Hand-gegen-Koje segeln – Wie finde ich ein Segelboot?

Zu Land, durch Luft, zur See: Info-Austausch zu grenzüberschreitenden internationalen Transport: Tickets, internationale Flugpläne, Schiffsrouten, Bahntransport, Fluggesellschaften, Reedereien, Transsibirische Eisenbahn, int. Verschiffung und Versand... (Nicht: Eigenes KFZ, nationaler Transport, s.u.) Bitte keine kommerziell motivierte Auflistung günstiger Reisebüros, Reiseanbieter und Links!
Forumsregeln
Info-Pool- Internationaler Transport und Versand
Einzelthematische Fragen zu internationalem, grenzüberschreitenden Transport zu Land, See & Luft.
Nicht: Eigenes KFZ oder nationaler Transport, letzterer wird pro Land im ortsbezogenen Info-Pool behandelt.
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8443
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Hand-gegen-Koje segeln – Wie finde ich ein Segelboot?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo :)

Es gibt verschiedene Strategien, um auf einem Schiff Hand gegen Koje anzuheuern vgl. Kreuzfahrt-Almanach für Globetrotter.

Mit am aussichtsreichsten ist es auf privaten Segelbooten.
Dabei stellt sich die Frage, wie man anheuerungswillige Segelschiffkapitäne findet und mit ihnen in Kontakt treten kann.

Eine gute Möglichkeit sind -> Mitsegelbörsen im Internet. (Weitere Links erwünscht :) )

Auch vor Ort gibt diverse Möglichkeiten, passende Segler zu finden, siehe http://www.worldtrip.de/Karibik/Kreuzfa ... jacht.html .


Gerne können hier weitere Erfahrungen beim Suchen und Finden von Mitsegelgelegenheiten auf privaten Segelbooten gepostet werden.


Liebe Grüße
therealFrankie
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 14 Feb 05 20:31
Wohnort: Köln/Hannover

Hand-gegen-Koje segeln – Wie finde ich ein Segelboot?

Ungelesener Beitrag von therealFrankie »

Hi!

Ich habe ja schon an anderer Stelle dieses Forums ein wenig gepostet.
Aber hier könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen.
HAbe jetzt schon einiges über Segelzeiten, Hurricanzeiten und andere Kondtionen gelesen.
Doch wie kommt man am besten an eine "Mitfahrgelegenheit"?
DAs hörts sich jetzt wohl sehr unerfahren an - ist es auch :-) : Geht ihr einfach zu nem Hafen und fangt an mit Yacht besitzern zu schnacken?

Freue mich schon auf Antwort....

und Gruß Frank




[Anm. Astrid: in bereits vorhandenen Thread verschoben ;)]
Erwin
WRF-Förderer
Beiträge: 113
Registriert: 07 Sep 04 5:42

Hand-gegen-Koje segeln – Wie finde ich ein Segelboot?

Ungelesener Beitrag von Erwin »

Ja, genau so läufts. Dazu brauchst genügend Zeit und musst eben als umgänglicher Typ rüberkommen. Aber wenn Du das nicht bist, gehst eh ziemlich schnell wieder von Bord. Wenn die Chemie nicht stimmt zwischen dem Skipper und dem Mitsegler, ist klar, wer von beiden aussteigen muss.

Fuer "umgaengliche Typen" ist es am besten, direkt mit den Leuten auf den schaukelnden Hausern zu "schnacken" und neben etlichen schwarzen Brettern gibs ja noch das Internet mit zahllosen Links und Mitsegelboersen.

Also das schwarze Brett in den Yachtclubs und sonstigen Treffpunkten nicht vergessen.

Viel Spass beim Segeln. Wir nehmen auf jeden Fall wieder Leute mit ab Mai in der Südsee (haben aber zumindest zu Beginn schon alle Kojen besetzt).

Erwin
Benutzeravatar
Volkmar
WRF-Förderer
Beiträge: 400
Registriert: 20 Aug 09 3:09
Wohnort: St. Gotthard i. M., Österreich

Hand-gegen-Koje segeln – Wie finde ich ein Segelboot?

Ungelesener Beitrag von Volkmar »

Es ist leider eine Tatsache, dass es drei- bis fünfmal so viele Anfragen nach Kojen gibt als Anfragen nach Händen. Weil es freilich sehr viele verschiedene „von – nach“ und verschiedene Termine gibt, hat jener Suchende entscheidende Vorteile, der hier frei ist in der Wahl. Und das immer ist der, der die Hand anbietet. Denn der Eigner hat sein Schiff an einem bestimmten Ort liegen, und er hat seinen Plan, wohin er fahren will.


Wie finde ich einen Eigner, wie findet der Eigner mich?

Internet
Mit Abstand der erfolgreichste Weg ist nach meiner Erfahrung der über die einschlägigen Foren im Internet
-> Hand-gegen-Koje mitsegeln: Zum Umgang mit Mitsegelbörsen.


In einschlägigen Lokalen herumsitzen
Das halte ich für einen zeitaufwändigen, aber sonst gemütlichen Weg, mit gewisser Aussicht auf Erfolg.

Laufen von Steg zu Steg
ist interessant, sehr mühsam, sehr zeitaufwändig und wenig erfolgreich. Gute Kleidung, geordnetes Aussehen ist – wie ich aus Gesprächen mit mehreren Eignern weiß – hilfreich.

Sich im morgendlichen Rundspruch melden
-> Hand-gegen-Koje mitsegeln: Wie Kontakte mit Seglern knüpfen


Zettel ans schwarze Brett hängen
Völlig erfolglos gewesen sind meine Versuche mit meinen Zetteln am schwarzen Brett und anderen Stellen auf mich aufmerksam zu machen.
-> Hand-gegen-Koje mitsegeln – Aushang von Mitsegelgesuchen


Eigenen Blog/Website haben
hat sich als unterstützend erwiesen


Sprachkenntnisse
Die Wirkung aller genannten Methoden kannst du vervielfachen, wenn du Sprachkenntnisse hast. Englisch, französisch, spanisch, allenfalls noch portugiesisch und was dort die Segler sprechen, wo du gerade bist.


Deine Chancen, wo HgK mitsegeln zu können, steigen:
- Je freier du über deine Zeit verfügen kannst
- Je freier du bist in der Wahl von Abfahrtsort und Ankunftsort.
- Je mehr du über solche Fähigkeiten verfügst, die an Bord vom jeweiligen Eigner gesucht werden und in dem Maße, als dieser deine Fähigkeiten wertschätzt: Segelerfahrung, handwerkliche Fertigkeit, Kochkunst, Experte für Computer (mehr als Userqualität), Sprachkenntnisse, Medizin.
- Auch als gänzlich Unerfahrener auf See hast du Chancen. Manche Eigner segeln nämlich lieber mit Unerfahrenen, weil ihm die nicht dreinreden.
- Wenn es ein persönliches Gespräch mit dem Eigner geben kann.
- Je besser du in der Lage bist, Ausschau zu halten nach suchenden Eignern.

Volkmar
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Transport-Info-Pool: Alles über int. Flugtickets, RTW, Schifftickets, Bahntickets, Reisen ohne Tickets“