U3-USB-Stick gegen Keylogger?

"Hardware": Reisepraxis- erprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Sticks, Imagetanks, Dongles, Speicherkarten, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 09 Sep 09 19:41

Hallo,

wer einen U3 stift dabei hat, hat damit seinen eigenen browser dabei - und kann nach herzenslust im internetcafe passwoerter usw eingeben, ohne dass da was haengen bleibt.

nach ende der sitzung einfach stift abziehen und fertig.

und wenn der stift geklaut wird: nuetzt dem dieb nix, da passwort geschuetzt.

ich persoenlich hab sogar 3 U3 stifte mit mir (allerdings ein superleichtes 13,4 zoll notebook, das neue von MSI, dem apple macbook air konkurrenten, fuers hotelzimmer, wiegt nur 1300 g)





[Thema einzelthematisiert aus http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 1292#71292 . MArtin]
gruesse

MaxC

Lotharious
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 28 Mai 06 14:53
Wohnort: Lippstadt

u3-USB-Stick gegen Keylogger

Ungelesener Beitrag von Lotharious » 09 Sep 09 21:30

MaxCartagena hat geschrieben:wer einen U3 stift dabei hat, hat damit seinen eigenen browser dabei - und kann nach herzenslust im internetcafe passwoerter usw eingeben, ohne dass da was haengen bleibt
Ich glaube, so sorglos wie Du bist, hast du hast das Problem von Keyloggern noch nicht verstanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Keylogger

Benutzeravatar
MaxCartagena
Ex-Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: 02 Dez 08 22:02
Wohnort: Cartagena/Colombia

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von MaxCartagena » 09 Sep 09 21:53

Lotharious hat geschrieben: Ich glaube, so sorglos wie Du bist, hast du hast das Problem von Keyloggern noch nicht verstanden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Keylogger
langsam, lothar, ich schrieb:
MaxCartagena hat geschrieben:und last not least: wer einen U3 stift dabei hat, hat damit seinen eigenen browser dabei
so, und im eigenen browser (und nicht in dem des internetcafes) klicke ich

- meine in meinem browser gespeicherte bankverbindung an

- mein in meinem browser gespeichertes passwort an , welches ich dann mittels copy past in die eingabemaske uebertrage

und da hat dann noch kein keylogger gemerkt, dass ich ueberhaupt da bin - weil ich eben noch keine einzige tastatureingabe gemacht habe..

was ein U3 stift ist, weisst du?


Bitte auf die letzte Frage nicht hier antworten, siehe ggf. http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... ht=u3stick . Danke MArtin
gruesse

MaxC

phranque
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03 Aug 08 1:17

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von phranque » 10 Sep 09 0:14

Dann aber nicht vergessen, den Schreibschutz zu aktivieren.

Ich hatte einmal ein PDF-Dokument auf meinen USB-Stick gepackt um es in einem Internet-Cafe auszudrucken. Danach waren da lauter Kopien saemtlicher Dateien mit einer .exe-Endung (=Viren).
Da ich 'nen MAC habe war's fuer mich kein Problem. Aber sicher ist man damit auch nicht unbedingt unterwegs.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von jot » 10 Sep 09 18:50

MaxCartagena hat geschrieben:wer einen U3 stift dabei hat, hat damit seinen eigenen browser dabei - und kann nach herzenslust im internetcafe passwoerter usw eingeben, ohne dass da was haengen bleibt.
Der Browser ansich im Host-System ist normalerweise nicht das Problem, sondern das sich ein Keylogger irgendwo tiefer im System (schlimmstenfalls als rootkit) eingenistet hat. Da macht es keinen Unterschied ob der Browser nun von Festplatte oder vom USB-Stick gestartet wird. Copy and Paste ist auch kein wirksamer Schutz, da eigentlich jeder halbwegs entwickelte Keylogger mittlerweile die Zwischenablage mitliest. Außerdem wäre es möglich, einfach sämtliche auf dem Stick abgelegte Daten im Hintergrund rüberzukopieren nachdem das Masterpasswort eingegeben und der Stick entriegelt wurde.
U3 ist also eher was für Leute die im Büro oder im Internetcafe keine eigene Software (auf die sie angewiesen sind) installieren dürfen, aber nichts um die Sicherheit tatsächlich merklich zu erhöhen.

Der wirksamste Schutz ist meiner Einschätzung nach ein abgespecktes Eigensystem (BartPE oder Linux) beim Booten direkt vom Stick zu starten, aber das lässt sich zum einen nicht mit jedem Internetcafe machen und auch da gibt es theoretische (wenn auch weniger verbreitete) Angriffsmöglichkeiten. Da hilft dann doch nur ein eigenes Laptop unterwegs ;)

Felix_bubble
Verdientes WRF-Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 06 Dez 09 20:20

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von Felix_bubble » 05 Jan 10 15:07

Eine andere möglichkeit wäre auch eine live-cd mit einem kleinen linux drauf.
Z.b. dem anonym.os oder auch incognito

Der Vorteil: Auf einer gebrannten Cd kann beim allerbesten willen kein trojaner etc installiert werden.
Der Nachteil: Cds gehen viel leichter kaput als ein usb stick (zerkratzen, durchbrechen etc)

Usuario
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 13 Jul 09 2:37

U3-USB-Stick gegen Keylogger?

Ungelesener Beitrag von Usuario » 06 Jan 10 23:42

Sind die U3 Stick´s nicht schon lange aus der Mode?

Da ich viel unterwegs bin und auch keinen Laptop habe nehme ich immer zwei USB Sticks mit. Einen zum Benutzen und den anderen mit einer Sicherheitskopie, denn mir ist es auch schon so ergangen wie einem Vorredner, dass nach einem INet Cafe Besuch alle Daten im Eimer waren.

Heute achte ich darauf das ein Antivirus auf dem Rechner installiert und auch aktiv ist.

Bankaktionen auf einem fremden Computer auch mit eigenem USB Stick mache ich nie.
Mal abgesehen vom Keylogger können da noch ganz andere Sachen installiert sein.

Auch bei fremden W Lan sollte man vorsichtig sein.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“