Auslandskrankenversicherung nur für die Erstversorgung?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Forumsregeln
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Jens08
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 08 Mai 06 14:08

Auslandskrankenversicherung nur für die Erstversorgung?

Ungelesener Beitrag von Jens08 »

Hallo,

ich habe schon viel über Auslandskrankenversicherung in diesem Forum gelesen, ich wollte nur noch etwas klären. In einem amerikanischen Blog habe ich gelesen dass AKV nicht empfehlenswert ist, sondern nur irgendwelche Expat KV, weil die AKV nur die Erstversorgung bezahlt, dann muss man nach Hause fliegen und dort übernimmt seine KV den Rest.
Es ist auch klar warum AKV so billig ist, mit 40 Euro pro Monat kann man nie so gut versichert sein wie mit einem normalen KV.

In welchem Fall ist also AKV sinnvoll, wenn man die kleinen Sachen selbst bezahlt und bei den großen Unfällen usw. zurück nach Deutschland fliegen muss? Gibt es noch etwas dazwischen, wo die Erstversorgung alles ist was man braucht? Wie ist es mit einem Beinbruch oder Blinddarm?

Und wie läuft es dann weiter in Deutschland?
Wenn man noch Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, kann man sich vielleicht schnell beim Arbeitsamt wieder anmelden. Aber wie läuft es wenn man keinen Anspruch mehr hat? Man bekommt Sozialhilfe nur wenn man kein Geld mehr hat, das bedeutet man muss zuerst sein ganzes Geld für Ärzte ausgeben und nur dann bekommt man Sozialhilfe und damit auch KV?

Kennt vielleicht jemand Alternativen für AKV, wenn man sich vollständig versichern will und nicht nur die Erstversorgung?

Danke
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5658
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Auslandskrankenversicherung nur für die Erstversorgung?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Jens :)

Zunächst einmal ist die Entscheidung für oder gegen eine Auslandskrankenversicherung eine Subjektive - abhängig vom persönlichen Sicherheitsbedürfnis bzw. der individuellen Risikobereitschaft. Eine ausführliche Diskussion mit unterschiedlichen Meinungen dazu findest Du auch schon im Thema:
-> Auslandskrankenversicherung überhaupt notwendig? .
... dass AKV nicht empfehlenswert ist, sondern nur irgendwelche Expat KV, weil die AKV nur die Erstversorgung bezahlt, dann muss man nach Hause fliegen und dort übernimmt seine KV den Rest.
Was der Unterschied zwischen einer Expat KV und einer AKV (Auslandskrankenversicherung) sein soll, erschließt sich mir nicht auf Anhieb und der Begriff "Erstversorgung" ist m.E. ein Schlagwort, das in Abhängigkeit von der Erkrankung und je nach Auslandskrankenversicherung unterschiedlich definiert werden kann. Für aussagekräftige Auskünfte müssten daher die jeweiligen Versicherungsbedingungen mitgeliefert werden.

Der Abschluß einer Auslandskrankenversicherung dient zum einen der Kostenübernahme medizinisch notwendiger ambulanter und stationärer Heilbehandlungen im Ausland, v.a. aber auch der Kostenübernahme eines ggf. erforderlichen Rücktransports.
Ist nach abgeschlossener "Erstversorgung" keine weitere Behandlung nötig, zwingt einen niemand - auch nicht die Auslandskrankenversicherung - Deine Reise abzubrechen und nach Hause zurück zu kehren.
Wichtiger ist die Frage, unter welchen Bedingungen die Auslandskrankenversicherung die entstehenden Rücktransportkosten übernimmt, wenn man zur weiteren Behandlung ist Heimatland zurück möchte! Daher sollte man sich bei Abschluß einer Auslandskrankenversicherung über die Begriffe "Krankenrücktransport aus dem Ausland medizinisch sinnvoll oder notwendig" im klaren sein. Mehr dazu findest Du im Thema:
-> Krankenrücktransport aus dem Ausland - Wer entscheidet? .
Und wie läuft es dann weiter in Deutschland?...
Antwort auf die 2. Frage gibts schon im Thema: -> Gesundheitsreform ab 04/2007 - nie mehr ohne KV .

Liebe Grüße
Astrid


PS: Weitere Antworten / Meinungen zu den einzelnen Themenkomplexen bitte in den thematisch passenden Threads posten!
Danke :)
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“