Seite 2 von 2

Tonga: Tsunami auf Tonga nach Seebeben ?

Verfasst: 03 Okt 09 8:11
von KatharinaF
Niuatoputapu hat es doch arg getroffen, sehr viele Häuser sind komplett zerstört.

Im "Cruiser's Information Net" -jeden morgen als interaktive Platform auf dem Marine Radio- haben sich einige Segelboote angeboten, Hilfsgüter aus Vava'u nach Niuatoputapu zu bringen.

Dem heutigen Aufruf sind viele Menschen hier gefolgt und haben alles, was sie nur hergeben können -alte Kleidung, Töpfe, Dosennahrung, Decken, Messer, Windel, Seife etc- an den Sammelstellen abgegeben. Auch eine französiche Fregatte ist unterwegs, sie wird Diesel transportieren und wohl auch Medikamente, denn das "Hospital" dort ist auch zerstört.

Jetzt können wir nur hoffen, dass nicht auch noch ein Zyklon die Insel heimsucht, die eh zu den ärmsten Inseln hier zählt.

Wir hier können nachfühlen, wie es ist, wenn eine Naturkatastrophe einem alles nimmt, die Zyklone lehren uns diese Lektion immer wieder auf's Neue. Und wenn es dann noch die mittellosen Menschen trifft...

Tonga: Tsunami auf Tonga nach Seebeben ?

Verfasst: 05 Okt 09 12:07
von KatharinaF
"On Tonga, government spokesman Lopeti Senituli said one-third of the houses on the island of Niuas have been destroyed, affecting more than 600 families.

But he added that relief flights have already delivered food, tents and generators along with medical supplies, while a French navy ship's desalination plant is helping provide drinking water. " AP

Hilfe ist also unterwegs.

Aus Vava'u kann ich weiter keine Schäden melden.

Tonga: Tsunami auf Tonga nach Seebeben ?

Verfasst: 07 Okt 09 1:02
von KatharinaF
Gestern hat Tongan TV ein Video von Niuatoputapu gesendet. Die Verwüstungen sind enorm. Bis 200 Meter Inland ist alles regelrecht zermahlen worden, schwere Zementwassertanks sind wie Bälle herumgerollt worden, die Häuser sind nicht als solche zu erkennen. Ein Wunder, dass nicht mehr Menschen umgekommen sind. Die Vegetation ist platt und die Erde durch das Salz verbrannt. Das Hosptal war eine Ruine, Medikamente und angeschwemmte Fische lagen überall.
Es gibt offizielle Spendenkonten (bitte ergooglen!), den Menschen muss schnell geholfen werden.