Schwanger nach Thailand / Malaria-risikogebiete

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Herman
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 14 Mai 09 12:03

Schwanger nach Thailand / Malaria-risikogebiete

Ungelesener Beitrag von Herman » 01 Okt 09 22:18

Hi,

Mitte Oktober fahr ich mit meiner (schwangeren/3. M) Freundin nach Thailand. Malariaprophylaxe darf sie nicht nehmen, jedoch sind wir "Anti-Moskito-technisch" recht gut ausgestattet.
Jetzt die Frage: Wie ist die aktuelle Malariasituation im Süden Thailands?
Auf was sollte man besonders achten?

Gruss Pepe

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Schwanger nach Thailand / Malaria-risikogebiete

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 12 Okt 09 14:59

Die Malariagefahr ist in der Trockenzeit recht klein, dazu kann man das Risiko mit Moskitonetzen, etc. verkleinern - aber ausschliessen kann man es nicht.

Daher die entscheidende Frage: Was wird sie machen, wenn sie an Malaria erkrankt? Prophylaxe darf sie nicht nehmen, aber darf sie Medikamente zur Behandlung nehmen? Wahrscheinlich nicht, denn dabei ist ja die Wirkung noch viel stärker als die Prophylaxe.

Das Risiko wird kleiner sein, als auf der gleichen Reise irgendwo auf der Strasse überfahren zu werden. Da müsst ihr selber entscheiden, ob ihr das Risiko eingehen wollt.

Fragt doch mal bei einem Arzt nach, am besten in einem Tropeninstitut. Die können euch weiterhelfen, aber bedenkt, dass auch ein Arzt keine 100%-ige Aussage machen kann, weil jeder anders auf diese Medikamente reagiert und auch der Verlauf der Krankheit individuell verschieden sein kann.

Wenn ich immer den Weisungen der Tropeninstitute gefolgt wäre, dann würde ich jetzt hier nicht mehr schreiben können... :roll:

Gruss
thewanderer

thewanderer
Ex-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06 Okt 09 15:05

Schwanger nach Thailand / Malaria-risikogebiete

Ungelesener Beitrag von thewanderer » 12 Okt 09 15:02

Und noch was: Mitte Oktober kann es auch noch ziemlich stark regnen, da ist die Gefahr etwas grösser, aber immer noch klein.

Gruss
thewanderer

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“