Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Astrid & MArtin haben über 1 Jahr auf Tonga im Südpazifik gelebt, Moderator mahimahi wohnt auf Tongatapu...
Hier beantworten sie Fragen zu 'Eua, Ha'apai, Vava'u und Tongatapu, die über das bereits unter www.worldtrip.de/Tonga/tonga.html Geschriebene hinausgehen.

Moderatoren: Astrid & MArtin, mahimahi

Antworten
John Marr
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25 Aug 12 12:54

Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Ungelesener Beitrag von John Marr » 27 Aug 12 10:33

Hallo,

ich überlege auch die Ha'apai Inseln zu besuchen.
Nun frage ich mich, mit wieviel Budget pro Tag zusätzlich zur U nterkunft ich mindestens rechnen muss.
Also Verpflegung, Wasser.

Vielen Dank für alle Hinweise.

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Kosten auf Ha'apai

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 27 Aug 12 11:49

John Marr hat geschrieben:Nun frage ich mich, mit wieviel Budget pro Tag zusätzlich zur Unterkunft ich mindestens rechnen muss. Also Verpflegung, Wasser.
Hallo John,

Schwer zu beantworten, da ich nicht deine Verpflegungsgewohnheiten kenne.

Frische Lebensmittel vom Wochenmarkt (sofern erhältlich) kosten i.d.R. den Standardbetrag von 3 bis 5 Pa'anga (Tonga Dollar) pro "Häufchen", das in der Menge je nach Angebot variieren kann (ca. 5 Tomaten oder 3 Gurken oder 6 Kartoffeln, etc), ein Salat- oder Kohlkopf kostet je nach Angebot und Größe zwischen $2 und $3. Das sind aber alles "Touristengemüse". Inzwischen haben sich einige Chinesen auf den Anbau solcher Gemüse spezialisiert. In Nuku'alofa gibt es ein breites Angebot (incl. Brokkoli), das auch typisch chinesiche Gemüse beinhaltet. Das aktuelle Angebot auf Ha'apai kenne ich nicht.

Wassermelonen je nach Größe ud Saison von $5 bis $20, sind aber ganzjährig verfügbar.

Die typische tonganische Kost (Manioke, Kokosnüsse, Kumala, Taro, etc) gibt es entweder körbeweise (ca 3 bis 5kg) für ca $10 bis $15, je nach Qualität, bündel- oder staudenweise (Taroblätter, Bananen, etc) für ca. $3 bis $5.

Ein "Standard" Weissbrot kostet den staatlich kontrollierten Preis von $1,20. Andere Brotsorten sind teuerer - zT bis zu $5 (Cheesebread).

Fleisch sollte man am Besten im Supermarkt und tiefgefroren kaufen - 1kg Chicken kostet ca $5 bis $8, Rumpsteak ab ca. $40 pro kg.

Fisch gibts frisch - auch je nach Art und Qualität, ca. $10 bis $20 das Kilo. So gesehen ist Fisch also relativ teuer.

Mit einem Markteinkauf für $30 (derzeit ca 15 Euro) solltest du also locker 2 bis 3 Tage auskommen.

Regenwasser ist kostenlos, sollte man aber abkochen. Gas ist übrigens teuer (13kg Flasche ca. $90, da es für Ha'apai keine regulierten Gaspreise gibt - in Nuku'alofa sind es zB nur $60, staatlich kontrolliert. Benzin ca $3 pro Liter)

Flaschen mit 20 Liter "purifiziertem" Wasser kosten $8 (plus $20 für die erste Flasche, die man dann leer wieder gegen eine volle eintauscht).

Restaurantpreise - je nach Qualität des Restaurants ca $15 bis $35 für ein Standardhauptgericht. Tonganischer Imbiss ("Heisse Theke") mit typisch tonganischen Gerichten (zT sehr lecker!) und BBQ kosten ja nach Qualität und Zusammensetzung ca. $5 bis $10.

Generell ist auf Ha'apai alles nur eingeschränkt verfügbar - und ich meine damit die Hauptinsel Lifuka. Auf den "outer islands" sollte man zur Selbstversorgung einige Vorräte mitnehmen, ausser man kann selbst fischen und sammeln und teilt sein Essen mit den Orstansässigen.
Manche Leute sollten einfach besser zuhause bleiben!
(Mahimahi findest du hier.)

John Marr
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 25 Aug 12 12:54

Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Ungelesener Beitrag von John Marr » 27 Aug 12 16:08

Hallo und Danke erst mal,

das sind doch schon mal ne Menge Infos.
Ich preferiere im Ausland eigentlich immer die lokalen Ernährungsweisen, sofern ich sie vertrage ;)

Das Fisch so relativ teuer ist, hätte ich nicht gedacht.
Aber wahrscheinlich angeln ja auch die meisten Einwohner selbst, oder?

Selbst fischen und sammeln klingt eigentlich auch ganz gut :)
Ich hoffe sowieso einiges über das Fischen dort zu lernen.

