Austritt Techniker Krankenkasse (TK) GKV wegen Weltreise

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Offliner
WRF-Spezialist
Beiträge: 576
Registriert: 30 Nov 07 21:21
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Offliner » 27 Jun 09 21:19

Ich habe obigen Brief jetzt leicht verändert an die Techniker Krankenkasse verschickt. Ich berichte dann hier von der Reaktion.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von MArtin » 28 Jun 09 9:36

Hallo :)

Bitte bedenkt, dass spezifische Infos zu der Techniker Krankenkasse nicht finden werden, wenn stets die Abkürzung TK verwendet wird (siehe WRF-Anleitung: Abkürzungen bitte ausschreiben - Suche erst ab 3 Buchstaben möglich).:idea:
Habe es oben geändert.

Dein Brief liest sich gut, Offliner.


Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Lohas » 30 Jun 09 9:28

Habe gerade mit meinem Berater bei der Techniker Krankenkasse gesprochen und mir wurde explizit gesagt, dass man KEINE Antwartschaft braucht und entsprechend auch nichts zahlen muss.
Mann kann natürlich, aber für die Krankenversicherung entstehen einem da keinerlei Vorteile.

Für die Pflegeversicherung wäre es zu überlegen, freiwillig weiterzubezahlen, da man erst Ansprüche hat, wenn man mal 10 Jahre eingezahlte hat oder so, aber in meinem Alter (25) würde das keinen Sinn machen.

Ansonsten ist alles ganz einfach.
Durch meine Kündigung meldet mich mein Arbeitgeber automatisch bei der Krankenkasse ab. Damit ihr System sich dann aber nicht wundert, was mit mir los ist, soll ich noch einmal eine eigenen Abmeldung schreiben, mit der Begründung der Weltreise.
Wenn ich wiederkomme kann ich sofort wieder bei der Techniker Krankenkasse versichert sein, entweder über das Arbeitsamt oder über den neuen Job.

Also, lasst Euch nicht verunsichern!

LG
Lohas
Memento mori - In omnia paratus.

aussteigeraufzeit
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 25 Mai 09 0:05
Wohnort: Basel
Kontaktdaten:

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von aussteigeraufzeit » 30 Jun 09 18:15

Hallo,

Danke für Deine Antwort. Es scheint nicht so problematisch zu sein, wie das einige Forumsmitglieder berichten. Aber wahrscheinlich hängt das auch vom jeweiligen Sachbearbeiter ab und wird in der Praxis noch unterschiedlich behandelt, weil das Gesetz über die Pflichtversicherung in Deutschland relativ neu ist, siehe
-> Gesundheitsreform seit 04/2007 - nie mehr ohne KV .

Mich würde interessieren, ob der Techniker Krankenkasse alleine Dein Kündigungsschreiben mit Begründung Auslandaufenhalt reicht, oder ob Du Dich auch in Deutschland abmelden und dies der TK vorlegen musst?
Bei einer Abmeldung des deutschen Wohnsitzes gäbe es nämlich Probleme bei der Auslandsreiseversicherung, denn dieser verlangt in der Regel einen deutschen (Haupt)wohnsitz.

Ab Dezember diesen Jahres werde ich dieselbe Situation haben, deshalb freue ich mich über Deine Antwort.

Grüsse, Felix
Seit 2005 gibt es keinen Winter mehr ;-)

www.aussteiger-auf-zeit.de

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Lohas » 30 Jun 09 20:56

Hallo aussteigeraufzeit,

das mit dem Wohnsitz sollte kein Problem sein. Ich habe das explizit in meine Email geschrieben.
Leider hat mich mein Berater von der Techniker Krankenkasse angerufen und mir die Auskunft nun nicht schriftlich erteilt, so dass ich sie hier posten könnte.
Aber hier ist dennoch mal meine Email, die ich meinem Sachbearbeiter zuvor geschickt hatte.

ich hätte noch eine Frage zu meiner TK-Mitgliedschaft:

Wie in den Gesprächen bereits angekündigt, werde ich am 11.09.2009 meine Weltreise starten.
Man hatte mir gesagt, dass der Austritt bzw. das beitragsfreie Ruhenlassen des Versicherungsverhältnis kein Problem wäre und ich nach meiner Rückkehr, einfach wieder in das Versicherungsverhältnis zurückkehren kann. Selbstverständlich zählen die Monate meiner Abwesenheit nicht zu den 18 Monaten, die ich mindestens bei der TK versichert sein müsste.

Nun habe ich von anderen Reisenden gehört, die teilweise bei anderen KVs aber auch bei der TK eine Anwartschaft bezahlen mussten.
Die Aussagen sind wohl zwischen den KVs, aber auch zwischen einzelnen Mitarbeitern unterschiedlich.
Als Begründung wurde die Erhaltung eines gemeldeten Wohnsitzes genannt und damit würde man der Versicherungspflicht (SGB 5)unterliegen. Andere, ebenfalls bei der TK versicherte, mussten dies nicht zahlen.

