Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Psychonaut
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 14 Sep 09 15:56

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Psychonaut » 15 Sep 09 17:27

Hallöchen erstmal,

ich werd im November für 3-6 Monate nach Indien reisen.
Nun stellt sich mir die Frage wie groß mein Rucksack sein sollte...
Ich möchte versuchen nur das nötigste mit mir rumzuschleppen, denn ich denke ich werde jedes Kilo zu spüren bekommen.
Ich werde mich dort nirgendwo wirklich zur Ruhe setzten, sondern möchte versuchen ein paar Ort des Nordens, sowieso auch des Südens zu entdecken.
Bin also die meiste Zeit auf Achse.

Was empfehlt Ihr mir?

Ich habe von vielen gelesen die einen 60 oder 70l Rucksack mit sich rumschleppen, aber ist das nicht arg viel?

Reichen 40l nicht auch vollkommen aus?

Vielleicht war ja schonmal einer von euch in Indien und kann aus Erfahrung berichten wie viel benötigt wird...!?

Gruß Psychonaut

joklys
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 27 Jan 09 8:59

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von joklys » 16 Sep 09 12:01

Hallo,

die Größe deines Rucksacks hängt meiner Meinung nicht von der Reiselänge ab... Mir persönlich reicht ein 35 bis 40 l Rucksack aus, denn auch ich mag das Rumgeschleppe gar nicht. Abgesehen vom Gewicht ist es auch in vielen anderen Bereichen angenehm: Weniger Auffallen, schnelles Verstauen, flexiblere Mitnahme bei Ortswechseln...

Da du eher warmes bis heisses Wetter erwarten kannst, musst du auch nicht vorsorgen für kalte Zeiten - das reduziert deutlich das Gepäck (kein richtiger Schlafsack, wenig Klamotten, keine großen Schuhe...).

Falls du noch Fragen hast, melde dich gerne.

Grüße, Johannes

Benutzeravatar
Der_Felix
WRF-Moderator
Beiträge: 1254
Registriert: 29 Mär 04 17:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Der_Felix » 19 Sep 09 22:40

Ich denke auch, dass Du bei vornehmlich warmen bis heißen Wetter mit 40 Litern vermutlich gut bedient bist, ABER so einen Rucksack kauft man in der Regel nicht nur für eine Reise, sondern mit ein wenig Glück für zumindest ein halbes Reiseleben. Und da ist man meiner Ansicht nach mit 65-70 Litern auf der sicheren Seite, da man eigentlich für jede Reise gerüstet ist.

Ich würde daher versuchen, einen Rucksack zu kaufen, der möglichst gut komprimierbar ist, aber eben im Fall des Falles auch Platz für einen dickeren Schlafsack und wärmere Sachen bietet.

Jedenfalls schon mal gute Reise!

Felix
Wer immer nur in die Fußstapfen anderer tritt hinterlässt keine eigenen Spuren!
http://felix-welt.de
http://www.flickr.com/photos/felix-welt

Benutzeravatar
Chen
WRF-Förderer
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 06 22:49
Wohnort: FfM

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Chen » 20 Sep 09 17:03

Kann mich Felix nur anschließen: einen Rucksack als treuer Reisebegleiter für möglichst viele und unterschiedliche Trips:)

Ich würde aber 65 bzw. 55+10l als ausreichend erachten. Lass dich doch mal im Outdoorgeschäft beraten. Ich wollte damals einen 65+10l Rucksack kaufen, dank kompetenter Beratung habe ich mich überzeugen lassen, dass ich mit meinen 1,60m damit net glücklich werden würde, weil vollgepackt zu schwer bzw. unabhängig vom Gewicht zu hoch über den Kopf hinaus ragend...Hinfallgefahr;)

Viel Spass beim Shoppen und eine tolle Reise!

LG
Kerstin
Das wichtigste Stück des Reisegepäcks ist und bleibt ein fröhliches Herz. Hermann Löns

Jonas streikt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 24 Dez 08 20:04
Wohnort: Berlin

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Jonas streikt » 20 Sep 09 20:15

Hi Psychonaut,
ich wuerde an deiner Stelle lieber einen groesseren Rucksack kaufen, als einen zu kleinen. Ein 65+ Liter Rucksack ist meiner Meinung nach eine gute Wahl, damit bist du fuer alle Reisen geruestet und nicht nur fuer Indien.
Du musst ihn ja nicht ganz fuellen, achte darauf, dass er Kompressionsriemen hat, dann hast du einen wirklich angenehm zu tragenden Rucksack, weil das Tragesystem fuer eigentlich hoehere Lasten ausgerichtet ist. Falls du dann irgendwann mal campen willst, reicht der Rucksack auch fuer Zelt, Schlafsack und Isomatte.

