Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
_Phil_
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 11 Aug 15 22:36

Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von _Phil_ » 11 Aug 15 23:13

Hallo zusammen,

wenn ich noch langer Suche jetzt alles richtig verstanden habe, muss ich für den Zeitraum, in dem ich schon im Ausland bin aber bei meinem Arbeitgeber noch bezahlten Urlaub habe, definitiv auch sämtliche Sozialabgaben entrichten, inkl. vollen KV-Beiträgen (obwohl ich keine Leistungen in Anspruch nehmen kann). Ab dem Zeitpunkt, zu dem ich ~11 Monate unbezahlten Urlaub habe und kein Arbeitsentgelt mehr erhalte, kann ich als freiwillig versicherter Arbeitnehmer in der GKV selbstverständlich aus dieser austreten und muss für den weiteren Zeitraum meiner Abwesenheit bis zur Rückehr keine Beiträge an die GKV mehr zahlen.

Eine Langzeit-Auslandsreisekrankenversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer im Ausland besteht natürlich (HanseMerkur).
Ist das wie im 1. Absatz geschildert richtig oder sieht jemand eine Chance, dass für den Zeitraum des bezahlten Urlaubs (noch ca. 3 Wochen, in denen ich schon im Ausland bin) keine GKV-Beiträge mehr von meinem Gehalt abgezogen werden müssen? Auch der Wechsel in einen Anwartschaftstarif während bezahltem Urlaub dürfte nicht möglich sein, oder? Meiner Recherche nach bin ich nach § 5 Abs. 1 Nr. 1 SGB V für die Zeit des bezahlten Urlaubs immer Krankenversicherungspflichtig. § 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V greift für die Zeit des bezahlten Urlaubs also noch nicht, oder?

Vielen Dank schonmal für Eure Einschätzung!

Viele Grüße
Phil

Mannuel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 26 Jul 15 6:08

KV-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von Mannuel » 11 Aug 15 23:57

_Phil_ hat geschrieben: ...muss ich für den Zeitraum, in dem ich schon im Ausland bin aber bei meinem Arbeitgeber noch bezahlten Urlaub habe, definitiv auch sämtliche Sozialabgaben entrichten, inkl. vollen KV-Beiträgen (obwohl ich keine Leistungen in Anspruch nehmen kann)
Phil, ja, das hast du komplett richtig verstanden. Du befindest dich uneingeschraenkt in einem Arbeitsverhaeltnis (egal, ob du nun bezahlten Urlaub hast, krank bist oder arbeitest). also MUSS der Arbeitgeber fuer dich Beitraege entrichten.

Es trifft uebrigens nicht zu, dass du keine Leistungen in Anspruch nehmen kannst. Du kannst dich doch jederzeit in den Flieger setzen und bist von jedem Punkt der Erde innerhhalb kuerzester Zeit bei einem Arzt in Deutschland. Ob du das auch willst, haengt von deiner ganz privaten Entscheidung ab.;-)

CaFe
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 05 Jan 15 14:15

Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von CaFe » 12 Aug 15 12:30

Nur mal für mich zum Verständins:
1. Ich habe am 31.3. meinen letzten bezahlten Arbeitstag. An meine Krankenversicherung ist ja auch eine Auslandskrankenversicherung (bis 54 Tage) gebunden, heißt das dass ich mich erst ab ~1.5. selber krankenversichern müsste, da ich noch 4 Wochen in meiner alten Krankenversicherung bin?

2. Während meines unbezahlten Uralaubs, habe ich keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. Folglich muss ich keine Solzialversicherung etc. zahlen und auch keine Krankenversicherung in Deutschland haben. Richtig?

Danke für eure Hilfe.

