Unruhen in Nuku'alofa

Astrid & MArtin haben über 1 Jahr auf Tonga im Südpazifik gelebt, Moderator mahimahi wohnt auf Tongatapu...
Hier beantworten sie Fragen zu 'Eua, Ha'apai, Vava'u und Tongatapu, die über das bereits unter www.worldtrip.de/Tonga/tonga.html Geschriebene hinausgehen.
Hier:
Königreich Tonga- Infopool: Hier bitte wie in den anderen Info-Bereichen suchfreundlich gem. 1F-1T fragen und in Antworten auch beim Thema bleiben. Für neue Frafen oder Infos bitte neue Themen erstellen. Dadurch hilfst Du, das Tongaforum für alle recherchierbar, ergänzbar und aktualisierbar zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
_philipp_
WRF-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: 16 Jan 05 11:25
Wohnort: Würzburg

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von _philipp_ » 18 Nov 06 13:28

Hi mahimahi,

von mir als erstes ein herzliches Dankeschön das du dir hier die Mühe machst die Fotos und Berichte hier rein zustellen.

Außerdem finde ich es super so an ungefilterte direkte Nachrichten zu kommen.

Hier in Deutschland bekommt man davon leider kaum etwas mit. Ab und zu taucht was bei Google News auf aber das sind dann die bekannten 7-zeiler ohne tieferen Sinn.

Mach weiter so und pass auf dich auf

Bye

Philipp

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 18 Nov 06 18:06

Hallo Philipp,

zu irgendwas muss das Internet ja nützlich sein :?

Die Nachrichtenlage in NZ und AUS sieht natürlich ganz anders aus. Erst einmal leben dort (fast?) mehr Tonganer, als in Tonga selbst und zweitens ist das hier eben auch der pazifische Hinterhof für beide Länder. Europa ist einfach zu weit weg, als dass es wirklich von Interesse fürs dortige Tagesgeschehen wäre. Da sind Irak und Bundesliga einfach näher dran. Dafür wissen die Aussis eben nix von Hartz IV.

Kurzes Update:
Heute (Sa/So) war die erste Nacht mit durchgehend Strom - die angetauten Lebensmittel im Kühlschrank danken es. Wahrscheinlich wird die Präsenz der Hilfstruppen aus NZ und AUS jetzt schnell zur Rücknahme der Einschränkungen beitragen.

Hier noch ein vervollständigter Stadtplan inklusive der beschädigten öffentlichen Gebäude.
Bild

Ausserhalb der Innenstadt gibt es noch ca. 10 weitere zerstörte Geschäfte, die hier nicht abgebildet sind.

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 19 Nov 06 8:06

Update Sonntagabend:

Die Stromrationierung ist beendet. Nach meinen Informationen war der Grund für die zeitweise Abschaltung die Befürchtung, dass es Engpässe bei der Dieselversorgung geben könne - die ist nun aber sichergestellt.

Ab Montag werden wieder internationale Flüge von und nach Tonga möglich sein.

Hier noch ein Link zu einer Bildergalerie von Planet Tonga:
http://planet-tonga.com/gallery/Riots-In-Tonga

Insgesamt ist die Lage ruhig. Jetzt geht es ans Aufräumen und Wiederaufbauen. Ob und wie das Ganze finanziert werden kann, ist noch offen.

Viele der grösseren Unternehmen sind kaputt und es ist offen, ob die Unternehmer re-investieren werden - oder können. Hunderte Menschen haben ihre Jobs verloren. Die zu erwartenden Unternehmens- und Mehrwertsteuerausfälle werden den ohnehin schon überstrapazierten Staatshaushalt wohl zusammenbrechen lassen - dh man wird ohne fremde finanzielle Hilfe hier gar nicht auf die Beine kommen.

Die Devisenreserven sind ebenfalls erschöpft, und durch die notwendige Neuverschuldung wird es zu einer weiteren Abwertung des Pa'anga (Tongan Dollar) kommen. Die absehbare inflationäre Preisentwicklung wird zudem durch eine Angebotsverknappung weiter angeheizt werden - zumindest, was importierte Waren angeht. Wer also von Regenwasser, Manioke, Melonen, Fisch und Brot leben kann, wird es vielleicht gar nicht einmal so sehr spüren. Back to the roots - im wahrsten Sinne des Wortes.