Daher nun meine Frage: Kommen während meiner Abwesenheit doch Kosten auf mich zu?
Ich bin ab. 01.09. arbeitslos gemeldet und werde mich direkt wieder beim Arbeitsamt abmelden, da ich dem Arbeitsmarkt während des Auslandsaufenthalts nicht zur Verfügung stehe, und somit keine Leistungen beziehen.
Nach meiner Rückkehr, könnte ich direkt ALG 1 beziehen und wäre natürlich über das Arbeitsamt versichert.
Allerdings habe ich schon bei Abreise eine neuen Arbeitsvertrag, so dass keine Arbeitslosigkeit eintreten wird.
Da die Führung eines Kontos, sowie meiner BU-, Unfall- und Haftpflichtversicherung einen Wohnsitz in Deutschland erfordern, werde ich in Deutschland gemeldet bleiben (müssen).

Selbstverständlich habe ich während meiner Reise einen ausreichenden Auslandskrankenversicherungsschutz, der auch die ersten vier Wochen in Deutschland mitabdeckt.



Hoffe, das hilft weiter...
Memento mori - In omnia paratus.

Benutzeravatar
Asia
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 09 18:33
Wohnort: Bonn

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Asia » 05 Jul 09 13:35

Hallo Lohas,

sehr interessanter Bericht!

Also doch keine Anwartschaft für gesetzlich Krankenversicherte....
D. h., sollte ich krank & vorzeitig aus dem Urlaub zurückkehren ist die Versicherung verpflichtet mich wieder aufzunehmen? Auch ohne Gesundheitsprüfung?

Bei mir ist es so das ich aufgrund von Eigenkündigung eine 3-Monatige Sperrfrist vom AA verhängt bekomme und ich grad verzweifle weil ich nicht weiß ob ich nun eine Anwartschaft bei der GKV beantragen muss oder nicht.

Weil meines Wissens nach bin ich während der Sperrfrist nicht übers AA versichert und schon gar nicht wenn ich dem AA nicht zur Verfügung stehe.

Ich hab schon so viel unterschiedliches gelesen das ich nur noch verwirrt bin

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Lohas » 05 Jul 09 14:02

Hallo Asia,

tief durchatmen. Manches ist gar nicht so kompliziert, wie es aussieht ;-)
Aber ich kann Dich verstehen, dass man im Laufe der Vorbereitung des öfteren mal einen kleinen Koller bekommt.

Ich kündige ja auch selbst und bin somit in der gleichen Situation.
Du bist über Deine normale Krankenkasse noch 30 Tage „nachversichert“. In der Zeit reist Du doch bestimmt auch schon ab, oder?
Falls nicht, bist Du meines Wissens auch innerhalb der Sperrfrist ab dem Zeitpunkt, wenn die Nachversicherungszeit vorbei ist, über das AA versichert.

Unterwegs hast Du ja Deine Auslandskrankenversicherung. Solltest Du früher zurückkommen, weil Du krank bist, hast Du zum einen die Möglichkeit, Dir eine AKV zu suchen, die eine Nachversicherungszeit in Deutschland miteinschliesst.
Aber auch wenn Du das nicht hast, muss Dich Deine Krankenkasse zurücknehmen. Du musst Dich nur unmittelbar nach Ankunft in Deutschland beim Arbeitsamt melden.
Bei mir ist es zusätzlich noch so, dass ich meine KK erst kurz vor der Abreise gewechselt habe. Da die Versicherung dort noch nicht so lange besteht, könnte es sein, dass sie mich zwar nicht nehmen, aber meine alte KK, bei der ich schon die 18 Pflichtmonate versichert war, mich IN JEDEM FALL zurücknehmen muss.


LG

Lohas
Memento mori - In omnia paratus.

Benutzeravatar
Asia
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 09 18:33
Wohnort: Bonn

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Asia » 05 Jul 09 14:47

Hallo Lohas,

danke für Deine Antwort!

Ja, während der Nachversicherung bin ich schon weg...

Ich hab mich auch schlau gemacht bezgl. AKV die eine Deutschlandabdeckung beeinhalten aber da ist es so das man nach dem Deutschlandaufenthalt wieder zurück ins Ausland muss. Da ich aber nur 3 Monate weg sein werde kommt das für mich nicht in Frage.

Ich stelle mir nur die Frage was ist wenn ich krank wieder komme und ich so krank sein sollte das ich mich nicht beim AA melden kann, z.B. weil ich im Krankenhaus liege. Wer kommt dann auf?

Muss mich meine GKV dann wieder aufnehmen?

LG
ASIA

Benutzeravatar
Lohas
WRF-Spezialist
Beiträge: 397
Registriert: 28 Feb 09 0:36
Wohnort: Dublin

Austritt TK (Techniker Krankenkasse) wegen Weltreise

Ungelesener Beitrag von Lohas » 05 Jul 09 15:16

Gleich bekommen wir einen Rüffel, weil wir vom Thema abweichen.

Zu der angesprochenen Problematik gibt es schon ganz viele Threads hier und es ist ohnehin schon ziemlich unübersichtlich das ganze Thema.
(Weiß ich aus eigener Erfahrung, da ich mich versucht habe, durchzuwühlen)

Also, lassen wir diesen Thread wirklich nur dafür, wie man aus der TK austritt, wobei das Wesentliche hier stellvertretend für alle gesetzlichen Krankenkassen gilt.
Wie man wieder reinkommt, klären wir an anderer Stelle ;-)





[Danke 8)]
Memento mori - In omnia paratus.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“