Einwanderung nach Tonga

Astrid & MArtin haben über 1 Jahr auf Tonga im Südpazifik gelebt, Moderator mahimahi wohnt auf Tongatapu...
Hier beantworten sie Fragen zu 'Eua, Ha'apai, Vava'u und Tongatapu, die über das bereits unter www.worldtrip.de/Tonga/tonga.html Geschriebene hinausgehen.
Hier:
Königreich Tonga- Infopool: Hier bitte wie in den anderen Info-Bereichen suchfreundlich gem. 1F-1T fragen und in Antworten auch beim Thema bleiben. Für neue Frafen oder Infos bitte neue Themen erstellen. Dadurch hilfst Du, das Tongaforum für alle recherchierbar, ergänzbar und aktualisierbar zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Thomas Hollenbeck

: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von Thomas Hollenbeck » 27 Aug 05 16:25

Malo e lelei mahimahi,

auch ich plane eine Auswanderung nach Tonga. Ihre Antwort an Cabalaca war ja sehr ausführlich. Bevor ich aber auswandere würde ich gern die Sprache erlernen. Können Sie mir sagen ob es Sprachkurs CD's in Tongaisch / Englisch oder Deutsch gibt, oder welche Möglichkeiten es gibt die Sprache vorab zu lernen. Meine eigene Idee war mir eine Tohi Tapu beim FIBS in Nuku'alofa zu bestellen, da ich religiös sehr aktiv bin. So habe ich zumindest eine Vergleichsmöglichkeit.
Habe auch schon mehrfach die Westpac Bank of Tonga wegen Kontoeröffnung angefragt, aber die antworten nicht. Ist es besser dies vor Ort zu machen?

Malo ho'omou tokoni,

Thomas Hollenbeck

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 29 Aug 05 10:50

Lieber Thomas...

die goldene Regel des Forums heisst: 1 Frage - 1 Eintrag !

Ich werde daher in diesem Thread "Einwanderung nach Tonga" weder was zum Sprachkurs sagen... noch zur Kontoeröffnung... denn dafür solltest du bitte zwei neue threads eröffnen.

Dankeschön.
Mālō e 'ofa. :roll:

mahimahi

Benutzeravatar
Holy Holli
WRF-MENTOR
Beiträge: 74
Registriert: 29 Aug 05 14:50

Re: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von Holy Holli » 16 Sep 05 10:15

mahimahi hat geschrieben:Employment-Visa werden nur vergeben, wenn der ausländische Arbeitnehmer besondere Qualifikationen ("desired skills") nachweisen kann und diese für den Job notwendig sind (zZt sind das zB Law Practice, Accounting, Computer, Engineering, Medical, uvm)
Hallo mahimahi,

weißt Du evtl. welche besondere Qualifikationen im Computerbereich gewünscht sind? Ich bin MCP=Microsoft Certified Professional.

Gruß, Thomas

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Re: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 17 Sep 05 3:50

Holy Holli hat geschrieben:weißt Du evtl. welche besondere Qualifikationen im Computerbereich gewünscht sind? Ich bin MCP=Microsoft Certified Professional
Hallo Holli,

wer I-B-M unfallfrei buchstabieren kann ist eindeutig im vorteil :D

aber im ernst:
sehr gefragt ist implementation & technical support know-how - insbesondere für netzwerke (häufig MS20000 server, mailserver) und internet - und praktische erfahrung im reparieren von hardware.

hier geht eben viel kaputt (bevorzugt motherboards und netzteile) oder gibt zeitweise den geist auf ("er druckt nicht") oder es grassiert mal wieder eine "virenepidemie"... netzwerke und internetanbindungen nehmen langsam zahlenmässig zu (die 2 nationalen internetprovider in Tonga melden für 2004 rund 2.500 registrierte user accounts für dial-in connections)

derzeit gibt es knapp ein dutzend computerfirmen in tonga - davon 1 speziell für apple. auch die zahl der internet-cafés nimmt stetig zu

als MCP hast du in jedem fall einen trumpf im ärmel
das jahresgehalt eines angestellten IT-spezialisten bewegt sich zwischen 15.000 und 20.000 Pa'anga

gruss
mahimahi

Benutzeravatar
Gast

Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von Gast » 15 Feb 06 12:29

Hallo, mein Name ist Heiko Straatmann. Ich dachte auch mal, schau mal rumm, wohin man auswandern kann- alles besser als Deutschland. Aber nach Tonga würde ich nicht gehen. Wenn man da hin will braucht man ein medizinisches Zertifikat, einen Aids- Test und viel Geld. Die Staatsbürgerschaft zu bekommen, da muß man erklären, warum man heiratet und ein medizinisches Zertifikat und auch viel Geld. Ein Pass kostet da ungefähr 150 U.S. Dollar. Nee, Danke! Da geh ich doch lieber nach Neuseeland! Gruß Heiko

Modschiedler
WRF-Moderator
Beiträge: 368
Registriert: 13 Sep 04 12:32
Wohnort: Hamburg

Re: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von Modschiedler » 15 Feb 06 18:03

Anonymous hat geschrieben:Wenn man da hin will braucht man ein medizinisches Zertifikat, einen Aids- Test und viel Geld
Tatsächlich? Mir sind die Einwanderungsbestimmungen nicht bekannt. In meinen Augen spricht das aber gerade sehr eindeutig für (!) Tonga.

