Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
michilein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21 Feb 15 3:26
Wohnort: St. Johann im Pongau, Österreich

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von michilein »

Halli hallo!

So nachdem ich hier nun alle erdenklichen Foren durchstudiert habe, bin ich leider immer noch nicht schlauer. Meine Frage ist: "Gibt es eine Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher?" d.h. die länger als 365 Tage gülitg ist.

Ich habe gestern Nachmittag sämtliche Versicherungsanbieter durchtelefoniert und keiner kann eine Auslandskrankenversicherung für länger als ein Jahr anbieten. Gibt´s das wirklich?
Sind Österreicher unter euch, die bereits länger als ein Jahr verreist sind und mir Tipps geben können?

Weiters würde mich interessieren ob es auch Auslandskrankenversicherungen gibt, die auch einen Versicherungsschutz im Heimatland anbieten?
Ich habe nämlich mit der Salzburger Gebietskrankenkasse telefoniert und die meinten, dass eine Selbstversicherung wenn man kein Einkommen nachweisen kann immer noch über 90,- Euro im Monat ausmacht. Das auf 2-3 Jahre gerechnet ist schon eine unheimliche Summe, v.a. wenn man dann auch noch eine Auslandskrankenversicherung dazu braucht.

Ich hab mir auch schon überlegt einfach keine Krankenversicherung im Heimatland einzuzahlen und falls mir was passiert mich einfach im Ausland behandeln zu lassen (also ohne Rücktransport ins Heimatland). Aber ich weiß nicht ob das überhaupt möglich ist, da mir jemand sagte dass in Österreich "Versicherungspflicht" herrscht. Stimmt das?
Was wäre wenn ich mich während meiner Reise einfach von meinem Wohnort abmelden würde?

Fragen über Fragen, ich weiß...
Aber ich wäre über jegliche Antworten unsagbar dankbar.

Ganz liebe Grüße,

Michi
jonathan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 12 Dez 14 8:50

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von jonathan »

michilein hat geschrieben: Meine Frage ist: "Gibt es eine Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher?" d.h. die länger als 365 Tage gülitg ist.
Hallo Michilein, ich weiss es nicht. Aber wenn du bereits alle Anbieter vergeblich durchtelefoniert hast, dann wird es wohl keine geben.

Nur: du kannst das Problem meines Erachtens leicht dadurch loesen, dass du nach 364 Tagen mal kurz in der Heimat vorbeischaust und dann eben gleich wieder eine neue Versicherung (wieder fuer 365 Tage) abschliesst.
Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 334
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von Tiroler »

Vorsicht ! Manche Versicherungen zahlen nur wenn Du zuhause versichert bist (Krankenkasse ).

Lg. Martin
Tiroler
WRF-Förderer
Beiträge: 334
Registriert: 31 Jul 03 0:33

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von Tiroler »

Vorsicht ! Manche Versicherungen zahlen nur wenn Du zuhause versichert bist (Krankenkasse ).

Lg. Martin
Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 436
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress »

Und nach 6 Monaten kann im Ausland kann man die Staatsbürgerschaft verlieren!
Ich hab mir auch schon überlegt einfach keine Krankenversicherung im Heimatland einzuzahlen und falls mir was passiert mich einfach im Ausland behandeln zu lassen (also ohne Rücktransport ins Heimatland).
Auch im Ausland kostet ein Krankenhaus paar Tausend € wenn wir was passiert!!!
Du kannst ja mal im Grazer Krankenhaus fragen was dort so ein Beinbruch zu behandeln kostet.
Zb ich fahre wenn nur im Ausland auf Wintersport. Dort wird der Privatarzt neben der Skipiste von der Versicherung übernommen. In AT muss man es sich selber zahlen. :wink:
michilein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21 Feb 15 3:26
Wohnort: St. Johann im Pongau, Österreich

Langzeit- Auslandskrankenversicherung für Österreicher

Ungelesener Beitrag von michilein »

soo nun bin ich ein bisschen schlauer geworden...
von STA Travel Österreich gibt es eine Auslandskrankenversicherung für bis zu 60 Monate!! :D
Siehe dazu bitte auch meine Frage unter: -> Krankenversicherung von sta-travel, Erfahrungen?

OT
Wie ich das mit der Gebietskrankenkasse in Österreich regle weiß ich leider immer noch nicht genau... 97,-/Monat sind nicht gerade wenig. Vor allem dafür, dass es sowieso nur eine Versicherung für "den Fall der Fälle" wäre... also falls wirklich so etwas gravierendes passieren sollte, dass man zurück ins Heimatland transferiert werden müsste.
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“