Apple iPad als Reiserechner?

"Hardware": Reisepraxis- erprobte Computer - und Speicherlösungen für unterwegs: Erfahrungsaustausch mit Infos, Links, Fragen und Anregungen rund ums Reisen mit Laptop, Notebook, externen Festplatten, USB-Sticks, Imagetanks, Dongles, Speicherkarten, DVD sowie anderen Datenspeichergeräten.
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 30 Mai 10 21:53

sinnvolle und gute Alternative zum Ipad:

http://wetab.mobi/ - [Amazon-Link]
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

antallagma
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 30 Jun 10 18:46

Apple iPad als Weltreise-Rechner?

Ungelesener Beitrag von antallagma » 16 Jul 10 1:05

Hallo zusammen,

Hinsichtlich Gewicht und Akku-Laufzeit sind iPads konkurrenzlos im Moment. Und als eBook Reader kann man sich mit einem iPad auf Reisen auch noch super die Zeit vertreiben :)

Die vormals genannte Preisgrenze von 300-400 € wird zwar nicht ganz gehalten ( ab 500 €) aber hinsichtlich mobilität einfach das Beste was es derzeit gibt...

So Long,

Jan

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Apple iPad als Weltreise-Computer

Ungelesener Beitrag von jot » 16 Jul 10 1:14

Ich denke letztendlich muss man schon sehr großer Apple Fan sein, um mit den Einschränkungen und dem hohen Preis des iPads zu leben ;)

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 19 Jul 10 22:39

so nach intensivstem Ipadtest hier mein kurzes Review für Reisende:


Du willst:

- jederzeit einfach ins Interneti
- deine Mails checken ohne im Internetcafe zu vergammeln
- keine Kiloweise Bücher mitschleppen (Ebooks machen echt spaß)
- Deine Fotos auf dem Ipad speichern und ansehen(ist möglich und ist sogar mit RAW Formaten kompatibel)
- Keine Angst vor Viren haben
- skype benutzen (geht gut)


Dann ist das Ipad der perfekte Reisebegleiter. Was wichtig ist, eine gute und stabile Tasche / Case für Ipads um das gute Stück nicht zu beschädigen.


Gruß
Mattt
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

antallagma
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 30 Jun 10 18:46

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von antallagma » 20 Jul 10 23:07

Kurze Anmerkung: das Übertragen der Fotos ist natürlich nur über iTunes möglich, eine Zwischenspeicherung über Mac/PC mit dem eigenen iTunes Account ist also erforderlich...

Auch wenn sich meine Reiseplanungen noch am Anfang befinden steht ein Begleiter schon fest ;)

So Long,

Jan

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 20 Jul 10 23:34

Hi Jan,
Ist so nicht korrekt:
Mit dem iPad Camera Adapter kann man Bilder von der sd Karte direkt auf das iPad transferieren.
Erscheinen dann in iPhoto.

Gruß Martin
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Benutzeravatar
lehhans

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von lehhans » 22 Jul 10 15:06

Super Tipps hier! Bist du nun schlauer oder noch ratloser?

Falle auf keinen Fall auf die kommerziellen Apple-Poster hier herein. Es gibt, trotz anders lautendenden Meldungen, hier mehr als genug.

Lasse die Finger vom IPad! Es ist zu unhandlich und zu unpraktisch. Dass Skype funktionieren würde, halte ich für ein Gerücht. Die Realität sieht anders aus!
Nimm entweder ein richtiges Laptop mit (hat ein deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis) oder ein vernünftiges Handy/Smartphone.

Das IPad ist eine große Mogelpackung und ein riesen Marketinggag (wie man hier ja sieht).





