Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Jens08
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 08 Mai 06 14:08

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von Jens08 »

Ich bin in T hailand als Tourist bis August und möchte weiter nach M alaysia und I ndien reisen, in Deutschland habe ich mich abgemeldet.

Ich habe jetzt eine Versicherung gefunden, aber die ist mir fast zu günstig um wahr zu sein. HCC medical insurance

https://www.hccmis.com

Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich habe ein paar Beschwerden im Internet gefunden, aber die gibt es wahrscheinlich bei jeder Krankenversicherung.

Danke
Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von Mikala »

Jens08 hat geschrieben:Hallo,

hat vielleicht schon jemand ausprobiert was wirklich funktioniert? Es gab in diesem thread nur theoretische Überlegungen aber keine praktische Infos wie es wirklich geht.
Hallo Jens :P

Huii, ich wusste gar nicht mehr, dass ich in diesem Faden geschrieben habe - sonst hätte ich natürlich meine Erfahrung kurz weiter gegeben :wink:

Ich war zwar zum Zeitpunkt meines Versicherungsabschlusses noch in der Schweiz angemeldet, habe mich dann aber abgemeldet - deshalb hier kurz mein Erfahrungsbericht für all diejenigen, welche dann von zu Hause aus aufbrechen:

Ich habe mich dazumal im 2012 für eine Versicherung bei STA Travel entschieden. STA Travel Deutschland bietet ein umfassendes Versicherungspaket von Hansemerkur an (welches erst noch günstiger ist, als wenn man bei Hansemerkur direkt abschliesst...) - bei uns in der Schweiz gibt es zwar STA Travel ebenfalls, jedoch bieten diese keine solche Versicherung an, also habe ich die Versicherung via STA Travel Deutschland abgeschlossen. Ich habe eine umfassende Kranken- und Haftpflichtersicherung für 12 Monate abgeschlossen (inkl. USA und Kanada), welche mich einen Bruchteil von der Krankenkasse in der Schweiz gekostet hat (so viel ich mich erinnern mag so um die 40 Euro / Monat). Als ich dann bereits nach 9 Monaten Weltreise nach Hause gekommen bin, hat mir die Hansemerkur die zu viel bezahlten Monate zurückerstattet. Alles verlief sehr unkompliziert und ich konnte die Versicherung abschliessen. Ebenfalls wurde mir dazumal gesagt, dass ich die Versicherung bei Bedarf während meiner Reise auch verlängern kann (bis zu 30 Monate Laufzeit). Wie schon erwähnt, war ich zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses noch in der Schweiz angemeldet. Ich musste für die Versicherung einfach eine Kontaktperson/-adresse in meinem Heimatland (also der CH) angeben (im Falle eines Falles).
[S.a.: -> Auslandskrankenversicherung für Schweizer]

Wie es also ganz genau ist, wenn man schon unterwegs ist, kann ich im konkreten Falle von Jens aber leider nicht sagen.

Frohes Reisen und liebe Grüsse

Mikala
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread
Jens08
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 08 Mai 06 14:08

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von Jens08 »

Vielen Dank für die Antwort, es war also auch die normale Auslandskrankenversicherung (AKV) mit Wohnsitz in der Schweiz.
Ich werde es wahrscheinlich für 3 Monate mit HCC versuchen und nebenbei werde ich weiter recherchieren ob ich etwas besseres finde.
Reinsch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 10 Aug 14 17:31
Wohnort: Unterwegs

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von Reinsch »

Hallo,

der thread ist alt, die Frage selbst aber sicher für manchen (unter anderem mich) noch aktuell.

Bei der STA Travel RKV heißt es in den Bedingungen:

"Hat die versicherte Person keinen Wohnsitz in der EU oder im
EWR, besteht Versicherungsschutz nur für Reisen innerhalb Europas
und der Mittelmeer-Anrainerstaaten."

Eine freundliche Dame bestätigte mir telefonisch: Ja, ich kann ohne festen Wohnsitz die Versicherung sowohl abschließen als auch in Anspruch nehmen. Mit der Einschränkung auf Europa halt...

