Packliste für den Jakobsweg

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Benutzeravatar
Jah
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 28 Nov 06 23:04
Wohnort: Odenwald, Deutschland
Kontaktdaten:

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von Jah » 31 Mär 09 12:53

andy_84 hat geschrieben: Deine Liste sieht auch gut aus, was ich noch mitnehmen würde:
- Tagesrucksack
- Taschenmesser

- das Zelt
- die Isomatte
- den Kocher

zu Hause lassen würde ich auch:
- Pfefferspray
- Kompass (den brauchst du auf dem Jakobsweg bestimmt nicht)
Tagesrucksack braucht man nicht! Sobald man in der Herberge angekommen ist, hat man keine Lust den restlichen Tag etwas auf dem Rücken zu haben :)

Zelt und Isomatte waren komplett überflüssig, aber der Kocher hat sehr oft den Hunger vertrieben. Teilweise gab es keine Küchen in den Herbergen oder sie war kaputt. Pfefferspray brauchte ich auch nie einzusetzen. Streuner gab es einige, aber die waren alle sehr lieb.


Zu Sandra: Deine Packliste ist gut. Mit einem 30L Rucksack wirst du gut zurecht kommen. Ich war mit 60l Rucksack viel zu schwer unterwegs und ich hatte so einige überflüssige Sachen dabei. Wasserbeutel ist sehr praktisch. Eine Wäscheleine wirst du nicht brauchen. In jeder Herberge konnte man die Sachen irgendwie zum Trocknen in die Sonne hängen. Eins oder zwei kleine Wäscheklammern wären nicht schlecht. Ich lief auch mit drei T-Shirts, wovon ich eins fast nie anhatte. Ansich trug ich jeden Tag beim Laufen das selbe Shirt, welches ich in der Herberge gewaschen habe und am nächsten Tag wieder anzog. Wenn du, wie du sagst, im Sommer unterwegs sein willst, dann wird es alles sehr schnell trocknen. Deswegen wirst du nicht viele Ersatzwäsche brauchen (außer die Klamotten gehen durch die ständige Verwendung kaputt). Handtuch hast du in deiner Liste vergessen! Wahrscheinlich ist es selbstverständlich...

Benutzeravatar
sap

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von sap » 23 Apr 09 22:47

Hunde am Jakobsweg sind nicht agressiv. Wenn doch, ist das nicht mehr der richtige Weg. Hilft auch bei der Orientierung. Isomatten braucht nur, wer bis in den späten Abend pilgert und dann in den Herbergen am Boden schlafen will. Alternativ gibts meist private Pensionen und Taxiservice. Das Gepäck sollte nicht mehr als zehn Prozent des Körpergewichts haben. Das ist am besten imm Juli und August zu machen, da ist es am wärmsten und trockensten. Schuhe: Trekkingsandalen!
Grüsse aus Bayern
Sepp Angerer

Benutzeravatar
heinerhamburg

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von heinerhamburg » 25 Jun 09 0:14

Ich war im mai auf dem jakobsweg. zusammen mit bekannten. was mir dabei auf jeden fall nochmal bewusst geworden ist. vergesst bloß nicht eine gut ausgestattete reiseapotheke. habe in der apotheke mir eine gute zusammenstellen lassen. habe bei google und auch bei apomio.de aber auch gute reisesets gefunden.

Benutzeravatar
Ullerich
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 25 Mai 10 11:15
Wohnort: Bremen

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von Ullerich » 06 Sep 10 20:10

Meine Rucksackinhalt für den Jakobsweg:

Rucksack von Vaude 35L
Zelt Salewa Zodiac II
Schlafsack und Isomatte

Schuhe
Banks GTX von Hanwag
Flip Flops

Kleidung
3 Paar Trekking Socken und 1 Paar Wollsocken für kalte Nächte
Regenjacke
2 Hosen / eine Zipp-Off
2 T-Shirts (aus Merinowolle)
2 Pullover
4 Unterhosen und 1 lange Unterhose

Hygiene
Zahnbürste
Nagelschere
Shampoo
Hirschtalgcreme
1-Hilfe-Set (CarePlus First Aid Kit Basic)
Waschlappen und Handtuch (aus mikrofaser)
Taschentücher

Zubereitung
Gaskocher mit Schraubsystem
Adapter für Stechkartuschen
1L Kochtopf
Schüssel / Messer, Gabel, Löffel, Kochlöffel

Sonstiges
Wäscheleine
4 Jonglierbälle
1 Kartenspiel
2 kleine Bücher (Reiseführer und "Erziehung zur Mündigkeit" von Adorno)
Handy und Ladekabel
Kamera und Ladekabel
Taschenlampe
Mini-Kompass
Pfeife
Schweizer Messer [-> s.a.Multitools für die Reise: Welche haben sich bewährt?]


Das war es ungefähr, leider habe ich keine Waage.
"I´m gonna walk the earth like Cane in Kung Fu"

