Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Pflanzenfee
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 07 Feb 06 13:21

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Pflanzenfee » 06 Feb 11 21:04

Hallo zusammen,

wir starten bald unsere einjährige Rundreise durch Südamerika mit unserem 14 Monate alten Sohn und eigenem Auto.
Wir planen meine zweite Schwangerschaft nach der Hälfte der Reisezeit durch Südamerika zu beginnen.

Daher wäre es sehr wichtig für mich von euren reichhaltigen Erfahrungen bezüglich der Kliniken oder Ärzte in Südamerika zu hören.

Welche guten Krankenhäuser könntet ihr für B olivien, C hile, P eru und A rgentinien empfehlen?

Danke für eure Hilfe!

Jonas streikt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 24 Dez 08 20:04
Wohnort: Berlin

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Jonas streikt » 06 Feb 11 22:08

Ich würde dir empfehlen dich mal an das Auswärtige Amt zu wenden, die haben eine Liste von empfohlenen Ärzten, oft Deutsche oder deutschsprachig.
Ansonsten gibt es mindestens in jeder der Hauptstädte von P eru, A rgentinien und C hile Krankenhäuser auf internationalem Niveau.

In B olivien bin ich mir nicht ganz sicher, ich war krank in La Paz und bin damals in eine Privatklinik gegangen, siehe
-> Bolivien, La Paz: Empfehlenswertes Krankenhaus .

Liebe Grüße
Jonas

Pflanzenfee
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 07 Feb 06 13:21

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Pflanzenfee » 08 Feb 11 7:47

Vielen Dank für die Info!
Und für alle, die es interessiert: auf den Seiten der deutschen Botschaften in den jeweiligen Ländern kann man sich pdf Seiten über die anerkannten Ärzte runterladen!

Clg
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 24 Nov 12 11:10

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Clg » 24 Nov 12 11:25

Hallo,

ich habe mal eine persönliche Frage an Pflanzenfee: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... p?p=111072 .
Überlege nämlich auch mit 14 montägigem Kind nach Südamerika zu fahren aber bin noch etwas unsicher wie da die medizinische Versorgungslage so ist.

Vielen dank für eure Erfahrungen,
Grüsse



[editiert: Pers. Frage an Maria in ihren Vorstellungsthread verschoben. MArtin]

Michael 1973
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05 Sep 07 7:43

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Michael 1973 » 24 Nov 12 14:35

Vielleich hilft das hier etwas weiter: (www.ug2003-chillout.de/Sudamerika/Sudam ... _2009.html)

Bis demnächst

Michael

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5625
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Schwanger in Südamerika... Gute Kliniken gesucht!

Ungelesener Beitrag von Astrid » 24 Nov 12 21:29

Hallo alle miteinander :)

Irgendwie scheint uns Moderatoren dieses länderübergreifende Multithema bei der Entstehung entgangen zu sein :?.
Denn natürlich macht es keinen Sinn, in einem Thread nach guten Kliniken in Gesamt-Südamerika zu fragen (man stell sich die Frage einfach mal für E uropa vor :roll:).

Auch wenn ich auf vielen Botschaftsseiten der einzelnen Länder Südamerikas keine Listen mit empfehlenswerten Ärzten und Kliniken für das jeweilige Land Südamerikas im pdf-Format gefunden habe:
Die deutschen Auslandsvertretungen vor Ort können meist bei der Suche nach empfehlenswerten deutsch- und englischsprachigen Ärzten weiter helfen.

Eine interaktive Seite, auf der man sowohl Ärzte als auch Krankenhäuser nicht nur in Südamerika, sondern weltweit finden kann, ist die Website der Allianz, weitere Ausgangspunkte zur Recherche ist die WRF-Suche und die medizinischen Reiselinks der Weltreise-Links.

Ganz allgemein ist wie gesagt davon auszugehen, dass die medizinische Versorgung in Südamerika - egal ob stationär oder ambulant in den Großstädten und luxustouristischen Orten besser ist als auf dem Land bzw. in der Pampa.
Generell wird man in Südamerika europäischen Standard gerade hinsichtlich hygienischer Verhältnisse, Unterbringung, diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten eher in teuren Privatkliniken finden.
Spezialisten für Schwangerschaftsverläufe und Schwangerschaftsprobleme sind, außer privat (siehe Workshop Auslandsrecherche) vor allem in spezialisierte Abteilungen in größeren Krankenhäusern zu erwarten.

"Normale" Erkrankungen, die keine aufwändige apparative Diagnostik erfordern, dürften auch in Südamerika wie gewohnt von jedem Feld-Wald- und Wiesenarzt behandelt werden können.
Gerade im Kinder austragen & gebären hat man in Südamerika mehr Routine als in Europa. ;)

Darüberhinaus gehende detaillierte (pränatal-) medizinische Infos sollten - wie im WRF überlich - einzelthematisich, also auf Städte- oder wenigstens Länderebene erfragt werden statt in einem Kontinent weiten Infograb. :idea:

Einen konkreten Erfahrungsbericht, der das Theoretische veranschaulicht, habe ich über die WRF-Suche ebenfalls schon gefunden:
-> B olivien, La P az: Empfehlenswertes Krankenhaus .

Weitere Fragen & Antworten mit Erfahrungen & Empfehlungen zu südamerikanischen Kliniken bitte auch auf Orts- mindestens Länderebene, ggf. durch Eröffnung eines neuen Themas posten. 8)


In diesem Sinne eine gesunde Reise durch Südamerika :).

Liebe Grüße :)
Astrid


PS:
@ Michael: auf Deinem (deshalb deaktivierten) Link habe ich auch nach längerem Lesen keine Hinweise auf die medizinische Versorgung in Südamerika gefunden - vielleicht kannst Du Deine Erfahrungen - wie oben beschrieben - an anderer Stelle im WRF noch mal konkretisieren?!
Danke :)
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“