Wer also nur nach Europa will hat hier also eine Möglichkeit.
Wer bin ich und was hab ich vor? : Vorstellung
Reinsch
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 10 Aug 14 17:31
Wohnort: Unterwegs

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von Reinsch »

Und da ich freundlich darauf hingewiesen wurde: Die Einschränkung betrifft natürlich Europa plus Mittelmeer-Anrainerstaaten.

Eben so wie es in den Bedingungen zu lesen ist.
Wer bin ich und was hab ich vor? : Vorstellung
martin_basel
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 01 Okt 15 22:17

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von martin_basel »

Es gibt einen spezifischen versicherungstechnischen Grund, weshalb man ohne Wohnsitz oder Deutschen / Schweizer Wohnsitz keine Auslandskrankenversicherung abschliessen kann.

Der Hund liegt in der Rückführung begraben. Je nach Situation kommt es eine Versicherung günstiger eine Person an den Wohnsitz rückzuführen und die dortige Krankenversicherung ist dann für die weiteren Kosten verantwortlich. D.h. die Kosten sind gedeckelt und dadurch kann man günstigere Prämien anbieten. Nicht zum Spass sind die internationalen Krankenversicherungen 3 x teurer als die Auslandkrankenversicherungen. Es hat alles mit kalkulierten Risiken zu tun...

Grüsse
sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel »

Ich glaube der Beitrag von martin_basel ist genau der entscheidende Punkt.

Alles was ich bislang an Auslandskrankenversicherungen gefunden habe gilt tatsächlich nur im Ausland und macht einen riesigen Bogen um das Heimatland des Versicherten, in welchem bitteschön die dort vorausgesetzte Grund-/Basis-/Vollversicherung die wirklich schwerwiegenden Risiken abdecken möge. Und wenn diese nicht vorhanden ist, dann sind diese schwerwiegenden Risiken schlicht nicht abgedeckt.

Zwar habe ich auf meinen Reisen ganz neu entdeckt dass es ganze Nationen gibt die ohne ein wirklich funktionierendes Gesundheitssystem und dessen Kosten auskommen, aber irgendwo bin ich vielleicht doch zu deutsch um mich diesem Standard spontan anpassen zu wollen.

Ich beschäftige mich derzeit auch mit diesem Thema, da ich ganz ohne Einkommen den Beitrag für die private Krankenversicherung (mittlerweile mein größter Budgetpunkt im Lebensunterhalt) nur unter nahezu phyischen Schmerzen aufbringe. Dieser Zustand könnte auch noch das eine oder andere Jahr andauern, bis ich hoffentlich die Einkommensseite wie Phönix aus der Asche steigt (klopf auf Holz).

Nun sehe ich einen möglichen Ausweg in der Flucht ins Ausland. Flucht vor der Krankenversicherungspflicht. Das klappt bestimmt wenn man es richtig anstellt. Aber wenn man sich von der deutschen KV verabschiedet, dann verabschiedet man sich nun einmal auch von der damit abgedeckten Grundsicherung. Ganz auf die leichte Schulter nehme ich das nicht. Nur fühlt es sich viel zu teuer an für jemanden der gesund ist.

Was ich mir wünschen würde, das wäre eine Krankenversicherung welche ausschließlich die wirklich schwerwiegenden Risiken abdeckt und sonst nichts. Also das genaue Gegenteil der Auslands-Krankenversicherung, die nur Kleinkram abdeckt und für wirklich schwerwiegende Fälle den Rücktransport verordnet und aussteigt. Sollte ich die erwähnte Flucht durchführen, wäre ich ja frei mich so weit abzudecken wie ich das gern möchte, und nicht so weit wie der deutsche Staat das vorschreibt. Falls jemand etwas kennt welches weltweit eine Basisabsicherung bietet die zwar für die richtig harten Fälle zahlt, und zwar im Zweifel auch in Deutschland, aber gleichzeitig eine riesige Selbstbeteiligung fordert, oder "kleinkram" per Text ausschließt (ich möchte keine 50 oder sogar 5000 EUR Rechnung bezahlt bekommen, sondern eigentlich nur meine Existenz sichern) bin ich dankbarer Empfänger eines Tipps.