Liebe Gruesse

Jonas

Einstein
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 17 Jun 05 8:14
Wohnort: Zürich

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Einstein » 21 Sep 09 22:07

Da gibt's nicht mehr viel anzumerken. Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Ich hab auch 65+10. Wie gesagt, kleiner machen geht leicht. Notfalls einfach nicht so eng packen und Du kannst bei längeren Strecken Deinen Daypack in den Rucksack stecken und musst ihn nicht vorne auf'm bauch tragen. Das wird auf dauer sehr unangenehm.

Kauf Dir auf jeden fall noch so einen Schutzsack.
Das Geld ist gut investiert. So kann Dir im Flieger bzw. an den Flughäfen nicht das Gepäckbeförderungssystem versehentlich einen Träger abreissen, auf Busreisen, wird Dein Rucksack nicht so schnell schmutzig und fällt auch nicht so auf, weil die Menschen häufig in Hab und Gut in Reissäcken (optisch ähnlich) transportieren.

Viel spass und geniess die Reise!
Die letzte Instanz ist Dein Spiegelbild

Psychonaut
Kiebitz
Beiträge: 2
Registriert: 14 Sep 09 15:56

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Psychonaut » 22 Sep 09 13:46

hey,

danke für die Antworten! =)

Ich denke ich werde mir trotz der Empfehlungen in Richtung 65L+10 wohl einen 50L+10 kaufen.

Habe bei Globetrotter mal ein bisschen rumprobiert und einen gefunden der sich sehr angenehm trug und wie ich fand eine sehr passende Größe hatte.

Ich denke der wird vom Platz her reichen...bei dem Kauf dieses Rucksackes geht es mir auch einzig und allein um diese Indienreise und ich möchte nicht durch einen großen Rucksack auffallen oder ihn beim reisen mit z.B. der Bahn als störend empfinden.

Ich denke ich werd mich noch etwas umschauen und wenn ich nix anderes finde diesen Rucksack nehmen und erstmal Probepacken!

Gruß Psychonaut

obiomio
WRF-Förderer
Beiträge: 22
Registriert: 27 Dez 06 17:21

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von obiomio » 27 Sep 09 17:07

Hallo!

Ich muss meinen Vorpostern widersprechen und würde dir auf jeden Fall zu dem kleinsten Rucksack raten, den du für möglich hältst.

Ich war lange in Indien unterwegs und hab nach zwei Monaten meinen für mich gigantisch überdimensionierten 70l gegen einen 45l Rucksack eingetauscht, der mir dann noch immer etwas zu groß war.

In Indien gibts überall spottbilligen Wäscheservice, also viel mehr als ein paar T-Shirts und Unterhosen, zwei Hosen und einen Pullover braucht man nicht, diese dafür ständig waschen lassen und dann und wann austauschen.
Wenns dir mal wo zu kalt werden sollte oder was auch immer, kannst du jederzeit für einen oder zwei Euros noch Kleidung kaufen.

Ich hab mich auf jeden Fall unglaublich frei gefühlt, als ich plötzlich nur noch 8 Kilo am Rücken hatte und auch in den Bussen etc. wirds dadurch viel viel leichter, ganz zu schweigen vom Taxigeld was man sich erspart, wenn man mal ein paar Blocks zu Fuß gehen kann ohne, dass einem die Schultern abfallen.

Beste Grüße,
Matthias

Jonas streikt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 24 Dez 08 20:04
Wohnort: Berlin

Rucksackgröße für 3-6 Monate Indien?

Ungelesener Beitrag von Jonas streikt » 27 Sep 09 18:40

Hey obiomio,

nicht falsch verstehen, ich glaube nicht, dass man mehr als 40l braucht um in Indien zu reisen, aber mit so einem kleinen Rucksack laesst sich dann im Endeffekt nur in Indien (und Laendern mit aehnlichem Klima) reisen.

Sobald Kaltwetter Kleidung mit auf die Reise muss oder Campingequipement, ist er zu klein und dann muss ein neuer Rucksack her. Das finde ich bei einer teuren Investition, die man einfach meistens fuer viele Jahre kauft zu teuer. Vielleicht will er in ein paar Jahren nach
S uedamerika verreisen, nach N epal oder I rland, dann sollte ein Schlafsack mit in den Rucksack, eine Regenjacke und ein dickes Fleece. Mit 40 Litern wirds dann eng.

Deswegen haben die groesseren Rucksaecke ja Kompressionsriemen, damit man sie kleiner machen kann, wenn man nicht die ganzen 65l braucht.

Ist wohl Geschmackssache, ich habe einen teuren, sehr leichten 65l Rucksack gekauft, obwohl ich damals bei weitem nicht allen Platz brauchte. Jetzt in S uedamerika bin ich froh, dass ich den extra Platz fuer meinen Schlafsack habe, sonst haette ich in vielen abseits gelegenen Hostals jaemmerlich gefroren.

Liebe Gruesse,

Jonas

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“