Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Hier landen Info-Pool-Beiträge, die mindestens gegen eine der 3 WRF-Regeln verstoßen und die nicht einfach regelentsprechend zu editieren waren. Weil meist eine erklärende Begründung dazu geschrieben steht, ist der Optimierungspool eine gutes Trainingsfeld zur Verdeutlichung der Gegenseitigkeitsregeln.
Hier:
Optimierungspool:
Das Weltreiseforum ist grob aufgeteilt in 2 grundlegend unterschiedliche Kategorien: Plauderbereiche vs. Info-Pool siehe WRF-Anleitung..
Nützliche Reise-Infos sollen NICHT im Plauderbereich, sondern für alle findbar und aktualisierbar im Info-Pool landen, indem nur dort nach der 1F-1T-Regel konkrete Reisefragen einzeln gestellt und beantwortet werden.
Hierher unbeantwortbar in den Optimierungspool verschobene Themen waren überwiegend Multi-Fragen-Beiträge im einzelthematischen InfoPool, die bei Beantwortung voraussehbar unrecherchierbare Infogräber mit großem Suchschaden für andere verursacht hätten.
Sie können als Beispiel dafür dienen, wie im Info-Pool NICHT gepostet werden sollte.
Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia
Kontaktdaten:

Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Ungelesener Beitrag von TropicHeat » 01 Apr 09 23:22

Liebe Leute,

da unsere Reise dem Ende entgegen kommt haben wir jetzt das Problem was wir mit unserer Gepaeck-Ansammlung nach 3 Jahren machen sollen... Angekommen waren wir mit etwas ueber 100kg zwischen den zweien von uns (Flug in die USA = nur eine Tasche Extra-Gepaeck mit Uebergewicht = unter Euro50). Zurueck ist eine andere Geschichte...:
ein grosser Teil bleibt mit dem Camper, einen weiteren Teil (Kleidung + Schuhe) werden wir an Kirchen abgeben, aber 1 Extra-Koffer von fast 20 kg bleibt uebrig (neben 1 Rucksack jeder); da wir ueber Europa und Asien nach Australien zurueckkehren werden lohnt's sich nicht Uebergepaeck auf 5 verschiedenen Fluegen zu bezahlen.

Weiss jemand eine billige Moeglichkeit SEEFRACHT-Pakete von Chile zu versenden?
Correos (~Post hier) versendet nut Luftfracht = zu teuer (20kg: 160000 Pesos!) - aehnlicher quatsch wie mit Deutscher Post!

Cheers
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Ungelesener Beitrag von Luther » 02 Apr 09 5:53

Hallo,

als ich in Chile war, hatte ich Kontakt mit der deutschen Schule in Santiago. Und da hat mir ein Lehrerehepaar, das kurz danach nach Deutschland zurückkehrte, einen großen Karton mit am Weg gekauften
Mitbringseln abgenommen und mit ihrem Umzugsgut mitgenommen. Da die Lehrer an deutschen Auslandsschulen in der Regel nur drei Jahre da bleiben, gibt es immer welche die kurz vor der Rückreise stehen.

Nun ja, ich hatte den Kontakt sowieso, da ergab sich die Gepäckmitnahme zufällig, jemanden gezielt nur deswegen kennenzulernen, ist vielleicht schwierig. Du kannst aber auch zum Deutschen Tennis Club in Santiago gehen. Da muss man nicht Tennis spielen, das ist einfach die größte Vereinigung (Ex-)Deutscher in Santiago. Die haben einen großen Park mit Restaurant und Clubräumen, vielleicht kannst Du dort rumfragen, ob jemand jemanden kennt, der bald nach Deutschland umzieht.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
TropicHeat
Mitglied im WRF
Beiträge: 418
Registriert: 18 Apr 05 7:08
Wohnort: back home: Australia
Kontaktdaten:

Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Ungelesener Beitrag von TropicHeat » 02 Apr 09 20:33

Luther hat geschrieben:Hallo,

als ich in Chile war, hatte ich Kontakt mit der deutschen Schule in Santiago. Und da hat mir ein Lehrerehepaar, das kurz danach nach Deutschland zurückkehrte, einen großen Karton mit am Weg gekauften
Mitbringseln abgenommen und mit ihrem Umzugsgut mitgenommen. Da die Lehrer an deutschen Auslandsschulen in der Regel nur drei Jahre da bleiben, gibt es immer welche die kurz vor der Rückreise stehen.

