Weltreise trotz Herzfehler

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
leni13
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18 Aug 09 23:05
Wohnort: noch Frankfurt/ Main

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von leni13 » 24 Aug 09 20:28

Hallo,

ich plane im Moment eine 12-18-monatige Weltreise (Australien, Neuseeland, Südamerika), allerdings habe ich einen Herzfehler.
Ich habe so gut wie keine Einschränkungen, da einzige ist, dass ich bei erhöhtem Infektionsrisiko (z.B. OP´s, Zahnbehandlungen etc) eine Endokarditis-Prophylaxe machen muss und Extremsport vermeiden soll.

Gibt es hier jemanden, der eine ähnliche Krankheit hat und dennoch auf Weltreise gegangen ist? Oder gehe ich mit einer solchen Reise ein zu hohes Risiko ein?

Ich plane auf meiner Reise Work&Travel sowie Volunteering zu machen.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Vielen Dank und Grüße
Leni

Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 331
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von Tiroler » 25 Aug 09 13:13

Ich glaube sowas solltest du mit deinen ärzten bereden.Vermutlich hast du das schon..und du möchtest hier ein ok bekommen für deinen traum.
Halte dich an den rat deiner ärzte, hole dir gg. eine 2. meinung ein.

Falls du dann trotzdem auf reisen gehst... langsam, kein stress.
Unbedingt eine notfall-versicherung.

viel glück

martin
2 x China, 14 x Thailand, 3 x Neuseeland, 5 x Cook Inseln, 3 x Spanien , 2 x Jamaika, 2 x Kuba , 3 x Frankreich, 2 x Schweiz, 1 x Brasilien, 1 x Dubai, 1x Nepal, 1 x Kenia, 4 x USA, 1 x Indien, 1 x französisch Polynesien, 2 x Kambodscha, 1 x Australien. Unzählige Male in Deutschland und Italien, England (nur London), Ägypten, Kroatien, Slowenien

viewtopic.php?f=48&t=218&hilit=Tiroler#p545

leni13
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18 Aug 09 23:05
Wohnort: noch Frankfurt/ Main

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von leni13 » 30 Aug 09 13:09

Hallo Tiroler,

mit meinen Ärzten hab ich bereits gesprochen und sie weisen mich auf das erhöhte Risiko hin, sagen aber nicht, dass ich es nicht machen soll.

Jetzt bin ich aber dennoch etwas verunsichert...

Klar, Notfall-Versicherung und umfangreiche Reise-Apotheke brauch ich auf jeden Fall.

Vielen Dank und lieben Gruß
Leni

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von Astrid » 31 Aug 09 5:59

Hallo Leni und Herzlich Willkommen im WRF :)

"Herzfehler" ist ein sehr unspezifischer Begriff, hinter dem sich alle möglichen Herzerkrankungen (angeboren und erworben und in verschiedenen Stadien / Ausprägungen) verbergen können.
Daher kann ein Arzt mit dem Begriff "Herzfehler" wenig anfangen.

Nimm deshalb Deine ärztlichen Befunde, in denen die genaue Diagnose wenn möglich auch auf Englisch und Spanisch steht (Herzpass?), Deine Medikation und ggf. die Telefonnummer Deines behandelnden Aztes mit.
leni13 hat geschrieben:Oder gehe ich mit einer solchen Reise ein zu hohes Risiko ein?

Risiken gibt es immer und überall und auch Belastungen sind auf einer Weltreise kaum vermeidbar.
Z.B.: tropische Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, Höhe, schweres Reisegepäck... - Belastungen, die durchaus mit Extremsport vergleichbar sein können ;).

Letztendlich ist es für Dich daher noch wichtiger als für Andere, dass Du auf Deinen Körper hörst, vor allem auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achtest und ggf. von Unternehmungen, die Dir als zu belastend erscheinen, Abstand nimmst.

Sofern Du mit den Dich behandelnden Ärzten gesprochen hast und diese kein "Veto" eingelegt haben, würde ich mich an Deiner Stelle auf Dein Vorhaben freuen.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

leni13
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 18 Aug 09 23:05
Wohnort: noch Frankfurt/ Main

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von leni13 » 07 Sep 09 22:45

Hallo Astrid,

vielen Dank schon mal für deine Anregung. Es handelt sich bei mir um einen Mitralklappenprolaps mit Insuffizienz (seit Jahren konstant 2 Grad, keine Herzvergrößerung) - aber wie gesagt, außer Endokarditis-Prophylaxe keine Einschränkungen.

Den Endo-Pass habe ich in Englisch beantragt und werde ihn wohl bald erhalten. Die Unterlagen (letzte Befunde, EKG, Echo etc) habe ich vorliegen und schaue gerade ob ich sie übersetzen lassen kann.
Beta-Blocker und Antibiotika- Rezepte liegen neben mir und meine Ärzte haben sich für einen "außerordentlichen" Bereitschaftsdienst bereit erklärt :-)

Jetzt muss ich nur noch meine Planung finalisieren und dann kann es los gehen.

Falls dennoch jemand hier im Forum mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat- ich freue mich über jede Anregung.

Liebe Grüße
Leni

Andrea³
WRF-Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 11 Jan 09 22:44

Weltreise trotz Herzfehler

Ungelesener Beitrag von Andrea³ » 02 Jan 10 20:55

Hallo Leni,

ich habe auch zwei Herzfehler gehabt - einen angeborenen und einen daraus resultierenden mit 6 Jahren. Allerdings ist bei mir mittlerweile alles i.O., trage jedoch auch so Endo-Pässe mit mir rum. Ich habe jetzt zwei Fernreisen (einmal 5 Wochen und einmal 3 Wochen) allein und individuell unternommen und keine Probleme gehabt. Allerdings waren es auch nicht mehrere Monate ;) Aber ich würde sagen, wenn die Ärzte nicht dagegen sind und Du alles bezgl. Vorsorge gut geplant hast, auf geht's! :-) Wünsche Dir viel Spaß.

Viele Grüße, Andrea

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“