist der Optimierungspool eine gutes Trainingsfeld zur Verdeutlichung der Gegenseitigkeitsregeln.
Hier:
Optimierungspool:
Das Weltreiseforum ist grob aufgeteilt in 2 grundlegend unterschiedliche Kategorien: Plauderbereiche vs. Info-Pool siehe WRF-Anleitung..
Nützliche Reise-Infos sollen NICHT im Plauderbereich, sondern für alle findbar und aktualisierbar im Info-Pool landen, indem nur dort nach der 1F-1T-Regel konkrete Reisefragen einzeln gestellt und beantwortet werden.
Hierher unbeantwortbar in den Optimierungspool verschobene Themen waren überwiegend Multi-Fragen-Beiträge im einzelthematischen InfoPool, die bei Beantwortung voraussehbar unrecherchierbare Infogräber mit großem Suchschaden für andere verursacht hätten.
Sie können als Beispiel dafür dienen, wie im Info-Pool NICHT gepostet werden sollte.
feffe
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 11 Nov 08 13:25

Kündigung der gesetzl. Krankenversicherung sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von feffe » 21 Mär 09 10:11

Hallo,

habe die Suche bereits genutzt und auch einige (meist jedoch ältere) Beiträge gefunden. Da sich die Situation im Bereich gesetzl. Krankenversicherung laufend ändert, stelle ich meine Fragen noch mal ein.

Hintergrund: Ich bin 27 Jahre alt, fertiger Student (zunächst familienverisichert, seit etwa 13 Monaten studentenversichert), nicht ausreichend auf Lohnsteuerkarte gearbeitet (für ALG II); voraussichtlich ab Februar 2010 im Referendariat

Grund: sieben monatige Radreise durch Thailand, Kambodscha, Laos, Malaysia, Indonesien (entsprechende Versicherungen für die Tour habe ich abgeschlossen = Langzeit-Auslandskrankenversicherung, etc.)

Frage(n):
1. Soll ich die gesetzl. Krankenversicherung (GKV --> DAK) kündigen (spart Geld!) und habe SOBALD ich wieder in Deutschland bin (egal aus welchem Grund) die Möglichkeit, wieder in die GKV einzutreten (wahrscheinlich auf freiwilliger Basis)?
2. Habe ich dann VOLLE Ansprüche (auch bei der Pfegeversicherung)?

--> Eine Anwartschaft soll sich (Aussage der GKV) nicht lohnen!

Da ich im Internet und (!!!) bei der GKV bisher von fünf Menschen acht verschiedene Antworten bekommen habe, wollte ich mir von Gleichgesinnten Informationen/ Ideen/ Anregungen holen.

WICHTIG: Es geht am Mittwoch, den 25.03.2009 los :D

Allen schon mal meinen besten Dank!

Felix

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Kündigung der gesetzl. Krankenversicherung sinnvoll?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 21 Mär 09 18:41

Hallo feffe :),

feffe hat geschrieben:Hallo,

habe die Suche bereits genutzt und auch einige (meist jedoch ältere) Beiträge gefunden. Da sich die Situation im Bereich gesetzl. Krankenversicherung laufend ändert, stelle ich meine Fragen noch mal ein.
Die Gesetzeslage hat sich m.W. seit IV/07 nicht geändert, die bestehenden sachtematischen Antworten zum Thema sollten daher aktuell sein. Bitte lies sie und frage ggf. unter jeweils passenden Titelthema nach.
Solltest Du tatsächlich einen gesetzlich veralteten Strang finden, den wir bei unserer Aktualisierungsarbeit übersehen haben, dann melde uns bitte die URL.
Admins und Moderatoren verbringen ehrenamtlich viel Zeit damit, das WRF für alle aktuell zu halten, deswegen halten wir auch die Einhaltung der Gegenseitigkeitsregeln für eine vergleichweise geringe Gegenleistung seitens der Mitglieder. 8) Einzelthematisch-sachbezogene Stränge veralten ja nicht, sondern werden ggf. durch Nachfragen aktualisiert.
feffe hat geschrieben:Hintergrund: Ich bin 27 Jahre alt, fertiger Student (zunächst familienverisichert, seit etwa 13 Monaten studentenversichert), nicht ausreichend auf Lohnsteuerkarte gearbeitet (für ALG II); voraussichtlich ab Februar 2010 im Referendariat.
Beziehung von ALG II ist für Deine KV-Fragen nicht entscheidend - aber wirst Du vor Abreise arbeitslos gemeldet sein?
Zumindest in diesem Fall findest Du bereits Antwort unter http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 9834#59834
Beachte auch das Risiko eines KV-Austritts, siehe z.B. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 4653#14653

