Philippinen: Vorsorge gegen Malaria

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
lisa8989
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 05 Aug 10 10:58

Philippinen: Vorsorge gegen Malaria

Ungelesener Beitrag von lisa8989 »

Hallo,

mein Mann und ich werden im Herbst für zwei Wochen auf die Philippinen fliegen.

Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass die Ansteckung mit Malaria dort sehr hoch ist.

Da es noch keinen hundertprozentigen Schutz gegen Malaria gibt bin ich jetzt schon etwas in Panik wie wir uns am Besten davor schützen können.
Wir können uns ja auch nicht gegen jede Krankheitserscheinung der Malariakrankheit impfen lassen. Das würden unsere Körper ja gar nicht mitmachen.

Könnt ihr uns ein paar Tipps geben?

Lisa
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Philippinen: Vorsorge gegen Malaria

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Lisa, Willkommen im WRF :)

Tipps zu einer medikamentösen Malariaprophylaxe auf Grundlage so weniger Daten in einem Reiseforum zu geben, halte ich medizinisch für nicht vertretbar und auch nicht für empfehlenswert. Du weißt doch gar nichts über die medizinische Befähigung der Antworter und diese müßten neben der aktuellen Malariasituation in Deinem Reisegebiet auch Deine Krankheitsanamnese und weitere Angaben über Dich kennen, um Dir wirklich raten zu können... :roll:.

Auf den Philippinen besteht zwar ein ganzjähriges Malariarisiko, doch dieses ist von Region zu Region unterschiedlich. Pauschal wird daher zur notfallmäßigen Selbstbehandlung empfohlen, eine Stand-by-Medikation mitzunehmen.

Die besten fach- und sachkundigen Infos zu Malaria, ihrer medikamentösen Prophylaxe und der aktuellen Risiko- und Resistenzlage findest Du über die Malaria-Gesundheitslinks der Weltreise-Links und bei Deinem behandelnden Arzt bzw. einem Tropenmediziner, den aufzusuchen ich Dir vor Deiner Reise für Deine Gesundheit und Dein Seelenheil dringend empfehlen würde. Zumal sich gesundheitliche Risiken auf den Philippinen nicht nur auf Malaria beschränken -> s.a. ! Philippinen: Impfungen und Gesundheit.

Zur Expositionsprophylaxe (also Schutz vor der Anopheles-Mücke) findest Du über die Suchfunktion (Stichwort: "Repellentien" = Anti-Moskito-Mittel) bereits mehrere Threads - auch das Thema: Mückenschutz im Regenwald gibt Dir eine gute Übersicht über vorbeugende Maßnahmen, entbindet Dich leider trotzdem nicht von einem Besuch beim (Tropen-) Mediziner vor Deiner Reise ;).

Liebe Grüße, bleib gesund
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“