[lehhans, wenn Du mehr weisst als wir und hier kommerziell motivierte Postings zu erkennen glaubst, melde sie uns doch einfach, statt solche Behauptungen auf zu stellen. -idea- Danke LG]

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 22 Jul 10 15:38

Du scheinst meinen vorherigen Post nicht gelesen zu haben deshalb nochmal zusammengefasst:

Ich war auch erst skeptisch aber Mac intensivem testen folgendes Fazit:

Was das IPad dem Reisenden bietet:

- Telefonie über Skype (geht sehr gut das IPad in der Hand und Kopfhörer dran)

- Internet überall

- Texte erstellen via Pages (Microsoft Word Derivat)

- Ebooks lesen (natürlich auch pdf Dokumente)

-Musik hören (etwas groß aber es geht)

- Bilder verwalten (Funktionsumfang wie ein Imagetank bis 64GB Größe)

- Bilder von Kamera auf das IPad ziehen (mit dem erhältlichen Kameraadapter jpg und RAW Dateien)

- GPS Funktion

Und jetzt frage ich dich, was braucht ein Reisender mehr? Das ich kein Apple Mitarbeiter oder Vertriebler bin, kann dir die Forenleitung bestätigen ;)




[*bestätige* MArtin]
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Apple iPad als Reiserechner?

Ungelesener Beitrag von jot » 22 Jul 10 16:03

Ich denke, auch wenn ich Matt nicht persönlich kenne, kann ich anhand der anderen Posts sagen, dass er kein Apple Mitarbeiter o.ä. ist, sondern manchmal einfach nur sehr überzeugt von Apple Produkten ;)

Da die "Argumente" nun wiederholt wurden, sehe ich mich genötigt nun doch nochmal drauf einzugehen...
Matt_F hat geschrieben: - Telefonie über Skype (geht sehr gut das IPad in der Hand und Kopfhörer dran)
Hab ich mit meinem Onkel ausprobiert, über 3G unbrauchbar (wenns der Provider nicht eh blockiert, was bei den meisten der Fall ist) über WLAN im Gegensatz zu PC&co. eine inakzeptable Verzögerung schon innerhalb Deutschlands von mehreren Sekunden - will nicht wissen, wie lange man aus einem Internetcafe irgendwo in der Pampa auf Antwort warten muss.
- Internet überall
Falsch, gegenüber einem Notebook eben NICHT überall, nur da wo es WLAN oder 3G gibt. ISDN, Modem, Sat, Funk, Cable, Ethernetport (in manchen Hotels und Herbergen aus Sicherheitsgründen tatsächlich als einzige Zugangsmöglichkeit vorhanden) sowie alles zukünftige, was man bei nicht geschlossenen Systemen problemlos nachrüsten oder als Stick anstecken kann, scheidet beim iPad grundsätzlich aus solange nicht Steve Jobs persönlich ein entsprechendes Upgrade aus der Kiste zaubert (wird dann wohl aber eher auf eine neue iPad-Generation rauslaufen).
- Texte erstellen via Pages (Microsoft Word Derivat)
- Ebooks lesen (natürlich auch pdf Dokumente)
-Musik hören (etwas groß aber es geht)
- Bilder verwalten (Funktionsumfang wie ein Imagetank bis 64GB Größe)
- Bilder von Kamera auf das IPad ziehen (mit dem erhältlichen Kameraadapter jpg und RAW Dateien)
Kein Alleinstellungsmerkmal gegenüber Alternativen wie z.B. einem Netbook - zudem stelle ich mir eine professionelle Bearbeitung von Bildern und das Schreiben von längeren Texten auf einem Tablet ziemlich umständlich vor, aber da ich das nicht praktisch ausprobiert habe, will ich das mal unbewertet lassen.
- GPS Funktion
Ebenfalls in vielen Netbooks und Handys mittlerweile vorhanden und sonst nachrüstbar, wenn mans denn tatsächlich braucht. Und eben der große Nachteil der geschlossenen Apple-Plattform iPad: dort wird wohl nie ein 3.-Hersteller eigene Hardware mit eigenen Treibern anbieten können, wenn mal jemand was nachrüsten möchte.

Wer sowieso ein iPad besitzt und mit den Einschränkungen leben möchte, der KANN es sicher mit auf Weltreise nehmen (sofern er es gut schützt), aber ein iPad speziell für die Weltreise anzuschaffen halte ich für ziemlichen Blödsinn, da andere Geräte in ähnlichen Abmessungen weitaus mehr bei einem deutlich günstigeren Preis können.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise-Computer & Datenspeicher: Reisen mit Notebook, Laptop, USB-Sticks, Festplatten, Speicherchips...“