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Re: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 16 Feb 06 21:02

Anonymous hat geschrieben:Wenn man da hin will braucht man ein medizinisches Zertifikat, einen Aids- Test und viel Geld. Die Staatsbürgerschaft zu bekommen, da muß man erklären, warum man heiratet und ein medizinisches Zertifikat und auch viel Geld. Ein Pass kostet da ungefähr 150 U.S. Dollar
Hallo Heiko.

Als Tourist brauchst du das natürlich alles nicht (auch nicht heiraten!) - aber wenn du eines der im thread beschriebenen visa erwerben möchtest, musst du in der tat eine gesundheitliche untersuchung inkl aids-test über dich ergehen lassen.

Ob man viel geld braucht, kann ich nicht beantworten - was ist schon "viel" - aber man sollte genug geld mitbringen, um hier eine durststrecke von mindestens einem halben jahr ohne einkommen überstehen zu können - die einen kommen mit 10,000 euro im jahr aus, die anderen brauchen mehr, die anderen kommen mit weniger aus, würden aber gerne mehr ausgeben können...

Wenn du einwanderst (sprich ein visum für 2 jahre beantragst), bekommst du ja nicht automatisch die staatsbürgerschaft (du musst sogar 5 jahre darauf warten) - und sie ist auch nicht zwangsweise mit einer heirat verbunden (aber die idee würde dem könig bestimmt gefallen).

Ich warne auch davor, die eigene staatsbürgerschaft zugunsten der tonganischen aufzugeben - es sei denn, du möchtest das land nie wieder verlassen und in andere länder problemlos einreisen können - auch nicht für kurzreisen ins benachbarte ausland (NZ, AUS) - denn mit einem tonganischen pass stehst du immer ganz hinten in der schlange - dh du brauchst für jedes land ein einreisvisum, das für Tonganer zT sehr schwer zu beschaffen ist, da man in den einreiseländern befürchtet, die "besucher" nicht mehr loszuwerden und die einreisenden nachweisen müssen, dass sie gute gründe haben, nach tonga zurückzukehren (zB Familie, Beruf, Geld, Land, Eigentum, etc)

deine idee nach neuseeland auszuwandern finde ich grossartig und beglückwünsche dich zu deiner entscheidung. Ich nehme an, du hast dich schon mal mit den einwanderungsbedingungen vertraut gemacht. Bist du sicher, dass du keine medizinische untersuchung über dich ergehen lassen musst? Darf ich noch eine private frage stellen? wieviel qualifikationspunkte hast du denn zusammen bekommen?

gruss vom
mahimahi

Benutzeravatar
Gast

Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von Gast » 18 Feb 06 19:25

Hallo Mahimahi! Ich bin die Korinna. Meine Freundin und ich möchten gerne raus aus Deutschland! Wir schauen genauso rum wie alle. Aber sag mal, Du kennst Dich aber gut aus mit Tonga. Wieso muß man für ein Visum in Tonga eigentlich eine medizinische Untersuchung und einen Aids- Test machen lassen? Ist nicht Tonga ein viel größeres Infektionsgebiet als z.B. Deutschland? Haben die in Tonga ein Aids- Problem? Vielleicht sollte man vor Tonga warnen! Und was ist das mit heiraten? Wer heiratet heute schon noch- einen Ehemann wird man niemehr wieder los, besonders nicht in Deutschland! Wieso kommt man aus Tonga nicht mehr raus? Ich dachte, es wandern so viele aus? Ewig in Tonga bleiben, in der Südsee ist doch geil! Wenn man in Deutschland wohnt spart man das ganze Jahr für ein paar Tage Urlaub in Spanien oder Italien, um ein bischen Sonne zu bekommen und von Deutschland nichts mehr zu sehen. Was soll daran also schlimm sein in der Südsee zu wohnen für immer, man spart dabei ungemein. Wieso ist man dort 6 Monate mittellos? Kann man dort nicht arbeiten? Würden die Tonganer Einwanderer verhungern lassen, oder sie aus Geldmangel rauswerfen? Das ist unmenschlich! So nun genug mit meinen Fragen! Tschüß, Korinna.

