Salewa Seiden-Inlet - Erfahrungen?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
FettesBrot
WRF-Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 18 Jun 08 17:27

Salewa Seiden-Inlet - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von FettesBrot » 19 Jun 08 18:05

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Salewa Seiden-Inlet ?
Ich wuerde es gerne als zusaetzlichen Waermeschutz in meinem Sommerschlafsack und/oder als Huettenschlafsack in warmen Regionen benutzen, finde aber leider nirgends Erfahrungsberichte. Das hier ist halt schon etwas billiger als das Cocoon-Inlet...

LG, Olivia

PS: Weil ihr sicher wissen wollt, wo ich hinwill...erstmal Chile, Argentinien, Brasilien, Ecuador und zukuenftig wohl Weltreise Richtung SOA, Australien, Neuseeland, Suedsee, Kanada...also im Idealfall sollte ich mit einer Kombo aus Seiden-Inlett und Sommerschlafsack fuer alles geruestet sein (wobei ich sicher nie Bersteigen gehe und totale Extremtemperaturen aushalten muss)

Benutzeravatar
Dirk16

Salewa Seiden-Inlet - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Dirk16 » 05 Jul 08 21:50

Hi,
ich bezweifle, dass Du damit für "alles" gerüstet bist - das Seideninlet bringt höchstens ein paar wenige Grad. Der Sinn ist m.E. vielmehr,

-deinen Schlafsack länger sauber zu halten, denn den kannst Du unterwegs nur schwer waschen
-in schmuddeligen Hotels deine Haut vom Bett zu fernzuhalten (z.B. Schlafsack nur als Decke nutzen)
-und irgendwelche Krabbel-Viecher von deiner Haut
-bei hohen Temperaturen einen Minimalschlafsack zu haben

Ich hatte immer einen dabei, leider hat der meine Weltreise nicht überstanden, die reine Seide ist zu empfindlich/mechanisch nicht stabil genug. Oben an der Naht ist er aufgerissen, dann auch irgendwann mittendrin. Man wirft sich des Nachts dann doch mal hin und her...

Fazit: auf jeden Fall einen eher wärmeren Schlafsack, auch in warmen Ländern wird es nachts und vor allem gegen Morgen kalt. Den dann als Decke nutzen, wenn er zu warm wird.

Gruss,
Dirk

Goldi
WRF-Förderer
Beiträge: 199
Registriert: 26 Okt 07 15:28
Wohnort: Ratingen NRW

Salewa Seiden-Inlet - Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Goldi » 12 Jul 08 17:53

Hallo Olivia,

als zusätzlichen Kälteschutz würde ich eher zu einem Fleeceinlett raten. Allerdings würde ich bei Deinen Absichten auch eher dazu tendieren ein Baumwoll- oder Seideninlett mit zu nehmen. Gerade in Lateinamerika können die Temperaturunterschiede je nach Höhe ganz gut schwanken. Dann macht es durchaus Sinn einen 3 Jahreszeiten Schlafsack für kalte Nächte im Peto zu haben und bei warmen Nächten nur das Inlett als Schmuddelschutz zu nutzen. Hier habe ich sehr gute Erfahrung mit einem Baumwollinlett gemacht. Ich glaube für Deine Reisepläne wäre ein Fleeceinlett einfach zu warm. Ist aber individuell unterschiedlich.

Lieben Gruß

Andreas

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“