Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von jot » 09 Sep 09 20:39

Ich hab auf meinen Schwalbe Marathon jetzt ca. 4.000km runter, der Vorderradreifen sieht immernoch fast neu aus, der vom Hinterrad (Fahrergewicht+Gepäck) hab ich nicht mit ganz vollem Druck gefahren und hat schon relativ viel Profil verloren (dürfte aber sicher auch noch 2-3tkm halten, wenn nicht länger).
Ein beliebter Trick bei Langzeitreisenden ist es, die Mäntel unterwegs zu tauschen (also Vorderrad nach hinten und umgekehrt), so nutzen sie sich gleichmäßiger ab und man kommt (wenn man nicht allzuviel Pech hat) auch auf seine 10.000km, was schon (finde ich) eine recht ordentliche Leistung ist.

Benutzeravatar
Norm

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von Norm » 02 Jul 10 13:16

Hallo zusammen ich habe meinen Schwalbe Marathon Racer seit 2 Wochen bin ungefähr 300 Km gefahren ist es normal das mein Reifen am Übergang zum Profil schon porös wird???
Oder kann man damit leben?
schöne sonnige grüße :D

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von jot » 02 Jul 10 13:23

Ich kenne den Racer im speziellen nicht, aber ich denke normal ist das nicht. Ich schätze du meinst mit porös kleine Risse oder? Das kommt AFAIK nur nach langer Lagerung oder weitaus zu niedrigem Druck (wenn du z.B. noch ein Stück mit plattem Reifen fährst ;)).

Tommes79
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 16 Jun 10 21:26

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von Tommes79 » 19 Jul 10 21:55

Hallo,
oho, mein erster Beitrag hier.

Also ich verbringe die meisten Reisen auf dem Fahrrad.

Die Haltbarkeit eines Reifen ist von einigen Faktoren abhängig dazu gehört Untergrund, Gewicht (Fahrrad + Gepäck + Fahrer), Luftdruck und bestimmt noch einige die mir jetzt nicht einfallen. Deshalb ist eine pauschale Antwort nicht ganz so einfach.

Hier wurden auch teilweise unterschiedliche Reifen miteinander verglichen, Marathon XR, Marathon Plus, Marathon Racer und dann noch der normale Marathon...
Der klassische Reisereifen ist der Marathon XR, der Reifen für lange Touren über üble Pisten, gibt es übrigens nur noch vereinzelt wird ersetzt durch den Marathon Dureme (eher für Asphalttraßen) und Extreme.
Es gibt Leute die mit diesem Reifen weit mehr als 10000km unterwegs waren, aber auch andere die ihn nach drei bis viertausend schon tauschen müssen. Aber ich denke >5000km sollten es auf alle Fälle sein und der Tip mit dem Tauschen bringt wirklich ne Menge.

Es macht gerade für Reisereifen schon Sinn etwas mehr Geld auszugeben, die Bekanntesten sind Continental Travel Contact und eben der XR bzw. die Nachfolger. Man erspart sich mit dieser Mehrausgabe viel Ärger. Die Wahl des Reifens hat eine enormen Einfluss auf das Fahrgefühl des Rades und beim Reiseradeln verbringt man doch mehr Zeit auf dem Rad als im Alltag.

Was die anderen Marathons betreffen, der Racer ist eben ein schneller Stadtreifen für gute Straßen und nicht zu hoher Beladung, allerdings sind 300km wirklich wenig. Der Plus hat eine extra Pannenschutzeinlage die den Reifen für meinen Geschmackt viel zu schwer macht.

Viele Grüße Tommes

die_Tina
WRF-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 17 Jun 10 19:43
Wohnort: auf der Wiese

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von die_Tina » 02 Sep 10 0:44

Hallo!

Ich bin zwar nicht auf Weltreise, fahre aber sehr viel Fahrrad (ca. 3-4000 km/ Jahr).

Derzeit haben meine Schwalbe Marathon 4700 km auf dem Buckel und sind in keiner Weise abgefahren. Ich traue ihnen noch weitere Tausende km zu. Dazu ist anzumerken, das ich vorn ein 20 Zoll Laufrad (Liegerad) habe, größere halten entsprechend länger.

Auf dem Aufrechtrad hatte ich Schwalbe Hurricane (28 Zoll), welche auch schon mind. 6000 km Laufleistung und keine Ermüdungserscheinungen haben.

Wichtig sind:
- mit Maximaldruck fahren (bei mir 7 bar, steht auf den Reifen)
- diesen regelmässig prüfen - Hochdruckpumpe mitnehmen!
- passende Schläuche fahren - nicht Noname universal
- im Falle der Panne sauber wieder aufziehen
- Mäntel regelmässig nach Fremdkörpern absuchen (bei Touren in Splitt/ Schotter täglich) - Marathons gelten auch als "Steinchensammler"

Ich habe immer einen Ersatzschlauch dabei. Auf eine lange Reise käme auch ein Ersatz (Falt) Reifen ins Gepäck.

Übrigens haben Platte hauptsächlich was mit dem Zufall zu tun. Ich hatte in den 4700 km genau 6 Löcher, davon 4 innerhalb von 4 Tagen, alle davon durch Splitt. Kein Grund, die Reifen zu entsorgen...

