First Aid Sterile Set für Reise mit Moped empfehlenswert?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

First Aid Sterile Set für Reise mit Moped empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von sphaera »

Was haltet ihr eigentlich vom Tatonka First Aid Sterile Set? Gibts für 35 Euro und hat "vermutlich" alles versammelt, was man zur Behandlung eines Thai Tattoos (Moppedunfall) oder schlimmerem so braucht.

Ich beabsichtige eine 6-Monatige Thailandreise, durchaus auch in abgelegenere Gebiete und liebäugele mit dem Kauf. Will man das haben und vor allen Dingen mit sich rumschleppen? Das normale Erste-Hilfe-Set werde ich mir nach meinem Gutdünken und Erfahrungen zusammenstellen. Tipps im Forum gibts dazu ja schon.

Grüße
sphe
Einstein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 17 Jun 05 8:14
Wohnort: Zürich

First Aid Sterile Set für Reise mit Moped empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Einstein »

Hi,

also das finde ich etwas übertrieben. Ausserdem was machst Du damit? Was nutzt Dir eine Spritze/Infusioinssystem wenn Du die Medizin/Infusion nicht hast? Und nehmen wir an Du hättest - könntest Du Dich selbst stechen?

Nimm nen Autoverbandkasten (ca. 10€). Da hast Du schon viel drin. Dann nimmst Du raus, was Du denkst was zuviel ist und füllst rein was Du denkst was du brauchen könntest.

Ich schreib mal was mir so einfällt:

Verbandszeug (aus dem Kasten)
Rettungsdecke (kann man immer brauchen)
Dreieckstuch (aus dem Kasten)
Skalpell
Faden (dann solltest Du aber auch nen Letherman oder eine kleine Zange haben)
Gute Pinzette
Octenisept (wie Jod nur durchsichtig und gibt keine Flecken in der Kleidung)
Fucidin - Salbe mit Antibiotika oder Fucicort zusätzlich mit Cortison 8). In der Apoteke vor Ort für ca. 2€. Bei uns Rezeptpflichtig und 20€.
Schmerzmittel - in den Tropen kein Asperin! Nimm Ibuprophen oder Diclophenac (bekannter als Voltaren-Tabeletten, stark, aber macht müde, rezeptpflichtig)

Damit (denke ich) solltest Du alles haben was Du bei nem Unfall brauchst. Wenigstens solange Du Dir selbst helfen kannst.

Zusätzlich kannst Du aber noch eine Spritze und eine Nadel mitnehmen. Aber die thailändischen Krankenhäuser sind nicht schlecht. Dort bekommst Du auch eine saubere Nadel und Spritze. Das einzige was für uns etwas befremdlich ist, ist die mangelde Privatsphäre. Da ist immer jemand um dich rum. Sowohl im Besprechungsraum als auch im Behandlungsraum. Aber eine Erfahrung wert. :-)

Und wo ich grade dabei bin, mach ich Dir grade noch den rest an Medizin:
Breitbandantibiotika (Amoclav 60€)
Normales Antibiotika (Amoxicilin, Roxicillin kannst Du für +/- 2 Dollar in der thailändischen Apotheke kaufen)
Malerone (60€) - Malariamittel. Ich nehme das immer nur mit. Wenn Du bei Dir Malaria feststellst, dann nimmst Du's und musst spätestens nach 4 Tagen im Krankenhaus sein. Packungsbeilage und im Forum lesen
Bauchweh/Durfallmittel vor Ort kaufen. Die kennen sich damit aus.
Elektorlyten - Getränkepulver gegen dehydration bei Durchfall oder extremer Belastung.

So, wenn ich jetzt nix vergessen hab, dann solltest Du eigentlich für den Notfall gerüstet sein.

Lg Martin
Die letzte Instanz ist Dein Spiegelbild
sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

First Aid Sterile Set für Reise mit Moped empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von sphaera »

Nachtrag:

Ich hatte dieses Set doch nicht gekauft (er hat Recht, Infusionen kann ich mir keine selber legen da ich nicht weiß, wie das geht), sondern mir einen eigenen 2kg Verbandskasten in zwei wasserdichten Rollbeuteln zusammengestellt: Einen Daypack-Basisbeutel und eine Erweiterung.

Hauptsächlich war darin sauberes Verbandszeug, Rettungsdecke, Desinfektionsmittel, Brandsalbe/Heilsalbe, einige Schmerz- und Halstabletten und Kohletabletten gegen Durchfall.


Ich habe alles davon gebraucht und war froh im Hinterland von K ambodscha nach meinem Motorradunfall gut vorgesorgt zu haben! Ich habe mich mit meinen Mitteln sehr gut verbinden und wochenlang versorgen können und bekam trotz viel Dreck und Hitze auf meiner trotz Schmerzen fortgesetzten Tour sehr gute Heilergebnisse.

Ich würds jederzeit wieder so tun und mich zuerst auf mein Material und erst in zweiter Linie auf das verlassen, was ich vor Ort vorfinde. Bis auf ein paar Narben habe ich keinerlei Unfallfolgen wie Infektion oder so gehabt.

sphaera
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Malaysia: Führerschein für Moped nötig?
    von mudi » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    1 Antworten
    3483 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Kai71
  • Grenada: Moped / Motorrad mieten
    von Matz2121 » » in Karibik - karibische Inseln
    3 Antworten
    6156 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Matz2121
  • Kambodscha: per Moped durchs Kardamom-Gebirge?
    von Sigi » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    2 Antworten
    4855 Zugriffe
    Letzter Beitrag von cambodia
  • Chile / Südamerika: Geschenk für Moped Reisende?
    von Konfusius » » in Südamerika Forum
    1 Antworten
    5741 Zugriffe
    Letzter Beitrag von victor3344
  • Grenzübertritt Laos Vietnam mit viet. Moped
    von kimpi » » in Asien-Forum 1: Südasien - Südostasien
    1 Antworten
    3458 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kimpi

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“