Es ist ausserdem sehr wahrscheinlich, dass der Tourismus in den nächsten zwei Jahren stark leiden wird. Dadurch geht zusätzliches Wirtschaftseinkommen verloren und weitere Existenzen werden bedroht sein. Auch Kreuzfahrtschiffe werden es sich überlegen, ob sie Tonga auf ihrer Route behalten.

Insbesondere die "outer islands" wie Vava'u, Ha'apai und die Niuas werden sich wohl auf harte Zeiten einstellen müssen. Auch was die Versorgungslage angeht, denn Nuku'alofa wird das reduzierte Warenangebot wie ein Schwamm aufsaugen.

Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch neue Chancen und bietet investitionswilligen Unternehmern einen ungesättigten Markt - denn der Geldfluss in die privaten Haushalte - die sogenannten Remittances - also die Geldüberweisungen von den Verwandten in NZ, AUS, USA, etc., werden mit Sicherheit nicht weniger werden, dh Kaufkraft wird auch ohne Arbeitseinkommen vorhanden sein. So war es immer schon in Tonga.

Wie es politisch weitergehen wird, vermag wohl am heutigen Tag noch keiner zu beurteilen.

Gruss
Mahimahi

tscheki
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 07 Jul 06 11:53
Wohnort: Wien

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von tscheki » 19 Nov 06 14:35

@Mahimahi

Danke für deine tolle Berichterstattung. Die Geschehisse haben mich sehr traurig gestimmt da mir auf Tonga Land und Leute so sympathisch waren.

Beste Wünsche und hoffentlich kehrt bald wieder Ruhe ein im Inselparadies.

Grüsse aus Wien Guenter + Family

Wie der Zufall so spielt hat euer ehemals wahrscheinlich jüngster Tourist Paul gerade am 17.Nov. seinen 2.Geburtstag gefeiert.

Bild

Kkristinn
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 27 Sep 05 22:41
Wohnort: Berlin

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von Kkristinn » 04 Dez 06 22:41

Hallo,

Wir befinden uns zur Zeit noch auf Samoa und wollen am Mittwoch nach Tonga fliegen. Da wir schon vielfach gehoert haben, dass die Bank abgebrannt ist, stellt sich fuer uns die Frage ob die Geldversorgung noch geregelt ist… ???

Viele Gruesse,
Kristin

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 05 Dez 06 1:47

Hallo Kristin,

erst einmal schön, dass ihr trotzdem nach Tonga kommen wollt.

Die Lage hat sich mittlerweile "normalisiert" - na, sagen wir mal beruhigt. Die ausländischen Truppen sind größtenteils schon wieder abgezogen.

Die Innenstadt ist nach wie vor gesperrt, man hat aber den Sperrbezirk an diesem Wochenende etwas verkleinert und einige Strassen wieder teilweise freigegeben.

Fast alle betroffenen Geschäfte haben ausserhalb der City Behelfsbüros und Aussenstellen aufgemacht - so auch die Banken. Fragt am besten einen Taxifahrer - die wissen meistens, wo was zu finden ist.

Die Westpac Bank of Tonga hat zwei Filialen - eine im Fakafonua Center gegenüber dem Hafen und eine im Si'i-Kae-Ola Building, südlich der City - dort sind auch die MBf Bank und zwei der grösseren noch existierenden Supermärkte zu finden (Si'i-Kae-Ola und gegenüber JM Store).

Die ANZ Bank hat eine Notfiliale neben dem Small Industries Center eingerichtet - ein kleines Gewerbegebiet östlich der City (dort findet man auch Notfilialen von anderen Geschäften).

Die Geldautomaten sind alle funktionsfähig. Wenn ihr an den Bankschalter müsst, Geduld mitbringen - es gibt häufig Warteschlangen. (Kleiner Tip: Beste Zeit: von 13.00 bis 13.30 Uhr - dann ist nämlich Mittagspause).

Mitbringen dürft ihr soviel Geld wie ihr wollt *lol* - Einschränkungen gibt es nur bei der Ausfuhr von Fremdwährungen (ab T$10,000 braucht man eine Genehmigung der National Reserve Bank. *kleiner Scherz*)

Wenn ihr also EUR, AUD, NZD oder USD für die Weiterreise braucht, deckt euch besser in Samoa ein oder kauft erst, wenn ihr wieder aus Tonga raus und im Zielland seid. Dafür gibt es mehr Pa'anga für den Dollar/Euro momentan. Hat ja auch was Gutes...

