Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
zugvogel11
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 19 Mai 11 13:31

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von zugvogel11 » 19 Mai 11 13:38

Hallo,

Bevor ich bei der Techniker Krankenkasse anrufe, wollte ich zunächst hier um Hilfe bitten, wie ich am Besten vorgehe.

Ich bin 25, bei der Techniker pflichtversichert, und möchte für unbestimmte Zeit auf Reisen gehen.
Um mir das zu finanzieren (und auch um Familie und Freunde ab und an zu sehen) möchte ich grob gesagt immer 1/2 Jahr reisen und dann wieder ½ Jahr arbeiten.

Jobtechnisch ist es für mich kein Problem, alle halbe Jahre Arbeit zu finden ohne mich selbstständig zu machen.

Ich möchte meinen Wohnsitz in Deutschland behalten, werde immer mindestens 6 Monate im Ausland sein und jeweils eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.
Ich möchte keine Anwartschaft, sehe darin keinen Sinn für mich.

Der Krankenkasse würde ich vorab erstmal nicht sagen, dass ich vorhabe, diesen Rhythmus über mehrere Jahre einzuhalten, um keine schlafenden Hunde zu wecken.

Nachdem ich mich hier schon schlau gelesen habe, würde ich also versuchen, mich für die Zeit im Ausland abzumelden (nicht kündigen). Danach muss mich die TK laut meinem Kenntnisstand wieder aufnehmen.

Aber kann ich das wirklich über mehrere Jahre hinweg durchziehen?
Was sind Schwierigkeiten, die ich noch nicht in meine Planung mit einbezogen habe?

Ich freue mich sehr über Einschätzungen und Meinungen von euch!

Tausend Dank!

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 26 Mai 11 11:07

Moin,
@zugvogel11, die Ab- und Anmeldung, auch mehrfach nacheinander, sollte nach derzeitiger Rechtslage kein Problem sein. Sofern du gesetzlich pflichtversichert bist. Wichtig ist, du mußt bei deiner Auslandskrankenversicherung darauf achten, ob und wieweit du einen Schutz nach deiner Rückkehr hast. Normalerweise enden diese Versicherungen mit der Einreise in die BRD, für länger laufende AKV gibt es aber andere Regelungen. Das wird nur ein Problem wenn du krank zurückkommst, was ja keiner will. Aber auch keiner vorher weiß.
Die TK berät dich in der Geschäftstelle, wenn du keine schlafenden Hunde wecken willst mußt du ja nicht von deiner Gesamtplanung sprechen, es reicht ja erstmal die einmalige Reise für ca. 6 Monate. Es kann sein, das die rückfragen müßen, aber das ging bei mir auch recht problemlos.

Viel Spass auf der Reise!

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

zugvogel11
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 19 Mai 11 13:31

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von zugvogel11 » 26 Mai 11 16:41

Hallo Monkey,

Hab vielen Dank für Deine Antwort.
Ich werde die Tage einfach mal zu einer Geschäftsstelle der TK gehen und mich beraten lassen.
Werde dann berichten, wie es gelaufen ist.

Danke nochmals :-)

australien 83
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 12 Sep 11 9:32

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von australien 83 » 12 Sep 11 9:45

Hallo,

Habe folgendes Problem:

Ich möchte ab November 6 Monate nach Australien (Work&Travel).
Momentan bin ich noch Student; werde mich allerdings auf Ende Oktober exmatrikulieren.
Um für die Reisezeit meine Krankenversicherung (TK) stillegen zu können (ruhen lassen) verlangt die Techniker Krankenkasse eine Wohnsitzabmeldung.
Ansonsten muss ich bis Ende Februar noch die ca. 70 Euro mtl. Studentenbeitrag zahlen (trotz Exmatrikulation im Oktober).

Wäre soweit keine Problem.
Jedoch benötige ich eine Reisekrankenversicherung für Austalien.
Diese setzten jedoch einen festen Wohnsitz in Deutschland vorraus. :x
Hat jemand eine Idee wie ich die immerhin noch anfallenden 280 Euro Krankenversicherung (Nov-März) umgehen könnte?
Gibt es keine Möglichkeit; ausser der Abmeldung des Wohnsitzes die TK-Versicherung stillzulegen. :roll:

Vielen Dank schonmal!