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Re: Einwanderung nach Tonga

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 19 Feb 06 9:05

Hallo Korinna.

wie war das? eine frage pro beitrag... *lächel*
aber da sie alle thematisch "irgendwie" zusammen hängen, mache ich dir die freunde und beantworte sie mal hier zusammengefasst.
(wenn es dem admin nicht passt, wird er es wohl löschen... *g*)
Gast hat geschrieben:Hallo Mahimahi! Ich bin die Korinna. Meine Freundin und ich möchten gerne raus aus Deutschland!
Ich glaube, das geht ganz einfach...
Gast hat geschrieben:Wir schauen genauso rum wie alle. Aber sag mal, Du kennst Dich aber gut aus mit Tonga.
ja - das liegt höchstwahrscheinlich daran, dass ich in tonga lebe - steht auch unter meinem avatar - links neben dem beitrag
Gast hat geschrieben: Wieso muß man für ein Visum in Tonga eigentlich eine medizinische Untersuchung und einen Aids- Test machen lassen?
weil es gesetzlich hier so vorgeschrieben ist. (die frage war einfach)
Gast hat geschrieben: Ist nicht Tonga ein viel größeres Infektionsgebiet als z.B. Deutschland?
Nein, Tonga ist viel kleiner als zB Deutschland - daher gibt es auch wesenlich weniger bakterien und viren... *lächel* - und du brauchst keinerlei schutzimpfungen, denn gegen das Dengue-Fieber hier gibt es gar keine wirksame schutzimpfung. Die meisten menschen sterben hier jedoch an herzversagen, schlaganfall und diabetes - wie auch in deutschland.
Gast hat geschrieben:Haben die in Tonga ein Aids- Problem?
Jedes land auf der weltkugel hat ein aids-problem. Offiziell gibt es hier unter 10 bekannte und betreute fälle - bei ca 100.000 einwohnern.
Gast hat geschrieben:Vielleicht sollte man vor Tonga warnen!
Tue das. Ich werde hier vor dir warnen! *lächel*
Gast hat geschrieben:Und was ist das mit heiraten? Wer heiratet heute schon noch- einen Ehemann wird man niemehr wieder los, besonders nicht in Deutschland!

...und erst die ehefrauen... aber lassen wir das. Heiraten ist eindeutig keine Pflicht!!!
Gast hat geschrieben:Wieso kommt man aus Tonga nicht mehr raus? Ich dachte, es wandern so viele aus?
Richtig gedacht - aber wenn du nur einen tonganischen pass hast, eben mit erheblichen schwierigkeiten. Mit einem deutschen pass (und das war mein vergleich) hat man keine schwierigkeiten bei der EINREISE in ein benachbartes land - die AUSREISE aus tonga ist problemlos - sofern du eben in dein zielland einreisen darfst... jetzt klar?
Gast hat geschrieben:Ewig in Tonga bleiben, in der Südsee ist doch geil! Wenn man in Deutschland wohnt spart man das ganze Jahr für ein paar Tage Urlaub in Spanien oder Italien, um ein bischen Sonne zu bekommen und von Deutschland nichts mehr zu sehen. Was soll daran also schlimm sein in der Südsee zu wohnen für immer, man spart dabei ungemein.
Stimmt - ist nix schlimmes bei - aber verrechne dich da mal beim sparen nicht...
Gast hat geschrieben:Wieso ist man dort 6 Monate mittellos? Kann man dort nicht arbeiten?
*seufz* nein, man ist nicht automatisch 6 monate mittellos - und ja, man kann arbeiten, wenn man die bedingungen erfüllt - lies dir bitte den entsprechenden beitrag zu den einreisebedingungen und visa durch (seite 1) - es geht darum, ein finanzielles polster zu haben, falls es mit der arbeit und vor allem dem geldverdienen nicht so auf anhieb klappt...
Gast hat geschrieben:Würden die Tonganer Einwanderer verhungern lassen, oder sie aus Geldmangel rauswerfen? Das ist unmenschlich!
verhungern lassen - nein
rauswerfen - ja
unmenschlich - nein, das ist sogar sehr, sehr vernünftig, denn so halten wir uns die ganzen sozialfälle und spinner vom hals, die irgendwelchen träumen hinterher laufen ohne sich wirklich gedanken über ihre existenzsicherung hier zu machen, um schliesslich nur der allgemeinheit auf der tasche zu liegen... Solche schmeissen wir sogar sehr gern raus... das geht ganz schnell *lächel*
Gast hat geschrieben:So nun genug mit meinen Fragen! Tschüß, Korinna.
Ja - find ich auch...

Liebe Grüsse
Mahimahi

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Königreich Tonga“