feffe hat geschrieben:Grund: Sieben monatige Radreise durch Thailand, Kambodscha, Laos, Malaysia, Indonesien (entsprechende Versicherungen für die Tour habe ich abgeschlossen = Langzeit-Auslandskrankenversicherung, etc.)

Die Länder Deiner persönliche Reiseroute spielen für Deine Frage keine Rolle, solange sie außereuropäisch sind: Ihre Nennung im Info-Pool verwirrt nur die WRF-Suche, die Deine Krankenversicherungsfrage jetzt bei jeder Suche zu "Radreise durch + 5 Ländernamen" findet und als irrelevantes Suchergebnis anzeigt (lies bitte http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... php?t=2780 , warum Dein Reiseplan deshalb in den Vorstellungsbereich gehört).

feffe hat geschrieben:Frage(n):
1. Soll ich die gesetzl. Krankenversicherung (GKV --> DAK) kündigen (spart Geld!) und habe SOBALD ich wieder in Deutschland bin (egal aus welchem Grund) die Möglichkeit, wieder in die GKV einzutreten (wahrscheinlich auf freiwilliger Basis)?...

--> Eine Anwartschaft soll sich (Aussage der GKV) nicht lohnen!


Sorry, 1. wurde bereits beantwortet - und auch zur Anwartschaft wurde mannigfaltig geschrieben:
Eine Anwartschaft sichert Dir Deine ursprünglichen Ansprüche nach Rückkehr, manche GKVen verlangen sie kostenpflichtig, andere nicht.
Frage bei Deiner DAK nach, lass Dir vorrechnen, ob und wieviel an Anspruch Du verlieren würdest und entscheide dann selbst, ob es sich für Dich persönlich "lohnt" oder nicht, denn diese Entscheidung kann und sollte Dir keiner, auch Deine GKV nicht, abnehmen!


feffe hat geschrieben:... 2. Habe ich dann VOLLE Ansprüche (auch bei der Pfegeversicherung)?
Das ist tatsächlich eine Frage, bei der ich mir nicht sicher bin, ob die auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... =2072#2072 geschriebene Antwort noch aktuell ist.
Darf ich Dich bitten, diese Frage nochmal einzelthematisch zu stellen, z.B. im o.g. Thread nachzufragen, ob er noch den aktuellen Stand der Dinge widerspiegelt (was ich vermute)? Danke! :)

Nichts für Ungut - Bürokratie ist für alle lästig, aber das im WRF geforderte nicht-egoistische Posten auch zum Nutzen anderer beinhaltet auch, anderen keine Doppelpostings zuzumuten, nur weil man selbst zu faul zum Recherchieren oder sachbezogenen Fragen ist und seine persönlichen Antworten gerne auf einem Silbertablett serviert bekäme. ;)
Mehrfachpostings vervielfachen ja die Recherchezeit aller Nachfolgenden! :(

Es ist das Wesen von Bestimmungen, dass sie nicht für jedes Individuum und Einzelfall neu geschrieben oder angepasst werden müssen. Im WRF wollen wir deshalb versuchen, Fragen einzeln sach- und nicht individual-personenbezogen so zu stellen, dass die Antworten nicht nur für einen allein gelten, sondern auch für andere nutzbar sind. :idea:
Einzelheiten lies bitte ggf. auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4 nochmal nach.


Herzlichen Dank für Dein Verständnis und Kooperation! :)

Liebe Grüße, erfolgreiche Reisevorbereitung, bleib dran! :)



Diesen Thread verschiebe ich in den Optimierungspool, u.a. damit die Aufzählung von Ländernamen, z.B. in Zusammenhang mit "Radreise" anderen nicht falsche Suchergebnisse beschert. LG

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Beiträge aus Info-Pool, die nicht dem Gegenseitigkeitsprinzip des WRF entsprechen“