Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Benutzeravatar
Gast

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Gast »

Das Thema "Schlafsack" stellte sich mir auch für meinen I sland-Aufenthalt.

Ich wollte einen Daunenschlafsack kaufen, da leicht und klein, bis mir ein wichtiger Hinweis gegeben wurde: Daunen werden den Gänsen bei lebendigen Leib mehrmals in ihren kurzen Gänseleben ausgerissen- teils mit der Hand, teils maschinell!!! Wunden werden danach ohne Narkose genäht (s. www.vier-pfoten.de).

Ich denke, wenn man das weiß, kann man keine einzige Nacht mehr ohne schlechtes Gewissen gemütlich in seinem Schlafsack verbringen, durch welchen Hunderte von Gänsen Höllenqualen durchlebt haben. Ein Kunstfaserschlafsack tuts jetzt auch, auch wenn ich dann 1 kg mehr mit mit herumtragen muss...
Bibi88
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17 Dez 08 15:51

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Bibi88 »

Da kann ich dir den Film Earthlings von Joaquin Phoenix "empfehlen".
(http://www.nuoviso.tv/medizin/earthlings.html)

Danach wirst du für Daunenschlafsäcke mit Sicherheit nix mehr übrig haben. :cry:
"Die Seele ist frei- und Gebundenheit ist ihr Spiel."
jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von jot »

Hmm, da bin ich aber froh bis jetzt immer einen Kunstfaserschlafsack genommen zu haben ^^
Das habe ich allerdings auch aus praktischen Erwägungen getan, ist zwar bisschen schwerer (wobei das bei aktuellen Modellen nicht mehr so ins Gewicht fällt), dafür trocknet er z.B. schneller wenn er mal nass geworden sein sollte.
Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 436
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress »

Ich verstehe nicht, was ihr habt. Es ist doch schon "normal", dass Tiere und Menschen für unser Wohlbefinden leiden müssen.
Seien es die Schweine, aus denen das Schnitzel wird oder ein Chinesisches Kind, das einen Schlafsack zusammen näht.
jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von jot »

"Normal" ist es nur solange, wie sich keiner drüber aufregt. Wenn man solche Produkte aber gezielt boykottiert, dann denken Kosmetikhersteller ganz schnell darüber nach ob man auf einen großen Teil der Tierversuche nicht verzichten könnte, Hühnerfarmen ob man nicht auch Freiland-Eier anbieten könnte --- oder eben Schlafsackfabrikanten, ob es nicht auch einen gleichwertigen oder besseren Ersatz zur Gänsedaune gibt.
Man muss die Unternehmer manchmal nur ein bisschen in die richtige Richtung schubsen - und nicht alles einfach so hinnehmen ;)
Westbahexpress
WRF-Spezialist
Beiträge: 436
Registriert: 17 Jul 09 15:26

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Westbahexpress »

Bei der Anzahl an Verbraucher die in einen billig Supermarkt einkaufen und immer billigeres Essen wollen sollte man überlegen, wie so etwas produziert werden kann.
Wenn der Jogurt 1/3 dessen kostet was ein Bio kostet, muss man sich fragen, was sie für Sachen reinhauen und wo die Rohstoffe dafür herkommen, von "glücklichen Tieren" sicher nicht.
Bibi88
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 17 Dez 08 15:51

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Bibi88 »

Westbahexpress hat geschrieben:Ich verstehe nicht, was ihr habt. Es ist doch schon "normal", dass Tiere und Menschen für unser Wohlbefinden leiden müssen.
Also, wenn du das als normal empfindest, dass Tiere derart leiden müssen, damit wir uns in einen warmen Daunenschlafsack kuscheln können, dann tut mir das wirklich leid!
Mir stellen sich da die Nackenhaare auf!! Die momentane Tierqälerei ist meiner Ansicht nach eher ein schreckliches Armutszeugnis der Menschheit!!!
Das darf man doch nicht einfach so hinnehmen!! Aber die Situation wird sich erst zum Positiven wandeln, wenn sich das Bewusstsein der Menschen diesbezüglich ändert. Und ich geb die Hoffnung nicht auf, dass der Prozess mal endlich ordentlich ins Rollen kommt.
Die ganze "Natur pur" Sache, die jetzt so abläuft, ist doch schon ein gutes Zeichen!!
"Die Seele ist frei- und Gebundenheit ist ihr Spiel."
Reiseflip
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 15 Dez 09 13:44

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Reiseflip »

Ist das wirklich wahr?

ich kann das gar nicht glauben. Bisher habe ich angenommen, dass die Federn der Gänse verwertet werden, die bereits geschlschtet worden sind. Seid ihr überzeugt davon, dass das die Regel ist?
Woher habt ihr diese Information?
das ist echt widerlich.

ich bin ebefalls der Meinung, dass man Tiere nicht so behandeln sollte. das ist abartig. Erinnert mich irgendwie an die Art wie man in China mit Katzen umgeht. Dort werden die Tiere, seit entdeckt worden ist, dass man sie nicht nur essen kann, sondern dass sie oberdrein noch recht niedlich aussehen, auf Märkten unter extrem schlechten hygenischen Bedingunge, in Boxen, in denen sie sich nicht bewegen können, verkauft. Oder bis jemand kommt und sich dem Tier annimmt unter einer Glasglocke gehalten ( lezteres ist wahrscheinlich nicht die Regel, sondern eher die Dummheit eines einzelnen, der durch Zufall in einer Dokumentation auftauchte. Aber wer auf solch eine Idee kommt, da kann man sich ja vorstellen, welche total Wesenverachtenden Ideen, die noch entwickeln.

Noch mal: Seid ihr euch sicher, dass würde der Tierschutz doch hoffentlich nie durchgehen lassen. Dazu noch Maschinen, die die Gänse rupfen?
Kommt mir ja vor wie zur Naziverfolgung.

So sollte man mit niemandem umgehen, egal ob Tier oder Mensch.


:cry:
Benutzeravatar
Konstanze
WRF-Moderator
Beiträge: 1017
Registriert: 02 Feb 05 12:18
Wohnort: 24816

Tierquälerei für Daunenschlafsack?

Ungelesener Beitrag von Konstanze »

Anonymous hat geschrieben:Das Thema "Schlafsack" stellte sich mir auch für meinen I sland-Aufenthalt.

Ich wollte einen Daunenschlafsack kaufen, da leicht und klein, bis mir ein wichtiger Hinweis gegeben wurde: Daunen werden den Gänsen bei lebendigen Leib mehrmals in ihren kurzen Gänseleben ausgerissen- teils mit der Hand, teils maschinell!!! Wunden werden danach ohne Narkose genäht (s. www.vier-pfoten.de).

Ich denke, wenn man das weiß, kann man keine einzige Nacht mehr ohne schlechtes Gewissen gemütlich in seinem Schlafsack verbringen, durch welchen Hunderte von Gänsen Höllenqualen durchlebt haben. Ein Kunstfaserschlafsack tuts jetzt auch, auch wenn ich dann 1 kg mehr mit mit herumtragen muss...
Das ist eine arge Verallgemeinerung. Es gibt durchaus Firmen, zu deren Philosophie es gehört genau das nicht zu praktizieren. Dann muss man halt bereit sein, ein bißchen mehr für die Produkte auszugeben. Ein Beispiel ist Yeti. Also bitte immer ein bißchen Differenzierung bei sowas...

Liebe Grüße,
Konstanze
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“