Nun ja, ich hatte den Kontakt sowieso, da ergab sich die Gepäckmitnahme zufällig, jemanden gezielt nur deswegen kennenzulernen, ist vielleicht schwierig. Du kannst aber auch zum Deutschen Tennis Club in Santiago gehen. Da muss man nicht Tennis spielen, das ist einfach die größte Vereinigung (Ex-)Deutscher in Santiago. Die haben einen großen Park mit Restaurant und Clubräumen, vielleicht kannst Du dort rumfragen, ob jemand jemanden kennt, der bald nach Deutschland umzieht.

Gruß
Luther
Luther,
ich kriege den Eindruck dass Du Deinen Senf aber auch zu JEDEM Thema auf JEDEM Forum dazugeben musst... Langeweile? Geltungsdrang?
Hast Du, als sogenannter Moderator, eigentlich meine Frage und Erklaerung richtig gelesen? NEE!
Da steht klar dass die Sachen nach Australien gehen sollen (wo ich normalerweise lebe), also ein Transport nach Deutschland ist so unerwuenscht wie'n Damenbart...


(Gut - jetzt krieg ich vermutlich wieder Pruegel - aber mit soviel Dummheit kriegt man auch ein Forum voll...)
Im Camper unterwegs durch Amerika von 03/06 bis 05/09: http://dare2go.com

Luther
Ex-Mitglied
Beiträge: 480
Registriert: 13 Jul 08 0:04
Wohnort: Braunschweig

Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Ungelesener Beitrag von Luther » 02 Apr 09 21:07

Hallo,

> ich kriege den Eindruck dass Du Deinen Senf aber auch zu JEDEM Thema auf JEDEM Forum dazugeben musst... Langeweile? Geltungsdrang?

Ich schreibe dann, wenn ich denke, dass ich etwas Kompetentes zu einer Frage sagen kann. Das ist in einigen, aber bei weitem nicht in jedem der Foren der Fall. Bisher waren die Reaktionen, wenn persönlich erfolgten, immer positiv. Angepöbelt zu werden ist eine neue Erfahrung für mich.

> Hast Du, als sogenannter Moderator, eigentlich meine Frage und Erklaerung richtig gelesen? NEE!
Da steht klar dass die Sachen nach Australien gehen sollen (wo ich normalerweise lebe), also ein Transport nach Deutschland ist so unerwuenscht wie'n Damenbart...

Beim nochmaligen Lesen Deiner Frage stelle ich fest, dass ich sie anders verstanden habe. Wohin die Sendung gehen soll, steht nicht da. Zum Schluss heißt es nur, "von Chile versenden" und sprichst Du von deutscher Post. Ich habe Australien als Zwischenstation aufgefasst, dass Du von "zurückkehren" schriebst, ist mir nicht deutlich genug aufgefallen.

Ich entschuldige mich deshalb, den Versuch gemacht zu haben, Dir zu helfen, und werde zur Vermeidung weiterer Konflikte auf Fragen von Dir nicht mehr antworten.

Gruß
Luther

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Paket von Chile versenden? Preiswerter als Post?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 03 Apr 09 6:33

Ja, ich denke auch, dass Luther Dir mit seiner persönlichen Geschichte helfen wollte, TH - und dass Dankbarkeit und freundliche Aufklärung vielleicht angebrachter gewesen wäre, zumal Du Deinen Beitrag so reichhaltig mit irrelevanten Persönlichkeiten und Verwirrungspotential gespickt hast und "Australien" in der Frage selbst dann nicht mehr erwähnt wurde. ;)

Du hast, soweit ich gesehen zwar > 400 Beiträge, aber noch keinen Vorstellungsthread, den Du mit beliebig vielen persönlichen Details spicken könntest, um Dich im Info-Pool dann auf die Sachebene beschränken zu können.

Ich nehme das zum Anlass, das Persönliche, wie auf http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ic.php?t=4 erklärt und begründet in den Vorstellungsbereich abzusplitten, Deine Frage klar formuliert und auf das Sachliche beschränkt von Kategorie Südamerika in den internationalen Transportpool zu stellen, wo sie besser hinpasst -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 4054#64054 -
und dieses Undankbarkeitsmonument in den Optimierungspool zu verschieben. :wink:

LG

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Zurück zu „Beiträge aus Info-Pool, die nicht dem Gegenseitigkeitsprinzip des WRF entsprechen“