Rucksack - Noname oder Marken-teuer ?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
buc
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 17 Apr 06 0:09

Rucksack - Noname oder Marken-teuer ?

Ungelesener Beitrag von buc »

Hallo,

bin gerade dabei mir einen Rucksack für 4 Monate C hina, A ustralien und eine kleine Safari in A frika zu kaufen.

Wie sind eure Erfahrungen mit den günstigen Anbietern?
Kann man beruhigt einen no name Rucksack kaufen?
Oder lohnt sich der teilweise fast dreifache Anschaffungspreis eines Markenprodukts wie Deuter, Lowe, Tatonka usw.?

Wenn man zum Beispiel bei ebay nach Rucksäcken schaut (ich weiss: ich soll ihn im Geschäft probieren, aber es geht ja gerade um den Preisvergleich), dann werden dort auch zahlreiche 70 L Säcke für 50 Euro angeboten...

Wäre schön, wenn ihr eure eigenen Erfahrungen mit diesen preiswerten Modellen mailen würdet...
them@ni@c
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 30 Aug 04 21:49

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von them@ni@c »

Also meiner Meinung nach solltest du dir halt überlegen was du möchtest.

Brauchst du den Rucksack nur für diese Reise oder wirst du noch häufiger längere Reisen machen? Meiner Meinung nach sollte man ruhig zw. 100-200 € investieren. Für das Geld bekommste nen recht guten Rucksack den du auch in X-Jahren noch nutzen kannst, und einen gewissen Komfort bietet dir ein besserer Rucksack sicherlich auch.

Kurz meine Erfahrung. Ich habe mir im letzten Jahr einen Rucksack von Deuter gekauft. Er hat mich 140 € gekostet. Allerdings war er jeden Cent wert. Ich brauche den Rucksack seitdem ich ihn besitze eigentlich andauernd, da ich ihn auch für kurze Reisen, Wochendenden etc. sehr gut nutzen kann.

Überlegs dir.

Gruß Marcel
memento
WRF-Förderer
Beiträge: 187
Registriert: 19 Jan 06 19:25
Wohnort: eig. Schweiz (Kloten, Zürich) im Moment aber gerade ASIEN

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von memento »

@buc

Schau mal hier:
http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... ksack.html

Dieser Link gibt Dir schon einige Tipps.. und sonst kommt es hald schon sehr darauf an was du vor hast...

Habe mir darüber auch Gedanken gemacht..und bin zum Schluss gekommen, dass ich lieber einen grösseren Ruchsack dabei habe.. auch wenn fast leer.. damit ich, wenn ich mal was kaufe, dass ichmitnehmen will auch Stauraum habe.....
"Gott schenkt Dir ein Gesicht, lächeln musst du selbst"

"Wer lesen kann, ist im Vorteil"

mehr über mich HIER IM WRF
Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von pukalani »

Hallo!

Mein Rucksack war ein supergünstiges Angebot von LARCA. Neupreis: nicht mal 100 D-Mark.
10 Jahre und 15 Länder später ist er immer noch einwandfrei und immer mit dabei.

Liebe Grüße,
Lani
Benutzeravatar
Coogar
WRF-Moderator
Beiträge: 758
Registriert: 28 Jun 05 18:29
Wohnort: Córdoba, Argentinien

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von Coogar »

Ich glaube, teuer lohnt sich nicht wirklich. Ewige Lebensdauer garantiert das auch nicht (mein McKinley fängt gerade an aus allen Nähten zu krachen). Achte lieber auf Tragekomfort und was Du sonst noch brauchst (wasserdicht, größenverstellbar etc.) und wenn Du dann was Günstiges bekommst, dürfte das vollkommen ok sein.
What is the use of straining after an amiable view of things, when a cynical view is most likely to be the true one?
G.B.Shaw
Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8443
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von MArtin »

Hallo buc, willkommen an Board :)

Ja, dieser Frage spüren wir jetzt auch schon Jahre lang nach (Pascal hat Dir oben schon den Eingengslink dazu genannt, Danke):

Astrid mit ALDI Rucksack Modell 1999
MArtin mit weit gereistem Lowe Alpine Trekker - knapp 30(!) Jahre alt.

Beide Rucksäcke seit 2000 permanent weltreisend.

