Seereise auf altem, großem Segelschiff

Zu Land, durch Luft, zur See: Info-Austausch zu grenzüberschreitenden internationalen Transport: Tickets, internationale Flugpläne, Schiffsrouten, Bahntransport, Fluggesellschaften, Reedereien, Transsibirische Eisenbahn, int. Verschiffung und Versand... (Nicht: Eigenes KFZ, nationaler Transport, s.u.) Bitte keine kommerziell motivierte Auflistung günstiger Reisebüros, Reiseanbieter und Links!
Hier:
Info-Pool- Internationaler Transport und Versand
Einzelthematische Fragen zu internationalem, grenzüberschreitenden Transport zu Land, See & Luft.
Nicht: Eigenes KFZ oder nationaler Transport, letzterer wird pro Land im ortsbezogenen Info-Pool behandelt.
bpreindl
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Apr 08 19:54
Wohnort: Bis Juni: Aalborg, Dänemark, sonst Österreich

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von bpreindl » 27 Apr 08 21:03

Hallo,

ich habe das Internet durchstöbert und hier die Suchfunktion ausgiebig bemüht, habe jedoch keine wirkliche Antwort auf folgende Frage gefunden:

Gibt es irgendeine Möglichkeit, auf einem alten, traditionellen (möglichst Holzbauweise, zumindest Holzplanken), Großsegler als (arbeitender) Teil der Besatzung zu reisen?

Unter Arbeit verstehe ich gerne auch alles, was körperlich richtig anstrengend ist.

Ich denke an Klipper oder etwas in der Art aus dem 19Jhd. von 50 Meter Länge aufwärts, ohne Maschinen. Start- und Zielhafen sind mir eigentlich egal, Zeiten auch (je länger desto besser), die monetäre Problematik vorerst einmal auch.

Ich habe Angebote wie das der Royal Clipper gesehen, und das ist genau das, was ich nicht suche (nicht einmal geschenkt). Es ist nur interessant, wenn es eben kein Kreuzfahrschiff - auf alt getrimmt - ist.

"Lord Jim", welches ich über das Forum hier gefunden habe, ist (einmal abgesehen vom satten Preis, aber wie gesagt, das soll jetzt keine Rolle spielen) lediglich ein kleiner Schoner und eben nicht das, was ich mir vorstelle.

So, jetzt ist mir etwas passiert, was mir so schon länger nicht mehr unterkam - ich hab' die Antwort auf meine Frage während des Postens gefunden (ich hab' nochmal Google auf und abgesucht und da war's dann).

Für alle Interessierten:

http://www.seereisenportal.de/rubriken/ ... ammer.html

... im Speziellen:

http://www.picton-castle.com

Das ist halt leider extrem teuer, aber eigentlich genau das, was ich mir vorgestellt habe - perfekt.

Hoffentlich hilft es einem anderen auch mal.

Liebe Grüße und dennoch Danke für das tolle Forum

Bastian

Suse81
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 31 Mär 08 13:09
Wohnort: Norwegen

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von Suse81 » 29 Apr 08 20:16

Hallo Bastian,

die Staatsrad Lehmkuhl wurde gerade in der GEO empfohlen. Sieht ziemlich cool aus :-)

Danke für den Link!

Suse

bpreindl
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Apr 08 19:54
Wohnort: Bis Juni: Aalborg, Dänemark, sonst Österreich

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von bpreindl » 29 Apr 08 21:02

Hi,

danke auch für den Link! Schade, dass die nur Kurzreisen machen (max. 8 Tage). Ich bin bereits mit den Leuten von der Picton Castle in Mailkontakt - dort ginge es noch. Da sind's mindestens drei Monate, aber mit 8000.- EU natürlich ein harter Brocken. Dennoch - eher das, was ich mir wirklich erträume.

Ich bin gespannt, ob was daraus wird. Das geht mir fast schon ein bisserl zu schnell, aber besser jetzt als gar nie ;)

lG

Bastian

andyda
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 12 Feb 08 0:16

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von andyda » 03 Mai 08 5:34

Also du arbeitest auf dem Schiff und bezahlst auch noch 8000 Euro? Das sind aber groszuegige Markups......

Ich hab aml auf der Atlantis gearbeitet als Deckhand aber da habe ich 100 Euro die Woche plus Trinkgeld gekriegt. Check das mal aus ich glaub die hat den Besitzer gewechselt (ehm. Elbe Feuerschiff)

greetz

andy

Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42
Kontaktdaten:

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von Erwin » 05 Mai 08 11:35

Wir haben das Schiff damals in Tonga gesehen. Es hat zwar noch einen Motor, aber die sind unter Segel aus dem Hafen ausgelaufen. War richtig viel Arbeit für die Crew und hat gut ausgesehen:

http://www.saliara.ch/index.php?CHAPTER=TONGA

Aber: Aus sicherer Quelle (ein bezahltes Crewmitglied) weiss ich, dass das Schiff nirgendwo sonst als in den Cook-Inseln regsistriert werden konnte. Das Teil ist eigentlich nicht mehr seetüchtig und kommt hoffentlich nie in wirklich schlechtes Wetter! Die sind ganz schön kaltblütig, ihren 'Sklaven' fürs malochen soviel Geld abzunehmen.

