Flugticket - Reservierung als Weiterreisenachweis?

Zu Land, durch Luft, zur See: Info-Austausch zu grenzüberschreitenden internationalen Transport: Tickets, internationale Flugpläne, Schiffsrouten, Bahntransport, Fluggesellschaften, Reedereien, Transsibirische Eisenbahn, int. Verschiffung und Versand... (Nicht: Eigenes KFZ, nationaler Transport, s.u.) Bitte keine kommerziell motivierte Auflistung günstiger Reisebüros, Reiseanbieter und Links!
Hier:
Info-Pool- Internationaler Transport und Versand
Einzelthematische Fragen zu internationalem, grenzüberschreitenden Transport zu Land, See & Luft.
Nicht: Eigenes KFZ oder nationaler Transport, letzterer wird pro Land im ortsbezogenen Info-Pool behandelt.
sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Flugticket - Reservierung als Weiterreisenachweis?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel » 11 Apr 14 18:46

Hallo zusammen,

im Thema ! Weiterreisenachweis für die Immigration - Die Lösung wurde die Möglichkeit diskutiert, ein Ticket als Weiterreisenachweis provisorisch zu buchen. Das habe ich soeben getestet, und zumindest AA bietet die Möglichkeit, online eine provisorische Buchung vorzunehmen. Diese bietet eine Zusammenfassung der Strecke, sowie eine Reservierungsnummer (Flight Locator Code, dieser 8stellige Alphanumerische Code den man zur Buchung bekommt), die 24 Stunden lang im System bleibt. Natürlich nicht als gebucht, sondern als vorgemerkt.

Nun spiele ich mit dem Gedanken, strukturell am Vortag meiner Visaverlängerung oder Einreise in das nächste Land ein solches Ticket provisorisch zu buchen. Danach verfällt die Reservierung von selbst, man muss nichtmal irgendwas stornieren. Dafür hatte man aber auch nie ein gültiges Ticket.

Es bleibt meine Sorge, ob nicht mittlerweile die Behörden oder Airlines (je nachdem wo man das Rückflugticket gerade vorlegen muss), sich nicht auch darauf eingestellt haben, und bei Reservierungscodes prüfen, ob das Ticket denn auch wirklich gebucht, bezahlt und bestätigt ist. Ich sehe es gerade vor mir, wie ich gerade am New York Airport nach 2 Stunden Schlange stehen nicht ins Land gelassen werde, weil jemand von Immigration meinen Buchungscode entlarvt hat. Oder ich werde als “Overstayer” registriert, weil ich mein Touristenvisum nicht verlängern kann.

Wie realistisch ist meine Sorge, oder wie zuverlässig ist das Vorgehen mit dem provisorischen Buchungscode? Ich würde mich freuen wenn das klappen würde, kann es mir auch lebhaft vorstellen, aber es kommt mir im Moment doch etwas riskant vor.

Aktuelle Erfahrungen hierzu wären toll!


[Beitrag aus ! Weiterreisenachweis für die Immigration - Die Lösung einzelthematisiert - Astrid :)]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Transport-Info-Pool: Alles über int. Flugtickets, RTW, Schifftickets, Bahntickets, Reisen ohne Tickets“