Cloncom-Telefonkarte: Kauf nur mit Ausweiskopie - seriös?

"Software": Wie man auf Reisen von unterwegs in Kontakt bleiben und Daten (Schrift, Bilder, Töne ...) abrufbar machen und austauschen kann.
Über E-Mail & Homepage von unterwegs, über Internet-Provider im Ausland, Cybercafes, Call by Call, Telekommunikationssoftware und Einstellungen...
Hier:
Info-Pool Reise-Elektronik:
Neue Themen bitte auf eine Frage / ein Gerät / eine spezifische Einzelthematik beschränken und diese bitte im Betreff benennen. Beim Antworten bitte beim vorgegebenen Thema bleiben und für Themenwechsel ein neues Thema aufmachen und ggf. verlinken.
Danke! :)
Lile
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 05 Sep 11 17:48
Wohnort: Montréal

Cloncom-Telefonkarte: Kauf nur mit Ausweiskopie - seriös?

Ungelesener Beitrag von Lile » 05 Sep 11 21:43

Hallo,
auch ich habe eine Frage zu den auf Tipp: Billig-Telefon aus Südamerika nach Deutschland erwähnten Cloncom-Telefonkarten (http://www.cloncom.com), vielleicht hat inzwischen jemand Erfahrungen damit gemacht.
Im Moment wohne ich für einige Monate in Kanada (die Cloncom-Karten scheinen auch von hier die günstigste Möglichkeit darzustellen) und hatte mir letzte Woche bei Cloncom eben so eine International Calling Card gekauft und mit Kreditkarte gezahlt.
Leider habe ich bis heute keine Mail mit den Zugangsdaten bekommen und auch keine Antwort auf meine Mails erhalten.
Nun wurde ich gestern aufgefordert eine Kopie meines Ausweises oder meines Führerscheins zu schicken zur Bestätigung meines Telefonkartenkaufs.
Ist dies ein seriöses Verfahren?
Ich war der Meinung dass dies bei Kreditkartenbezahlung im Internet nicht nötig ist.
Ich bin für alle Hinweise dankbar.

Lile



[einzelthematisiert MArtin]

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 956
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Cloncom-Telefonkarte: Kauf nur mit Ausweiskopie - seriös?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 05 Sep 11 21:58

Mir sind einige Länder bekannt die einen Ausweis bzw Ausweiskopie verlangen wenn eine SIMCard kaufst. So aussergewöhnlich finde ich das gar nicht.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Cloncom-Telefonkarte: Kauf nur mit Ausweiskopie - seriös?

Ungelesener Beitrag von jot » 13 Dez 11 16:01

flymaniac hat recht, in vielen Ländern muss die Identität eines Käufers festgestellt werden, insofern ist das kein unübliches Verfahren.
Ob es auch Cloncom im allgemeinen betrifft kann ich nicht beantworten.

Deinen Schilderungen zufolge scheint sich Cloncom aber eher unsicher zu sein, ob die Karte überhaupt rechtmäßig verkauft wurde. Ich vermute du hast sie über Internet direkt bei Cloncom erworben? Vielleicht wurde die Zahlung durch die Kreditkartengesellschaft abgelehnt bzw. die Kreditkartengesellschaft verlangt eine Identitätsprüfung, sie wollen in so einem Fall lediglich feststellen dass du der rechtmäßige Eigentümer der Kreditkarte bist.

Um so ein Problem zukünftig zu vermeiden, solltest du bei Onlinekäufen als Rechnungsadresse immer die Adresse angeben, die auch bei deiner Bank (für die Kreditkarte) hinterlegt ist. Onlinehändler gleichen die Adressen nämlich im Hintergrund bei Verkäufen oft zusätzlich mit ab und wenn es nicht zusammenpasst (weil du z.B. gerade in K anada bist und deine jetzige Adresse angegeben hast, die KK aber in D eutschland herausgegeben wurde) schlägt das System Alarm und verlangt eine zusätzliche Identitätsprüfung oder lehnt den Kauf grundsätzlich ab.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reise und Telekommunikation, Datentransfer, Homepage, Programme u.ä.“