Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Was man (außer Computern und Datenspeichern, s.u.) sonst noch an Elektronik mitnehmen kann: Fotoapparate, Smartphones, Videokameras, mp3-Player, Akku-Ladegeräte, weltweite Mobiltelefone, GPS, Solarpanels, usw.

Moderator: Thorsten

Pascal S
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Sep 13 22:36

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Pascal S » 27 Sep 13 9:10

Ich habe bereits seit 2012 einen Kindle und bin sehr gücklich damit. Da sind jetzt bestimmt schon 100 Bücher drauf und trotzdem kann ich das Teile einfach in meine Tasche stecken. Die lange Batterielaufzeit ist ein weiteres Plus und man kann problemlos Bücher von Amazon kaufen und direkt darauf spielen.

Für Vielleser kann ich einen Kindle nur empfehlen!

Thomas1237
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 01 Okt 13 17:34

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Thomas1237 » 01 Okt 13 17:56

Ich bin mit meinem Kindle sehr zufrieden. Hält locker einen Monat und ich lese eigentlich jeden Tag damit. Ich denke allerdings, dass der Kindle mit Hintergrundbeleuchtung nicht so lange durchhält vom Akku her, würde daher vorsichtig sein. Die Beleuchtung kann man nämlich nicht ganz abschalten. Wie oben schon angesprochen ist das mit den ebooks kein Problem, man kann recht einfach mit Calibre PDFs in Mobi umwandeln.

Pascal S
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Sep 13 22:36

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Pascal S » 01 Okt 13 20:02

Thomas1237 hat geschrieben:Ich bin mit meinem Kindle sehr zufrieden. Hält locker einen Monat und ich lese eigentlich jeden Tag damit. Ich denke allerdings, dass der Kindle mit Hintergrundbeleuchtung nicht so lange durchhält vom Akku her, würde daher vorsichtig sein. Die Beleuchtung kann man nämlich nicht ganz abschalten. Wie oben schon angesprochen ist das mit den ebooks kein Problem, man kann recht einfach mit Calibre PDFs in Mobi umwandeln.
Zu den PDFs muss allerdings gesagt werden, dass die Formatierung komplett zerschossen wird, wenn man die mit Calibre zu mobi umwandelt.

Zumindest auf meinem alten Kindle sind PDFs de facto unlesbar.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von jot » 19 Okt 13 15:05

Hab jetzt knapp 2 Wochen den neuen Kindle Paperwhite (2013), gibt es glaube ich derzeit immer noch für 99 Euro für alle Prime-Kunden.
Technisch absolut nichts zu beanstanden. Er ist flott und das Problem mit der ungleichmäßigen Ausleuchtung wurde auch behoben. Gewichtstechnisch ist er leichter als ein einzelner Reiseführer oder Buch, was der Hauptgrund für meine Anschaffung war (hab unterwegs zeitweise mehr Büchergewicht als Klamotten mit mir rumgeschleppt ;)).

Der Akku hält mit aktiviertem WLAN nun seit erstem Ladevorgang seit Lieferung und ist noch mehr als halb-voll. Nach der nächsten Aufladung werde ich mal mit deaktiviertem WLAN versuchen, denke aber dass das Versprechen von 8 Wochen schon ungefähr eingehalten werden kann.

Inhaltlich bereue ich allerdings ein wenig mich an das Kindle-System (Amazon als Exklusiv-Lieferant) gebunden zu haben. Freie Händler und PDFs lassen sich nicht ohne weiteres aufspielen, es gibt zwar Hilfsmittel wie die persönliche Kindle-Mailadresse zum Konvertieren oder Drittools wie Calibre, allerdings hilft mir das unterwegs beim Nachkauf von Büchern (den ich durchaus vorhabe) nicht unbedingt weiter.
Beispiel: prinzipiell sind Lonely Planet E-Book Reiseführer auch im Kindle-Store erhältlich, einige Ausgaben und Sprachversionen jedoch nur exklusiv auf der LonelyPlanet Homepage (als ePub oder PDF). Zudem bietet LonelyPlanet gratis Kartenmaterial auf der Homepage als Zusatzdownload, diese lassen sich jedoch nicht am Kindle direkt downloaden da sie von PDF erst in das Kindle-eigene mobi Format konvertiert werden müssen.