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 12 Aug 15 22:18

CaFe hat geschrieben:Nur mal für mich zum Verständins:
1. Ich habe am 31.3. meinen letzten bezahlten Arbeitstag. An meine Krankenversicherung ist ja auch eine Auslandskrankenversicherung (bis 54 Tage) gebunden, heißt das dass ich mich erst ab ~1.5. selber krankenversichern müsste, da ich noch 4 Wochen in meiner alten Krankenversicherung bin?

2. Während meines unbezahlten Uralaubs, habe ich keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. Folglich muss ich keine Solzialversicherung etc. zahlen und auch keine Krankenversicherung in Deutschland haben. Richtig?

Danke für eure Hilfe.
1. An welche Versicherung ist eine Auslandskrankenversicherung mit bis 54 Tage gebunden? Privat, Gesetzlich, welche Abdeckung? Woher hast du diese Information?
Ich würde als Antwort zu Frage 1. erst mal zu einem "Nein" tendieren.

2. Welche Sozialversicherung etc. meinst du genau? Für die gesetzliche KV mußt du nachweisen können, dass du im Ausland warst. Wie auch immer du das tust.
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

CaFe
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 05 Jan 15 14:15

KV-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von CaFe » 13 Aug 15 12:11

Ah ok.

Meine Krankenversicherung weis schon, dass ich ab 1.4 nicht da bin. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich mich also für die Zeit danach um nichts mehr kümmern (und nichts einzahlen in die anderen Versicherungen (Rente etc.)) außer in die Auslandskrankenversicherung?!

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5604
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von Astrid » 13 Aug 15 23:02

Hallo Ca-fe :)

Hmmm - schon ein wenig kryptisch formuliert, Deine Fragen... :?
CaFe hat geschrieben:Nur mal für mich zum Verständins:
1. Ich habe am 31.3. meinen letzten bezahlten Arbeitstag. An meine Krankenversicherung ist ja auch eine Auslandskrankenversicherung (bis 54 Tage) gebunden, heißt das dass ich mich erst ab ~1.5. selber krankenversichern müsste, da ich noch 4 Wochen in meiner alten Krankenversicherung bin?
Falls Du pflichtversichertes Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse bist, besteht für die ersten 4 Wochen / den ersten Monat nach Beendigung der Beschäftigung nach dem § 19 Abs. 2 SGB V noch ein so genannter nachgehender Leistungsanspruch.

Wenn der letzte Tag der entgeltlichen Beschäftigung der 31.03. ist, beginnt die Nachversicherungszeit am 01.04. und endet am 30.04..

Dieser Nachversicherungsschutz besteht allerdings nicht für freiwillig versicherte Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung und auch nicht für Mitglieder einer privaten Krankenkasse.
2. Während meines unbezahlten Uralaubs, habe ich keinen Wohnsitz mehr in Deutschland. Folglich muss ich keine Solzialversicherung etc. zahlen und auch keine Krankenversicherung in Deutschland haben. Richtig?
Während eines unbezahlten Urlaubs gilt die entgeltliche Beschäftigung als beendet, da kein Gehalt gezahlt wird. Ganz unabhängig davon, ob Du Deinen Wohnsitz in D abmeldest, werden für die Zeit des unbezahlten Urlaubs keine Sozialversicherungsbeiträge aus dem Beschäftigungsverhältnis erhoben.
Der Versicherungsschutz bleibt wie oben bereits geschrieben für längstens einen Monat bestehen.
Dauert der unbezahlte Urlaub länger als einen Monat, muß Dich (soweit ich weiß) Dein Arbeitgeber bei der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung abmelden.

Zum Problem einer Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz informiere Dich besser beizeiten.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

CaFe
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 05 Jan 15 14:15

Sozial-Beiträge im Fall von bezahltem/ unbezahltem Urlaub

Ungelesener Beitrag von CaFe » 17 Aug 15 12:43

Hallo Astrid,

danke für deine Antwort! Dann ist es ja doch alles so wie ich es mir anfangs dachte.

Über die Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz habe ich mich bereits informiert. Danke für den Link.

Liebe Grüße
CaFe

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“