Marathons sehen gern wie "Schweizer Käse aus", d. h. haben viele Schnitte. Meist halten sie trotzdem noch lange. Wer unsicher ist lege ein Anti-Platt-Band in den Reifen ein (auf richtige Breite achten).

Radfahrende Grüße
Tina

***

p.s. hier noch ein Tipp zum sauberen wieder aufziehen von Reifen: -> Fahrrad-Reifen: Anleitung zum Aufziehen von Fahrradreifen.
--.-'-;@

Benutzeravatar
bikaholic

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von bikaholic » 29 Jan 11 16:45

Ich bin mit meinen Schalbe Marathon XR gut 28000 Kilometer gefahren, hab beide Reifen zweimal vertauscht (Vorderrad - Hinterrad) und jetzt ist immer noch ein wenig Profil drauf.
Allerdings gab es vorn einen Riss im Mantel an der Seite, den habe ich von innen mit Mantelflicken gerettet und von außen genäht. Danach hielt er noch gut 4000 km.
Leider musste ich dann den Hinterreifen doch aufgeben, nachdem die Manteldecke gerissen war und nach dreimaligem Schlauchplatzer hab ich ihn dann doch ausgetauscht. Leider.
Meinen ersten Platten hatte ich übrigens erst nach 12000 Kilometern, den nächsten bei 21000 Kilometern. Und es gab nicht nur Asphalt - Afrika halt.

Denn jetzt fahre ich dünne, 1,35 Zoll Schwalbe-Reifen, da ist das Profil schon lange runter. War jetzt bei dem Glatteis spannend!

Schon 2000 habe ich Schwalbe Semislicks gefahren, wo man im Geschäft sagte, nach 3000 km austauschen. Nach 3 Wochen und der Tour durch Frankreich über 3150 km bin ich ins Geschäft - die haben mich angekuckt und gesagt: "Wir haben doch gesagt, nach 3000 km, die sind doch noch neu..."
Naja, soviel zum Thema "Herstellerinfo"
Nach über 35000 km hab ich diese dann doch über den Jordan geworfen, nachdem sich die Platten immer mehr häuften, weil der Pannenschutz nicht mehr gegeben war, weil der Reifen zu dünn wurde.


Übrigens, wenn außerhalb Europas die Manteldecke putt geht, dann wissen sich die Einheimischen mit Lappen zu helfen.
Bremsen? Wo denkt ihr hin, ts!

Ockel_3
Mitglied im WRF
Beiträge: 382
Registriert: 08 Mai 13 11:10
Wohnort: Kolumbien

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von Ockel_3 » 20 Sep 14 19:20

Zufaellig bin ich auf die folgende Werbung der Firma Schwalbe gestossen "Unplattbar"

Bild

Ich habe selbst Schwalbe Reifen. Aber wenn bei denen wirklich mal ein Reissnagel von unten senkrecht einsticht, dann hilft alles nichts - ich habe dann einen Platten.

Hier dieser thread ist ja schon aelter als 5 Jahre. Hat denn in<wischen jemand Erfahrungen machen koennen mit diesem "Unplattbar", der ja anscheinend ziemlich neu auf demn Markt ist.

Haelt der tatsaechlich auch einem Reissnagel stand?

Benutzeravatar
Astrid & MArtin
WRF-Partner
Beiträge: 75
Registriert: 04 Jan 03 20:19
Wohnort: weltreisend
Kontaktdaten:

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von Astrid & MArtin » 20 Sep 14 20:41

Ockel_3 hat geschrieben:Haelt der [Unplattbare] tatsaechlich auch einem Reissnagel stand?
Nur wenn der Reissnagel nicht länger als ca. 7mm ist: Wenn der Nagel das "normale" Gummi UND die zusätzliche 5mm dicke Pannenschutzschicht aus Kautschuk durchsticht, entweicht Luft aus dem Fahrradreifen.
(Aber das hat weniger mit der eigentlichen Haltbarkeitsdauer / Kilometerlaufleistung der Marathonreifen in unperforiertem Zustand zu tun. ;) )


LG
Astrid & MArtin
Das Sein ändert das Bewusstsein

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Fahrrad-Reifenschlauch: Wie lange halten Schwalbe Reifen?

Ungelesener Beitrag von jot » 22 Sep 14 11:06

Ockel_3 hat geschrieben:Hier dieser thread ist ja schon aelter als 5 Jahre. Hat denn in<wischen jemand Erfahrungen machen koennen mit diesem "Unplattbar", der ja anscheinend ziemlich neu auf demn Markt ist.
Schwalbe wirbt schon länger mit "unplattbar" (keine Ahnung was sie an dem 2014er Modell verbessert haben). Ich habe es aber tatsächlich mal geschafft einen Marathon platt zu bekommen: durch einen Scherbenhaufen gefahren und eine der Glasscherben hat sich so unglücklich in den Mantel gebohrt dass sie die Kautschukmantel durchstochen hat.
Neben der Länge der Scherbe hat vermutlich auch etwas geringe Reifendruck eine Rolle gespielt (mehr Druck bedeutet weniger Pannenanfälligkeit). Das war aber auch mein bisher einziger Plattfuß mit einem Marathon (undichte Ventile oder so mal außen vor).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“