USA: überteuerte Arztrechnungen - Erfahrungen?

Gesund auf Reisen: Einzelthematisches zur (Tropen-) Krankheitsvorbeugung, Auslandskrankenversicherung, Impfungen, Medikamente zur Prophylaxe, Reiseapotheke, Gesundheitsrisiken, Expositionsprophylaxe, Hygiene ... (Nicht: Suche und Angebote von unbenutzten Medikamenten -> Reisemarkt)
Hier:
Info-Pool zu Gesundheit, Krankheitsvorbeugung und Behandlungsoptionen auf Reisen sowie Auslandskrankenvericherungen
Wie überall im WRF-Info-Pool:
1. WRF-Suche, ob zu Deiner Gesundheitsfrage bereits ein passendes Sachthema existiert -> Dort lesen, ggf. zur Ergänzung & Aktualisierung nachfragen.
2. Andernfalls zu jeder Gesundheits- oder Krankenversicherungsfrage ein neues separates Einzelthema mit aussagekräftigem Betreff aufmachen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten wie in der WRF-Anleitung erklärt.
Danke! :)
Kathiontour
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 16 Feb 16 4:35

USA: überteuerte Arztrechnungen - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Kathiontour » 16 Feb 16 14:52

Liebe WRF - Gemeinde,

Ich brauche Euren Rat in folgender Angelegenheit:

Ich befinde mich ggw. in Florida. Eines Nachts hatte ich heftige wiederholende Herzrhythmusstörungen nach mehrfachen Erkältungen gepaart mit Mandelentzündungen. Am Morgen dieser Nacht bin ich ins Krankenhaus, da ich Angst hatte die dauernde Erklärung/Mandelentzündung wandert ins Herz. Im Krankenhaus wurde ich von oben bis unten durchgecheckt und es wurden keine Herzentündungen gefunden. Diagnose: Herzrhythmusstörungen können vorkommen, müssen aber nicht schlimm sein. Auf jeden Fall erst mal Entwarnung. Super, erst mal Freude. Ich durfte Abends wieder nach Hause.

Ok. Die Rechnung sollte aber über 3000 Dollar betragen. Jetzt kommen diese Rechnungen peu a peu in mein Floridianisches zu Hause momentan.

Jetzt kommt der Knaller: Die Krankenhausrechnung sollte ca. 3000 Doller betragen. Zumindest hat man mir das gesagt, als ich entlassen wurde.
Jetzt kam heute eine Rechnung vom Krankenhaus über 6000 Dollar, was definitiv falsch sein muss. Ich hatte hier in der Vergangenheit schon öfters falsche Rechnungen und einige andere Deutsche, die ich hier kenne haben die gleichen Schwierigkeiten. Und es kamen schon andere Rechnungen vor dieser Hammer-rechnung vom Krankenhaus an, die nachvollziehbar waren. Z.B eine von der Radiologie, oder dem Labor. Dadrin stand genau was gemacht wurde und wieviel das kostete. So jetzt die Hammer-6000-Doller-Rechnung war nur eine Rechnung auf meinen Namen und der Betrag. keine Erklärung warum und wieso. Da ist doch was faul!

Mein Plan ist Morgen zum Krankenhaus fahren und mir erklären lassen wo die 6000 Dollar Rechnung her kam und alles in einzel Rechnungen aufdröseln lassen, so wie bisher auch alle anderen Rechnungen aufgeschlüsselt waren.

Hat jemand Erfahrung mit Krankenhausrechnungen in den USA??

Ich verzweifel hier gerade etwas

Warte sehnsüchtig auf schnelle Antwort
Eure Kathi


[einzelthematisiert - Astrid :)]

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

USA: überteuerte Arztrechnungen - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Astrid » 23 Feb 16 16:27

Hallo Kathi :)
Mein Plan ist Morgen zum Krankenhaus fahren und mir erklären lassen wo die 6000 Dollar Rechnung her kam und alles in einzel Rechnungen aufdröseln lassen, so wie bisher auch alle anderen Rechnungen aufgeschlüsselt waren.
Wie ist denn Dein Gespräch mit den Vertretern des Krankenhauses in den USA verlaufen?
Hast Du die gewünschte Kostendifferenzierung bekommen?
Ist die Rechnung jetzt für Dich nachvollziehbarer?

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Mucki
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 07 Mär 16 8:30
Wohnort: Unterfranken

USA: überteuerte Arztrechnungen - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Mucki » 14 Mär 16 8:42

Da bei mir dieses Jahr ebenfalls eine Reise in die USA ansteht würde mich der Ausgang dieses Fiaskos ebenfalls interessieren, das kann ja wohl nicht sein das man plötzlich das doppelte zahlen muss ohne die einzelnen Posten aufgeschlüsselt zu bekommen.

LG und viel Glück bei der Lösung weiterhin

Mikala
WRF-Förderer
Beiträge: 284
Registriert: 03 Aug 11 11:52
Wohnort: Bern / Schweiz
Kontaktdaten:

USA: überteuerte Arztrechnungen - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Mikala » 06 Jun 16 16:41

Hallihallo :P

Wie ist denn die Geschichte zu Ende gegangen *gwunder*

Auch wenns nur eine 'Lapalie' war: Ein Bekannter von mir bekam in New York eine Bindehautentzündung und musste diese medikamentös behandeln lassen. Der Arzt verschrieb ihm Augentropfen, welche bei uns in der Augenarztpraxis in der Schweiz CHF 20.00 kosten. Der Kollege hat in der Apotheke in NYC für genau das selbe Medi in der selben Grösse USD 196.00 bezahlt.....
Not all girls are made of sugar and spice & everything nice...
Some girls are made of adventure, fine beere, brains and no fear :-)

Meine Reisehomepage

Mein Vorstellungstread

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Gesundheits-Info-Pool: Reise-Medizin, Reise-Medikamente, Reise-Apotheke, Auslandskrankenversicherung ...“