Auch wenn ich fürchte, dass ich nicht viel näher dran komme als die PKV mit Beitragsrückerstattung die ich sowieso schon habe und meine Ersparnisse so fies schrumpfen lässt.
Beste Grüße, sumselkawumsel
CorneliaZ
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 27 Aug 15 15:31

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von CorneliaZ »

Hallo zusammen,

ich arbeite bei STA Travel. Da unsere Versicherung hier immer wieder auftaucht, möchte ich die Gelegenheit nutzen, um ein kurzes Update zu geben - siehe dazu bitte auch: -> Auslandskrankenversicherung für Schweizer .

Cornelia
Ich bin Cornelia und arbeite bei STA Travel. Gerne helfe ich bei Fragen rund ums Thema Weltreise, Around the World Tickets, Work and Travel und Reiseversicherung.
MJ91
Kiebitz
Beiträge: 4
Registriert: 27 Jan 18 20:47

Krankenversicherung ohne festen Wohnsitz?

Ungelesener Beitrag von MJ91 »

Hallo Leute,

ich befinde mich in einer 99% gleichen Lage wie Rod auf Seite 2 dieses Threads (Zitat siehe unten).

1. habe ich mich aus Deutschland abgemeldet, bin aber noch bis Ende März studentisch versichert
2. wollte ich ab April eine AKV beantragen, was aber wegen dem Thema Wohnsitz nicht funktioniert.
3. ist es nicht erlaubt, nur für einen Vertrag den Wohnsitz anzumelden.

Jetzt wird es vielleicht illegal?!

Ich möchte meinen Wohnsitz jetzt hier in DE (in dem ich gerade workaway mache) anmelden und nach kurzer Zeit (z.B. einem Monat) wieder abmelden - nur wegen dem Vertrag.

1. Ganz abgesehen von meiner Intention es nur wegen dem Vertrag zu machen: Kann man seinen Wohnsitz nach einem Monat einfach wieder abmelden oder darf man einen Wohnsitz nur anmelden, wenn man weiß, dass man mind. 3 Monate in DE bleibt?

2. Kann das mit dem Vertrag nachverfolgt werden?

@Rod, es wäre super, wenn du mal deine Erfahrungen teilen würdest.

Grüße,
Moritz

Rod hat geschrieben:Hallo Liebe Weltenbummler,

ich bin auf der Suche nach einer Versicherung (U nfall + Krankenversicherung)!
Momentan befinde ich mich in Deutschland, bin hier aber nur zu Besuch.
Vorher habe ich in E ngland gelebt für 2 Jahre, wo ich aber nun auch abgemeldet bin, somit habe ich momentan kein direkten Wohnsitz und lebe mal hier mal da!
Bin auch nirgendwo gemeldet, da kein fester Wohnort!
Nun habe ich schon mit einigen Versicherungen geredet (Allianz, HanseMerkur und soweiter) alle wollen bei Vertragsabschluss, dass man in Deutschland gemeldet ist und oder einen festen Wohnsitz hat!
Leider bin ich noch nicht weiter gekommen, wie ich nun an eine Versicherung komme, da mich die meisten auf Grund meiner Situatuion ablehnen!
Ich fahre bald nach A sien und brauche natürlich vorher unbedingt eine gute Versicherung...
Ich hoffe der eine oder andere kann mir hier weiter helfen oder mir sagen wo ich mich weiter erkundigen sollte.

momentane Ausgangslage:
- keine Wohnsitz
- keine Arbeit
- keine Versicherung
- lediglich deutscher Staatsbürger

Zukunft:
- evtl. Arbeit (noch ungewiss)
- In verschiedene Länder (Asien, aber auch woanders, ungewiss)
- Zeitraum länger als ein Jahr
- evtl. Rückkehr Deutschland bzw. zu Besuch

Vielen Dank!
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“