Mit noch keinem eindeutigen Ergebnis, aber ein paar Erfahrungen: http://www.worldtrip.de/Globetrotter-Eq ... -lowe.html

Am Ende läuft's wohl darauf hinaus:
Dem Stellenwert von Ausrüstungsgegenständen wird auf vielen Gebieten (nicht allen!) zuviel Bedeutung beigemessen. Das ist so ja auch ganz im Sinne der Outdoor-Industrie, die auch hart daran arbeitet.
"Teuer" ist weniger das Kriterium - "Qualität", "Funktionalität" (Tragekomfort, Material & Verarbeitung, Sonderbedürfnisse), "Zuverlässigkeit" und absehbare "Langzeit-Wegbegleitung" sind nicht linear an den Preis eines Rucksacks gekoppelt.

Etliche (auch teure) Artikel unserer Weltreiseausrüstung haben sich über Jahre bestens bewährt und wir würden sie immer wieder kaufen und empfehlen.
Auf einigen Gebieten scheint der Aufpreis für Markenware nicht sehr zu lohnen. Wo was für uns wobei zutrifft, versuchen wir im Equipmentkapitel zu dokumentieren.

Rucksäcke sind für Globetrotter wie Rosen für Ladys: Ist ein Rucksack, ist ein Rucksack, ist mein Rucksack - die Braut des Backpackers sozusagen -
und die Geldbeutel sind verschieden.

Am besten: Testen! Vielleicht verliebst Du Dich in Shop oder Katalog in ein bestimmtes Modell - erfahrungsgemäß relativiert sich in diesem Fall das Kriterium "Preis" doch erstaunlich fix...

Berichte mal...

Liebe Grüße :)
Insa
WRF-Förderer
Beiträge: 65
Registriert: 09 Okt 05 14:12

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von Insa »

Hallo!

Die Entscheidung kann dir sicherlich keiner abnehmen, aber hier meine Erfahrungen...

Ich habe seit über zehn Jahren einen Rucksack von Tatonka, der schon auf etlichen Wandertouren mit den Pfadfindern, Wochenenden, Exkursionen etc. dabei war. Es ist noch keine Naht, kein Reissverschluss, und keine Schnalle kaputt gegangen.

Mein Freund hat für einen Schwedenurlaub den Aldirucksack gekauft, und es ist noch in Deutschland eine Schnalle abgegangen. Konnte man auch wieder reparieren, aber war schon etwas nervig. Das Tragesystem ist meines Erachtens auch nicht sooo toll wie bei meinem Rucksack, aber vielleicht liegt das auch daran, dass der Aldimitarbeiter einem den Rucksack nicht einstellt. :D

Liebe Grüße,

Insa
Bild
Benutzeravatar
pukalani
WRF-Moderator
Beiträge: 762
Registriert: 01 Nov 04 14:31
Wohnort: Stuttgart

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von pukalani »

Update: Kaum gelobt, schon ist die Schnalle gebrochen.
Gerade eben, beim Probepacken und -tragen, ist mir doch glatt das Mittelteil der Hüftgurtschnalle abgebrochen! Sie schließt zwar (noch) aber ein paar Stunden vor Abflug isses schon blöd...

Also: Offensichtlich ist auch LARCA nicht von Materialverschleiß verschont.
Hoffe bloß, daß sich nicht das ganze Teil auflöst.

Grüße,
Lani
Benutzeravatar
Julchen
WRF-Spezialist
Beiträge: 1030
Registriert: 17 Mär 04 13:24
Wohnort: Stuttgart

Rucksack - noname oder teuer ?

Ungelesener Beitrag von Julchen »

Hallo!

Ich kann mal wieder fuer meinen (teuren) Lowe Alpin schwaermen, der mittlerweil 10 Jahre problemlos ueberstanden hat, ohne dass eine Reparatur faellig gewesen waeren. Inzwischen loest sich die Innenbeschichtung ab, aber tragen laesst er sich wie ne 1.

Mein Reisepartner reist mit einem Larca-Rucksack, der sich auch wacker schlaegt, aber in einem halben Jahr schon 2 Schnallen ausgewechselt haben musste (Ersatzteile mitnehmen!).

Ich wuerde kein absolutes Billigmodell nehmen, sondern schon auf jeden Fall drauf gucken, dass er ein ordentliches Tragesystem hat. Ansonsten - Gewissensfrage oder Geschmackssache?

Liebe Gruesse aus A rthur's Pass, NZ
julchen :D
Wo ein Wille ist, mein Herz, da ist auch ein Gebüsch. (Element of Crime)
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“