Und das "durch Papier blättern" vermisse ich auch ein wenig ;)

Werde ihn aber dennoch behalten und auf meiner nächsten Tour mitnehmen - notfalls mit gedruckten Reiseführern ergänzen.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von jot » 09 Nov 13 15:17

Ich habe mittlerweile auch ein paar Reiseführer auf den Kindle geladen und bin von der Handhabung leider nicht sehr begeistert (jedenfalls gilt das für die Lonely Planet Ausgaben) - mangels eines vernünftigen strukturierten Inhaltsverzeichnisses ist man ziemlich auf die Textsuche angewiesen bzw. muss viel blättern. Es gibt zwar die Möglichkeit Textstellen anzustreichen bzw. sich elektronische Lesezeichen zu setzen, was noch verhältnismäßig einfach geht, aber wieder zu diesen zu gelangen bzw. zwischen verschiedenen Stellen zu springen ist vergleichsweise umständlich.
Karten und Grafiken werden natürlich nicht so schön angezeigt - vor allem die Karten sind einfach nicht kontrastreich genug auf dem eigentlich ausreichend auflösenden Schwarz-Weiß-Display (solange man nicht reinzoomed, was umständlich ist, erkennt man Wege/Straßen kaum). Daher würde ich mir nur elektronische Reiseführer kaufen, für die man gleichzeitig auch eine PC-Edition (z.B. PDF) erhält, da macht das mehr Spaß. Außerdem scheinen mir die Kindle-Ausgaben vom LP im Vergleich zur Tablet/PC-Version (PDF) etwas gekürzt zu sein.

Den Reiseführer auf dem Kindle würde ich daher nur als Notlösung nehmen (wenn der Strom auf dem Laptop versagt und man dringend was nachschlagen muss), ein bißchen enttäuschend weil vor allem dafür hatte ich mir den Kindle ursprünglich gekauft - aber als Trostpflaster kann man ja noch normale Bücher (mit Text, die man ganz normal von vorne nach hinten durchliest) durch den Kindle ersetzen, das kann er ganz gut ;)

Der Akku hat übrigens mit aktiviertem WLAN seit der Lieferung Anfang Oktober bis heute durchgehalten (würde sagen ich hab durchschnittlich etwa 1 Stunde pro Tag gelesen). Als nächstes probiere ich mal aus, wie lange er im Flugmodus hält.

Fast4
Mitglied im WRF
Beiträge: 31
Registriert: 28 Mär 11 12:31

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Fast4 » 18 Nov 13 12:19

Ja ein E-Reader ist auf jedenfall eine gute Sache - Ich habe mir auch letztens für die Barcelona Reise einen digitalen Reiseführer heruntergeladen auf www.pdf-reisefuehrer.de. Die E-Books sind zwar im PDF Format, was nicht so gut ist um sie auf dem Kindle zu lesen, aber dank Amazon kann man per E-Mail, die PDF an die Kindle-E-Mailadresse (Betreff: convert) senden und man bekommt eine bessere Amazon-E-Book-Datei ausgeworfen, die muss man dann nur noch auf den Kindle kriegen.

Benutzeravatar
Torben2k13
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 01 Dez 13 20:40

Kindle E-Bookreader von Amazon - empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Torben2k13 » 01 Dez 13 20:47

Also ich finde das Kindle einfach nur schlecht. Bei der Version für 99 bekommt man ständig Amazon Werbung. Es funktionieren auch nicht alle Apps aus dem Store. Dann lieber ein echtes Android Tablet mit dem man machen kann, was man möchte.

Antworten

Zurück zu „Reise-Elektronik: Reisekamera, Videocam, Handy, GPS, mp3-Player, Ebook-Reader...“