Elektronik - Kaufbeleg als Herkunftsnachweis für Zoll?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) an Reise-Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf, verlinken.
Danke! :)
GeoMan
Kiebitz
Beiträge: 9
Registriert: 11 Jan 10 17:52

Elektronik - Kaufbeleg als Herkunftsnachweis für Zoll?

Ungelesener Beitrag von GeoMan » 14 Jan 10 11:11

Meine Erfahrung hierzu:

Hat der Zoll den Verdacht, dass man etwas über dem erlaubten Warenwert einführt, dann kann (Straf-)Zoll berechnet oder/und der Gegenstand einbehalten werden.

Ich kenne einen Fall einer hochwertigen Armbanduhr. Da ging es meines Wissens so ab: Der Besitzer und seine Reisepartnerin wurden getrennt verhört. Erst 2-3 Monate nachdem der Uhrenbesitzer die Kaufquittung eingesendet hatte, bekam den Strafzoll zurückerstattet. Ob die Uhr einbehalten wurde weiß ich nicht mehr genau. Die Uhr war übrigens schon mehrere Monate am Arm des Besitzers. Qualität war wohl so hoch, dass sie zu neu aussah :roll:

Wer im vor hinein weiß, dass er Kritisches transportiert sollte vielleicht vorbauen ...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, Ebook-Reader, Solarpanel...“