Der Wochenmarkt ist leider geschlossen, da er im Zentrum liegt, aber es gibt viele Ausweichmärkte - den größten wohl an der Taufa'ahau Road in Fanga (an der BP Tankstelle). Dort sind auch viele Fale Koloas, eine Bäckerei, Fast Food shops und ein Geldautomat zu finden.

Viel Spass bei eurem Aufenthalt.
Wenns Probleme gibt, meldet euch eufach per PN bei mir.

Gruss
Mahimahi

Benutzeravatar
hnl96

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von hnl96 » 06 Dez 06 13:50

Hallo mahimahi,

auch wir planen für nächstes Jahr im Mai einen Abstecher nach Tonga. Nun soll ja aber auch das Parlament im Mai zusammentreten. Wie ist Deine Einschätzung; ist dann mit erneuten Auschreitungen zu rechnen oder sind diese eher unwahrscheinlich?

Ein bischen Kopfzerbrechen macht mir dann nur, auf der Insel festzusitzen und nicht weiterzukommen und unseren Anschlußflug in Auckland nach Honolulu zu verpassen.

Ofa atu

Henri

Benutzeravatar
mahimahi
WRF-Moderator
Beiträge: 571
Registriert: 15 Apr 05 0:30
Wohnort: Nuku'alofa (Tonga)

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von mahimahi » 07 Dez 06 13:00

Hallo Henri,

es ist immer schwer, Prognosen für 6 Monate im Voraus zu erstellen. Derzeit sind alle hauptsächlich mit Aufräumarbeiten und der Normalisierung des Alltags beschäftigt.

Wie sich die Stimmung bis Mai entwickeln wird, hängt mit Sicherheit auch davon ab, welche politischen und juristischen Schritte bis dahin in diesem Sinne unternommen werden.

Selbst wenn es im Rahmen der Parlamentseröffnung im nächsten Jahr wieder politische Demonstrationen geben sollte, so schätze ich aus heutiger Sicht die Wahrscheinlichkeit erneuter destruktiver Ausschreitungen im jüngst erlebten Umfange als eher gering ein. Die Sicherheitskräfte werden hoffentlich gelernt haben, auf potentielle Ausschreitungen entsprechend vorbereitet zu sein - und der Bevölkerung steht derzeit nicht der Sinn nach weiteren zerstörerischen Eskalationen. Man ist ein bisschen aufgewacht, wenngleich es natürlich in den Diskussionen und gegenseitigen Schuldzuweisungen zwischen beiden Lagern verbal noch hoch her geht.

Bei der Planung eurer Flugverbindungen solltet ihr in Tonga aber grundsätzlich immer einen zusätzlichen Tag Reserve einplanen.

Viel Spass bei eurer Reise
und einen schönen Aufenthalt in Tonga wünscht
der Mahimahi

Benutzeravatar
hnl96

Unruhen in Nuku'alofa

Ungelesener Beitrag von hnl96 » 08 Dez 06 18:53

Hallo mahimahi,

vielen Dank für Deine Meinung. Also Tonga steht auf jedem Fall auf unserem "Besuchsprogramm". Ja, die Reservetage habe ich schon eingeplant. Ich gehe davon, dass wenn planmäßige Flüge auch annulliert werden, trotzdem dann schnellstmöglich, wenn auch außerplanmäßig wieder geflogen wird.

Ich weiß nun nur noch nicht, welchen Flieger wir von Apia nach Tonga nehmen sollten.Eigentlich wollten wir am Montag (07.05.07) Ankunft Di von Apia nach Tonga fliegen. Eine Alternative wäre auch noch Air Newzealand. Allerdings fliegen die ja nur Mi ab Apia / Ankunft Do. Und am Samstagabend solls ja schon weiter nach Auckland gehen.

Ich schwanke nun hin und her. Auf der einen Seite scheint mit die Zeit, wenn wir mit ANZ reisen, auf Tonga zu kurz (Do - Sa). Auf der anderen Seite hätten wir dann alle Tickets bei einer Fluggesellschaft und Umbuchungen sind dann wohl problemloser möglich.

Naja schaun wir mal.

Also, viele Grüße nach Tonga

Henri



[Anm. MArtin: Oder melde Dich als Mitglied an, Henri und stelle Deine "Flieger-Frage unter einem andern Titelthema als "Unruhen in Nuku'alofa", dann kannst Du über Selbstschauen hinaus vielleicht auch einen Tipp dazu erwarten? ;) LG ]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Königreich Tonga“