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von MArtin » 12 Sep 11 12:43

Hallo Name?, willkommen :)
australien 83 hat geschrieben:...Um für die Reisezeit meine Krankenversicherung (TK) stillegen zu können (ruhen lassen) verlangt die Techniker Krankenkasse eine Wohnsitzabmeldung.
Dafür gibt es m.E. keinerlei Rechtsgrundlage - nach der würde ich Deine TK- Sachbearbeiterin mal fragen.
Irgendwo habe ich hier schon mal über die Rechtsgrundlage für KK-Abmeldungen geschrieben - suche mal nach "GKV Austritt" oder "gewöhnlicher Aufenthalt".

australien 83 hat geschrieben:Gibt es keine Möglichkeit; ausser der Abmeldung des Wohnsitzes die TK-Versicherung stillzulegen.
Doch.
M.E., indem Du Deine Auslandsreise auf 6 Monate + 1 Tag ausdehnst, wenn der Abschluß einer vollwertigen anderen Krankenversicherung, wie sie diese HanseMerkur Jahres Reisekrankenversicherung darstellt, entgegen SGBV §190 Nr.13 http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__190.html tatsächlich nicht ausreichen sollte.

LG



[ergänzend editiert. MArtin]

dieSteffi
WRF-Moderator
Beiträge: 1485
Registriert: 15 Feb 06 13:33
Wohnort: unterwegs
Kontaktdaten:

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von dieSteffi » 12 Sep 11 14:32

zugvogel11 hat geschrieben:...Ich bin 25, bei der Techniker pflichtversichert, und möchte für unbestimmte Zeit auf Reisen gehen.
Um mir das zu finanzieren (und auch um Familie und Freunde ab und an zu sehen) möchte ich grob gesagt immer 1/2 Jahr reisen und dann wieder ½ Jahr arbeiten...

Ich möchte meinen Wohnsitz in Deutschland behalten, werde immer mindestens 6 Monate im Ausland sein und jeweils eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.
Ich möchte keine Anwartschaft, sehe darin keinen Sinn für mich.

Der Krankenkasse würde ich vorab erstmal nicht sagen, dass ich vorhabe, diesen Rhythmus über mehrere Jahre einzuhalten, um keine schlafenden Hunde zu wecken.

Nachdem ich mich hier schon schlau gelesen habe, würde ich also versuchen, mich für die Zeit im Ausland abzumelden (nicht kündigen). Danach muss mich die TKK laut meinem Kenntnisstand wieder aufnehmen.

Aber kann ich das wirklich über mehrere Jahre hinweg durchziehen?
Was sind Schwierigkeiten, die ich noch nicht in meine Planung mit einbezogen habe?
Hallo Zugvogel!

Bitte lies dazu meinen Beitrag:
GKV: Versicherung der Nichtversicherten

Ich denke, dass es besser wäre bei der Krankenkasse gleich zu erzählen, was geplant ist, damit es keine bösen Überaschungen gibt.

Oder wie ist es gelaufen?

bunteGrüße
deineSteffi
Wir wollen nicht mehr mitschwimmen, wir wollen aber auch nicht gegen den Strom schwimmen, wir wollen einen ganz anderen Fluss!
Mein Reiseblog: keine-eile Leben auf Rädern - Reisen auf Reifen
Meine Seite über die Algarve: algarve-pur - Urlaub in der Algarve

australien 83
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 12 Sep 11 9:32

Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von australien 83 » 13 Sep 11 13:46

Nachtrag (GKV TK Student):

Mittlerwile habe ich von 3 Sachbearbeitern 3 unterschieldiche Aussagen bezüglich der Stilllegung meiner studentischen Plichtversicherung erhalten habe.

1. Ruhen lassen der Versichcherung nur möglich bei Vorlage der Exmatrikulation und einer Wohnsitzabmeldung.

2. Ruhen lassen überhaupt nicht möglich (Beiträge müssen trotz Exmatrikulation zu Semesterbeginn bis Semesterende bezahlt werden).