Erwin

bpreindl
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Apr 08 19:54
Wohnort: Bis Juni: Aalborg, Dänemark, sonst Österreich

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von bpreindl » 05 Mai 08 11:41

Hi,

puhh, das verunsichert mich jetzt ziemlich. Das Schiff war dieses Jahr im Trockendock und wurde überholt - worauf sich dies bezog, kann ich natürlich nicht sagen. Vor zwei Jahren ereignete sich ein Unglück, als bei schwerer See ein Besatzungsmitglied über Bord ging - sie wurde nie gefunden. Deshalb haben sie jetzt einen Prozess am Hals, weil eben die Sicherheitsbestimmungen nicht gepasst haben. Aber gut, in meinen Augen ist es auch ein gewisser Leichtsinn, bei starkem Seegang oder bei Nacht nicht "angeleint" an Deck zu sein - das war etwas vom ersten, das und beim Segeln eingebleut wurde.

Aber wenn ich jetzt von dir höre, dass das Schiff an sich nicht mehr in besonders gutem Zustand ist, werde ich schon hellhörig - ja, 8000.- EU für drei Monate ist deftig, andererseits kostet mich das jeder bessere Urlaub allemal, und ein Abenteuer ist es bestimmt. Ich fand einfach bisher keine brauchbare Alternative, bedauerlicherweise. Eventuell hat ja jemand von euch noch ein anderes Schiff in dieser Größenordnung im Hinterkopf, auf dem man so eine Reise machen kann.

Danke einstweilen

Bastian

Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42
Kontaktdaten:

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von Erwin » 08 Mai 08 6:59

Wenn du unbedingt so viel Geld ausgeben willst, dann wähl halt eine Route und eine Zeit, in der das Wetter einigermassen sicher ist. Für normale Verhältnisse ist das Schiff sicherlich noch gut genug, nur eben in richtig schlechtes Wetter oder etwa um Kap Horn oder sowas, sollte man damit nicht mehr fahren. Die Crew damals war übrigens sehr professionell und der Kapitän offensichtlich ein sehr guter Seemann. Ein wenig abenteuerlich schon, aber das willst du ja. Und potentielle Selbstmörder sind die sicherlich nicht.
Erwin

bpreindl
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 27 Apr 08 19:54
Wohnort: Bis Juni: Aalborg, Dänemark, sonst Österreich

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von bpreindl » 08 Mai 08 9:23

Hi,

die Route, die ich ins Auge gefasst habe steht in meinem Vorstellungsthread: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=12622

Freilich bin ich nicht darauf aus, soviel Geld auszugeben - je weniger desto besser. Es sieht nur irgendwie so aus, als wäre die Piston Castle das einzige, welches die Möglichkeit bietet, in so einem Umfang als Laie auf einem Großsegler mitzuarbeiten. Klar gibt's Fünf-Tage-Trips in Norwegen, auf etwas kleineren Seglern, aber das ist ja nicht zu vergleichen.

Aber es stimmt schon.... 8000.- EU sind ein Brocken. Falls jemand noch eine Idee hat, wo man so etwas machen kann, bzw. auf welchem Schiff, und zu günstigeren Konditionen, freue ich mich natürlich!

lG

Bastian

Suse81
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 31 Mär 08 13:09
Wohnort: Norwegen

Seereise auf altem, großem Segelschiff

Ungelesener Beitrag von Suse81 » 08 Mai 08 12:46

HI Bastian,

auch wenn ich Deine Begeisterung sehr gut !! nachvollziehen kann, finde ich 8000 Euro echt happig.
Ohne dass ich mich jetzt besonders mit Großseglern auskenne:

Würde einfach noch mal weitersuchen. Hier zum Beispiel findest Du das Becks Schiff, die suchen Trainees. Wenn Du Infos aus erster Hand willst, kann ich Dir jemand nennen, der dort vor ein paar Jahren mal mitgesegelt ist.

Ansonsten frag doch mal bei der Marine nach oder die Leute von der Alex (Becks), ob die Dir andere Schiffe nennen können. Das muss doch günstiger zu haben sein!

HTH,

Suse

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Transport-Info-Pool: Alles über int. Flugtickets, RTW, Schifftickets, Bahntickets, Reisen ohne Tickets“