ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Astrid » 26 Jun 10 17:55

Hallo liebe WRFler,

zusätzlich zu den Themen:
-> ADAC - Auslands-Krankenversicherung - attraktiv?, in dem es um die Krankenversicherungsbedingungen und Krankenversicherungsvoraussetzungen geht und
-> ADAC - Auslands-Krankenversicherung über 2 Jahre, der sich mit einer Verlängerung der ADAC Auslandskrankenversicherung über die maximale Laufzeit von 24 Monaten hinaus beschäftigt
habe ich einen neuen Thread eröffnet, in dem es um persönliche Erfahrungen mit der ADAC Auslandskrankenversicherung gehen soll.

Auch wenn naturgemäß die Motivation hier zu posten höher ist wenn mal (ausnahmsweise) was schief läuft und man von zufriedenen Kunden seltener hört, habe ich bereits einen positiven Beitrag im o.g. Thema gefunden:
sterne_über_africa hat geschrieben:Habe auch so eine ADAC-Versicherung. Weltweit.
Habe weder nach einem schweren Unfall in der Schweiz (Rettung, Krankenhausaufenthalt, Operationen, Überführung über den ADAC nach Deutschland - alles 3 Personen) noch nach einer Erkrankung in den USA (emergency-room mit Röntgen, Injektionen, Medikamente) auch nur einen Pfennig selbst bezahlen müssen.
Allerdings mußte in den USA sofort mit Kreditkarte vorab bezahlt werden, bekam es aber bei Rückkehr sofort vom ADAC zurück.
Liebe Grüße
Astrid

Stefan S.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 09 Jan 10 17:04
Wohnort: Berlin

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Stefan S. » 04 Sep 10 16:31

Hi,

ich war vor ein paar Jahren über den ADAC auslandskrankenversichert und die haben (nach einem nicht günstigen Krankenhausaufenthalt) etwas Ärger gemacht, bevor das Geld überwiesen wurde.

Viele Grüße
Stefan


[aus diesem Thema in passenderen Thread verschoben - Astrid :)]

Benutzeravatar
Insu
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11 Apr 10 4:30

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Insu » 10 Sep 10 6:07

Hi Stefan,
danke für die Weitergabe Deiner Erfahrungen mit der ADAC-AKV!
Aber könntest Du
"(nach einem nicht günstigen Krankenhausaufenthalt) etwas Ärger gemacht"
etwas genauer beschreiben, sodass man sich in etwa vorstellen kann, inwiefern der KH-Aufenthalt "ungünstig" war und welcher Art der "Ärger" war? Wäre schön, wenn man daraus was lernen könnte.
Danke! 8)

Stefan S.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 09 Jan 10 17:04
Wohnort: Berlin

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Stefan S. » 10 Sep 10 8:44

Hi,

na klar. Also mit nicht ganz günstig meine ich, dass das Privatkrankenhaus in dem ich lag nicht ganz billig war. Die medizinische Versorgung in K airo war zwar mäßig und manchmal sogar zweifelhaft, abet die Rechnung hatte es schon in sich.

Nun, als ich das abrechnen wollte beim ADAC haben die nicht ohne Murren alle Rechnungen gezahlt. Sie haben tausend und eine Frage gestellt und versucht, den Prozess in die Länge zu ziehen. So, als ob sie auf Zeit spielen wollten und hofften, dass ich irgendwann genervt aufgebe. Zu ihrer Verteidigung muss ich sagen, dass es sich um sehr intransparente Rechnungen handelte. Das medizische Protokoll und die Rechnungen, die ich eingereicht hab, waren handgeschriebene kleine Zettelchen mit nem arabischen Logo, nicht mehr, nicht weniger. Allerdings waren die Rückfragen eher unschlicher Natur und hatten mit der Qualität der Dokumente nichts zu tun.

Hoffe, ich konnte auch mal helfen!
Grüße
Stefan

StefanF
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 23 Nov 11 16:36

ADAC Auslands Krankenschutz. Vom ADAC im stisch gelassen.

Ungelesener Beitrag von StefanF » 23 Nov 11 16:49

ADAC Auslands Krankenschutz. Vom ADAC im stisch gelassen.


Meine Erfahrungen mit der ADAC Auslands Versicherung.