3rni
Kiebitz
Beiträge: 3
Registriert: 15 Jul 12 15:06

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von 3rni » 15 Jul 12 16:30

Also ich war auf dem Jakobsweg und ich kann euch eines sagen:
Weniger Gepäck ist besser!
Vor allem wenn ihr im Sommer fahrt braucht ihr keinen richtigen Schlafsack, ein Bettlaken oder Hüttenschlafsack tut's.
Isomatte solltet ihr verwenden, weil auf den letzten 100km viel mehr Leute da sind und es schwierig wird mit Schlafplätzen.
Kocher und Töpfe könnt ihr beruhigt zuhause lassen.
Es gibt in jeder Herberge eine richtige Kochecke mit Geschirr, Töpfen und ähnlichem.
Taschenmesser ist Pflicht (wer geht ohne sowas ausm Haus? -> s.a.: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... .php?t=516).
Was den Wasserhaushalt angeht ist es so: Ihr habt ständig Brunnen, so dass ihr meistens mit nur eriner 1,5l Flasche auskommt. Allerdings gibt es im "Kornspeicher" weniger Brunnen und dafür empfehle ich dann einfach noch eine 2te Flasche zu kaufen (ganz einfach Plastikflasche).
Wäscheleine braucht ihr auch nicht (gibt es immer).
Zelt solltet ihr auch zuhause lassen, da ihr in Spanien nicht schwarzzelten dürft (hohe Geldstrafe auf Wildcampen -> WRF-Suche) und selbst die Herbergen seltenst jemand im Hinterhof ein Zelt aufbauen lassen, zumal das bis auf die letzten 100km wirklich nie nötig war.
Also ich hatte 14kg Gepäck mit und ich sag euch 8kg reichen komplett. Ich war dann auch noch in Finisterre und Muxia und hab nie besagte Dinge missen müssen.
Ich würde auch statt einem Tagesrucksack einen Stoffbeutel empfehlen, weil der leichter und nicht so sperrig ist.
Was das Pfefferspray angeht... ich ziehe den Holzstab vor. Ich hab einen selbstgebauten Wanderstab (1,90m lang und 4cm im Durchmesser). Der hat den Vorteil, dass du etwas schnitzen kannst, was Spaß macht und Hunde haben davor mehr Angst. Musst damit nur auf nen Stein hauen und die hauen ab.
Allerdings gibts dort auch Wildschweine wie Sau! Da kannst du nur noch rennen...deswegen möglichst leichter Rucksack!
Und gegen Schlangen ist der Stock auch besser als ein Spray. Ist am Flughafen auch kein ding! [s.a.: -> Angst vor streunenden Hunden]
Ich hoffe ich konnte helfen.

Benutzeravatar
DankDir

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von DankDir » 21 Aug 12 6:13

Ein toller Bericht, klasse Tipps, vielen vielen Dank!
3rni hat geschrieben:Allerdings gibts dort auch Wildschweine wie Sau! Da kannst du nur noch rennen...deswegen möglichst leichter Rucksack!
*lol*
Wo ist das?

Sandra85mitHund
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 07 Jan 14 19:38

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von Sandra85mitHund » 07 Jan 14 20:18

Hallo,

was sagt ihr zu meiner Packliste?

Ich würde folgendes Mitnehmen:


Rucksack 35L
Zelt 2,7kg
Schlafsack 600g
Aufblasbare Isomatte
2 Paar Socken
5 Unterhosen
1 BH
Reiseführer
1 Pullover
1 T-shirt
Zahnbürste
kleine Tube Zahnpasta, Shampoo, Waschmittel
1 Jeanshose die nie dreckig wird
1 grosses sehr dünnes Handtuch
Handy
Ladegerät
2 Wasserflaschen
1x leichte kleine Schüssel
1x gutes Messer
1 Rolle Klopapier
1x Erste Hilfe Set
400 Euro in Bargeld, VISA, EC-Karte

Macht ohne die Wasserflaschen ca. 7kg.

Plus das was ich am Körper trage:
1 x Socken
1x Schuhe
1x T-shirt
1x BH
1x Unterhose
1x Pullover
1x Softshelljacke
1x Fleecejacke (die würde ich dann hinter den Pyrinäen entsorgen)
1x Handschuhe, Schaal, Mütze (ebenfalls nur bis hinter die Pyrinäen)
1x Softshellhose
1x Lange Unterhose (bis hinter die Pyrinäen)


Passt das so? Habe ich zu viel oder was vergessen? Zelt, Isomatte und Schlafsack kann ich aussen am Rucksack befästigen, sodass alles reinpasst und noch Platz für Proviant ist.

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 07 Jan 14 21:54

Ich würde folgendes ändern

2 Unterhosen weniger dafür 1 Tshirt mehr.

Wenn überhaupt ein kleiners bzw. leichteres Zelt

1 paar Schlappen das bei Ankunft andere Schuhe hast.
Je nach Jahreszeit würde ich nicht zu viel entsorgen. Eine Mütze kann auch gegen die schattenlose Etappen helfen, davon gibt es viele. Mit entsorgen gehe ich davon aus das die in einer Kirche oder ähnliches abgibst.

1 Löffel, Ohrstöpsel, Regencape.

Das fällt mi spontan ein.

Benutzeravatar
xy

Packliste für den Jakobsweg

Ungelesener Beitrag von xy » 08 Jan 14 14:52

Ich würde doch einen etwas größeren Rucksack nehmen - selbst wenn das irgendwie passt, trägt es sich vermutlich nicht toll und außerdem - wenn man tägl. packen muss, doch bitte möglichst unkompliziert.

Sonnencreme, Sonnenhut, Sonnenbrille
Statt Schal und Mütze evtl. ein Buff - weiß jetzt nicht, wann du durch die Pyrenäen steigen möchtest. Ich brauch in der Hälfte des Jahres keine Handschuhe.

Jeans für den zivilen Auftritt? Zwar nicht verkehrt, aber vielleicht gibt es noch eine leichtere unauffällige Hose. Softshell ist doch an sich meist recht zivil schon.

Kurze Hose bzw. in was wird geschlafen? Ne Leggins bis zum Knie evtl. Kann auch die lange Unterhose ersetzen.

Weiß nicht, was du mit Pullover meinst, ich würde so ein Langarmteil gerne Baumwolle noch mitnehmen, hat man immer schnell drübergezogen. Ebenfalls ziviler.

Wozu ein "gutes Messer"? Ich habe immer ein Küchenmesser dabei, ca. 22 g. Für den Käse und so. Sonst will ich damit nichts machen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“