3. Abmeldung problemlos mit schriftlicher Kündigung, Nachweis der Exmatrikulation sowie Kopie der Privaten Reisekrankenversicherung möglich.

Die dritte Aussage stammt vom zuständigen Sachbearbeiter.
Somit muss ich mich nicht in D abmelden und kann mich bei einer Reisekrankenversicherung anmelden (welche einen festen Wohnsitz verlangt) und spare 310 Euro. :D
Die Wiederaufnahme in die GKV nach Reiserückkehr sei ohne Probleme und ohne Anwartschaft möglich bzw. auch gesetzlich vorgeschrieben.

Oleee 8)

Kappuziner
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 29 Jul 13 18:57

Wiederaufnahme in die GKV nach der Reise problemlos möglich?

Ungelesener Beitrag von Kappuziner » 29 Jul 13 20:17

Hallo,

stöbere nun seit einer Stunde im Forum, konnte aber meine Frage leider nicht erschöpfend beantworten :(

gleich zu meiner Situation:

Ich plane ab Anfang September diesen jahres (bin flexibel) eine Reise durch SOA für voraussichtlich 5 Monate, vielleicht etwas weniger vielleicht etwas mehr, je nachdem wie es mir dort gefällt, oder solange die Kohle reicht Cheesy

Ich habe nun mein Studium beendet und bleibe noch bis zum 30.09.2013 eingeschrieben. Krankenversichert (AOK) war ich zunächst über meine Eltern (Familienversicherung). Ab dem 25ten Lebensjahr lies ich mich als Student ebenfalls bei der AOK mit einem Betrag von ~ 78Euro/Monat versichern. Um Impfkosten bezahlt zu bekommen (vor Kurzem alles erstattet bekommen :) ) bin ich in die Techniker Krankenkasse gewechselt und bin nun seit dem 01.04.2013 in der TK als Student verichert.

Nun zu meinem eigentlichen Problem:

Ich stellte mir schon vor einigen Wochen die Frage, ob es möglich ist in meinem Fall, um die Beiträge zu sparen, sich von der KK für die Zeit der Reise abzumelden und ob die Aufnahme nach der Reise problemlos möglich sei.

Dazu habe ich mich mit meinem Berater in unserer Filiale gesprochen und er meinte, dass ich mich normal abmelden kann und die Wiederaufnahme ohne weitere Probleme möglich ist, allerdings nur auf Basis einer freiwilligen Versicherung. Hierzu muss ich einfach Kündigen/Abmelden, hier ist mir immer noch nicht klar welches Wort man hier benutzen muss, und dann wieder, wenn ich da bin vorbei kommen kann und dann nehmen die mich wieder auf.

Ich bin nun auf dieses interessante Forum gestoßen und einige Erfahrungen hier durchgelesen. Einige verunsicherten mich und ich entschied mich bei der TK anzurufen um mich abzusichern, folgendes konnte ich in Erfahrung bringen:

Die Dame am Telefon meinte, dass ich eine Anwartschaft abschließen müsste um wieder bei Ihnen aufgenommen werden zu können. Falls ich es nicht tue und mich trotzdem abmelde, kann ich dann nicht mehr in eine gesetzliche Versicherung rein und muss mich anderweitig PRIVAT versichern, da meine letzte Verischerung eine private Auslandskrankenvericherung ist, die ich im Ausland haben werde.

Wer hatte eine ähnliche Situation und wer wurde nach der Reise problemlos wieder aufgenommen?
Ich bin darin überhaupt nicht bewandert und ein zweites Telefonat würde vermutlich nichts bringen, da ich in diesem Feld gar kein Vorwissen habe und man mir sonst was erzählen kann :)

Wer eine ähnlich Situation hatte, könnte auch gerne sein Abmelungsschreiben bei der KK hier hochladen, würde mir sehr helfen :)



Smiley

Danke und Viele Grüß
Andreas

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5636
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Wiederaufnahme in die GKV nach der Reise problemlos möglich?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 29 Jul 13 23:25

Hallo Andreas :)

Deinen Beitrag habe ich in das Thema verschoben, in dem Du weiter oben auf dieser Seite schon die Antwort auf Deine Frage findest. :)

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“