Meine Eltern waren in A ustralien unterwegs um dort meine Schwester und ihr Enkelkind zu besuchen.
Meine Mutter hatte bereits in A ustralien starke Schmerzen an einer Narbe die sich wohl entzündet hatte. Auf der Heimreise wurden die Schmerzen nun so stark das mein Vater beim Zwischenstopp in B angkok einen Arzt verständigte und meine Mutter sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie wurde am gleichen Tag im Krankenhaus Operiert und befindet sich nun eine Woche nach der Operation immer noch dort.

Den ADAC, über den meine Eltern versichert waren, habe ich gleich informiert und nach tagelangem hin und her habe ich heute einen Anruf vom ADAC bekommen in dem mir schlicht mitgeteilt wurde, dass der ADAC die Kosten für die Operation und den Krankenrücktransport nicht übernimmt. Meine Eltern die nun schon seit einer Woche im Krankenhaus in B angkok warten müssen nun also selbst die Kosten für die Operation und den Rücktransport übernehmen und irgendwie selbst organisieren.

Die Begründung des ADAC ist das meine Mutter die Reise nicht hätte antreten sollen da die entzündete Narbe bereits vor Reisebeginn vorhanden war!
Die Ärzte in Deutschland mit denen meine Mutter vor der Reise gesprochen hatte hatten keine Bedenken, und auch im Nachhinein sagt ihr Hausarzt als der ADAC bei ihm nachfragte das der Vorfall nicht abzusehen war. Der ADAC will trotzdem nicht bezahlen, und meine Eltern sitzen trotz Versicherung immer noch in B angkok fest.
Für mich sieht es so aus als wolle der ADAC einfach einen Grund finden um die Kosten nicht übernehmen zu müssen.

Daher kann ich nur jeden Abraten sich über den ADAC versichern zu lassen.

lg Stefan

[in passendes Thema verschoben - Astrid]

Muckel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 20 Okt 11 11:56

ADAC Auslands Krankenschutz. Vom ADAC im stisch gelassen.

Ungelesener Beitrag von Muckel » 23 Nov 11 22:14

Lass dir vom Hausarzt eine schriftliche Bestätigung geben, dass die Behandlung nicht absehbar war bzw. das die uneingeschränkt reisefähig war. Dann hat der ADAC schlechte Karten. Ist natürlich sehr ärgerlich, aber zur Not würdet ihr die Kosten dann einklagen müssen.

StefanF
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 23 Nov 11 16:36

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von StefanF » 24 Nov 11 15:00

Update im Fall meiner Mutter die in B angkok im Krankenhaus liegt:

Nach einigen Beschwerdemails hat der ADAC nun eingelengt und will den Krankenrücktransport übernehmen was schonmal eine große Erleichterung ist. Die Kosten für das Krankenhaus und die Operation sollen weiterhin meine Eltern zahlen

Stefan S.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 09 Jan 10 17:04
Wohnort: Berlin

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Stefan S. » 24 Nov 11 16:01

Hallo Stefan,


zunaechst ein mal hoffe ich, dass es Deiner Mutter gut geht, sie stabil ist und der Heilungsprozess gut verlaeuft!!!

Ich wuerde vielleicht noch in Betracht ziehen, die Angelegenheit mit dem Verbraucherschutz, der Verbraucherzentrale oder auch einer Zeitschrift, die sich mit Verbraucherschutz oder (Auslands)krankenversicherungen beschaeftigt zu besprechen und dies dem ADAC mitteilen. Vielleicht bringt das etwas, bevor es vor Gericht gehen muss.

Ich hatte ja auch schon aehnliche Erfahrungen mit dem ADAC gemacht (s.o.), also, dass sie nicht zahlen wollten und Wege suchten, dass zu begruenden. Ich werd da wohl nie wieder ne Versicherung schon gar keine Auslandsversicherung abschliessen!

Alles Gute,
Stefan

Benutzeravatar
Schokolader
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 13 Jul 08 15:48
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

ADAC-Auslandskrankenversicherung - Erfahrungen

Ungelesener Beitrag von Schokolader » 27 Aug 14 12:26

Als wir die ADAC Versicherung in Anspruch nehmen mussten, haben wir zuerst das Geld ausgelegt und mussten die Original Belege dann beim ADAC einreichen. Der ADAC hat dann die Kosten (abzüglich der 50€ SB) zurücküberwiesen. Ich würde jederzeit wieder die Langzeitversicherung beim ADAC abschließen...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“