Erfahrungen mit Kameraversicherung P&P Foto-Assekuranz

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) sonst noch an Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, mp3-Player, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.

Moderator: Thorsten

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit Kameraversicherung P&P Foto-Assekuranz

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 15 Mai 12 10:48

Sieh's mal so:
Wenn dein A uto nach 10 Jahren kaputt geht kriegste auch nicht auf Kulanz von deiner A utoversicherung einen neuen Motor eingebaut.
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Andiline
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 01 Sep 12 15:00
Kontaktdaten:

Erfahrungen mit Kameraversicherung P&P Foto-Assekuranz

Ungelesener Beitrag von Andiline » 01 Sep 12 15:59

Ich kann mich über PundP auch nicht beschweren. Habe die Fotoassekuranz Versicherung vor 3 Jahren abgeschlossen und eine Woche nach Vertragsabschluss eine DSLR-Kamera im Unterwassergehäuse geflutet. Ich habe sofort eine neue Kamera bekommen.
Dass ich an der Flutung Schuld war, habe ich angegeben, aber es hat niemanden interessiert.
Als letztes Jahr meine Canon 7D einen Schaden hatte, haben sie ihn nicht übernommen, weil der nicht auf äußerliche Einwirkung zurückzuführen war. Das war aber OK für mich.

Gruss
Andrea

hSd

Erfahrungen mit Kameraversicherung P&P Foto-Assekuranz

Ungelesener Beitrag von hSd » 24 Mär 15 13:19

Gast hat geschrieben:Ich wollte halt ehrlich sein und den -doch recht offensichtlichen Verschleiß- nicht als Unfall darstellen. Dafür hatte ich auf eine faire Behandlung von der Fotoassekuranz gehofft, um schnell und einfach aus dem Vertrag zu kommen (für den ich nie eine Leistung in Anspruch genommen habe). Aber da sieht man mal wieder: Ehrlichkeit zahlt sich nicht aus.
Oh Mann. "Ich wollte doch nur aus dem Vertrag gelassen werden"? Das liest sich in deinem Beitrag dadrüber aber anders.

Sieh's ein. Du hast aus Faulheit den Kündigungstermin verpennt und quatsch gebaut, dafür kannst du niemand anders belangen. Wenn nämlich deine Objektive in der Zeit geschrottet werden, sind die ja noch im Vertrag, also haftet die Versicherung dafür auch. Und dafür zahlst du.

Mir geht das so auf den Sack mit den vermeintlichen "Ich kenne meine Rechte"-Trolls, die auf "Fairness" plädieren, vorher aber Unfairness vorwerfen.

Das ist unehrlich, antisozial und in der Regel selbstverschuldet.

Gast

Erfahrungen mit Kameraversicherung P&P Foto-Assekuranz

Ungelesener Beitrag von Gast » 03 Mai 16 15:05

Habe gutgläubig die Foto Versicherung abgeschlossen und jetzt nach 1,5 Jahren den ersten Versicherungsschaden. Ich habe insgesamt Fotoequipment für über 5000 Euro versichert, jetzt ist eines meiner günstigen Objektive kaputt gegangen.

Dieser wurde schnell bearbeitet und mal eben einfach so abgelehnt, da "der Schaden auf einer Reise" passiert ist.

Versicherung ist jetzt gekündigt, ich kann also nur abraten.

Antworten

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, mp3-Player, Ebook-Reader...“