Das Wasser ist meine Hauptsorge, alles andere wird sich wohl schon finden.

Vielen Dank

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 28 Aug 12 9:42

John Marr hat geschrieben:Das Fisch so relativ teuer ist, hätte ich nicht gedacht. Aber wahrscheinlich angeln ja auch die meisten Einwohner selbst, oder?
Meine Einschätzung ist eher, dass nur ein sehr kleiner Anteil der Bevölkerung (rund 18.000 private Haushalte) selbst fischen geht. Die wenigsten mit einem Boot auf dem offenen Meer, und eine vielleicht etwas grössere Anzahl mit Wurfnetz, Speer und Reusen in Ufernähe oder mit Harpune am Riff. Muscheln etc. werden auf dem Riff bei Ebbe gesammelt. Ich schätze mal, auf Tongatapu gibt es ca 300 kleine Fischerboote bei rund 12.800 Haushalten. Das sind 2,3%.

Auf den kleineren Inseln mag sich das Verhältnis etwas verschieben, da das meiste des Fangs der Selbstversorgung dient und nur ein Bruchteil in den Handel gelangt. auf den kleineren Inseln eben noch weniger. Kommerzielles Hochseefischen ist quasi tot in Tonga. Deswegen sind die Preise so hoch.

Grosse Fische wie Tuna, Sailfish, Swordfish etc. werden derzeit in Nuku'alofa nur noch von 2 Läden als Tiefkühlware angeboten, von einigen wenigen fliegenden Verkäufern am Strassenrand und Importware im Supermarkt mal abgesehen.

In Ha'apai wirst du daher sehr stark auf das Angebot von Frischfisch direkt am Hafen angewiesen sein, oder du gehst eben gegen Zahlung von Benzinkosten mit einem Fischer zusammen in seinem kleinen Schaukelkahn selbst raus aufs Wasser, was deinem Abenteuer- und Lerndrang ja entgegenkommen würde.

Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen hier im Forum posten würdest. Danke.

(Ich lass das jetzt hier mal als direkte Antwort stehen und splitte es nicht ab. Wenn du das Thema "Fischen in Tonga" weiterführen willst, eröffne bitte einen separaten Thread.
Danke. Gruss, Mahimahi)
8)
Manche Leute sollten einfach besser zuhause bleiben!
(Mahimahi findest du hier.)

Sandelmann
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 29 Jun 18 18:07

Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Ungelesener Beitrag von Sandelmann » 05 Jul 18 22:06

Hallo Ihr Lieben Weltreisenden!

Leider finde ich nur veraltete Informationen was die Kosten für Lebensmittel im Königreich Tonga angeht. Habt ihr Beispiele und aktuelle Preise für mich? Dinge wie Nudeln, Reis und Gewürze, evtl ein paar Hühner Vorort kaufen.
Ich würde mich über Antworten und Infos sehr freuen!

Bis dahin Servus!


[Frage in bereits vorbestehendes Thema verschoben - Astrid]

Benutzeravatar
KatharinaF
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 244
Registriert: 12 Apr 04 12:58
Wohnort: Pangaimotu, Vavau, Tonga

Tonga, Ha'apai: Kosten für Verpflegung und Getränke?

Ungelesener Beitrag von KatharinaF » 09 Dez 18 2:58

Ich spreche mal fuer Vava'u. Die Preise auf dem Markt haben sich nur geringfuegig erhoeht, ein Beutel Kartoffeln kostet 10 $. Die "Haeufchen" kosten weiterhin 3 $. Pumpkins, Wassermelonen etc, sehr saisonal, sind meist ausgezeichnet, heisst der Preis ist auf einem Pappkarton geschrieben oder direkt auf die Frucht geschrieben.
Die tonganischen "Takeaways" haben die Preise auch leicht erhoeht, Roher Fisch mit Cassava etc kostet jetzt 8 $. Die Restaurantpreise haben auch leicht angezogen, Betonung liegt auf "leicht". Relativ teuer ist Alkohol, besonders Wein, keine Flasche unter 30 $. Huehnerfleisch, leider sehr minderwertige Qualitaet, kostet pro Kilo ca 4 $. Da ich kein Fleischesser bin, kenne ich mich mit den Preisen fuer importiertes Fleisch nicht aus.
Kaese kostet 20 $ pro 500 gr, das ist der sehr simple Kaese; spezielle Kaesesorten, sofern verfuegbar, sind entsprechend teuer. Milch pro Liter 4 $, Soyamilch 6-8 $.
Nudeln gibt es in vielen Variationen und Preislagen, von 3 $ aufwaerts. Softdrinks wie Cola (1 ltr 6$), Bundaberg (kl. Flasche 5 $), Fanta etc sind, fuer mein Dafuerhalten, zu teuer. Selbstgemachte Drinks aus Passionsfrucht, Limonen und anderen Fruechten sind gesuender und preiswerter.
Generell ist alles, was importiert wird, relativ teuer im Vergleich zu E uropa oder A merika.

Antworten

Zurück zu „Königreich Tonga“