Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
j.verne
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 04 Jan 10 11:17

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von j.verne » 04 Jan 10 15:08

Hallo Leute,

es soll in die Highlands gehen. Das ist zwar nicht so weit oben, aber etwas windig wird es bestimmt und Regen dürfte es in der Region ja auch zur Genüge geben!
Daher meine Frage: Was für eine Jacke, die diesen Witterungen trotzen soll, könntet ihr mir empfehlen? Es wäre schön, wenn das Modell nicht so besonders schwer wäre, da ich vorhabe einige Wochen in der Gegend bleiben und dabei so mobil wie möglich sein möchte.

Vielen Danke für jeglichen, hilfreichen Kommentar

mfg.

j.verne

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 04 Jan 10 22:56

Hey J.Verne,

zu aller erst frage ich da mal:
Was darfs denn kosten?


Grundsätzlich würde ich dir eine Hardshelll Jacke empfehlen, welche Atmungsaktiv und gleichzeitig Wasserdicht ist:

Ich denke aber unter 200€ wirds hier schwer eine Jacke zu finden die deinen Anforderungen entspricht.

Hier ein paar Jacken die ich für geeignet halten würde: (aus verschiedensten Preissegmenten)

Long Cornice Men von Berghaus

All Terrain Jacket Men von Northface

Iceland Jacket Men von Jack Wolfskin.

Teilweise haben die Jacken schon Innenjacken, teilweise gibts die zukaufbar.

Achte auf jeden Fall drauf, das die Jacken eine Kapuze haben die weit nach vorne geht damit es dir nicht ins Gesicht regnet!

Ich denke eine Doppeljacke wäre für dich das optimale aber was sagen die anderen?
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

j.verne
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 04 Jan 10 11:17

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von j.verne » 05 Jan 10 10:49

@Matt_F:
Danke für die Auswahl an Regenjacken! :) Ich denke, dass ich nicht mehr als 250,-€ bezahlen möchte! Jetzt muss ich nur noch schauen ob mir die Jacken (also eine davon) auch passen. Dann kann`s endlich losgehen...!!!

Gruß,

j.verne

Benutzeravatar
Matt_F
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 16 Dez 09 16:26
Wohnort: Köln/London/Galway
Kontaktdaten:

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von Matt_F » 05 Jan 10 14:36

Freut mich das ich helfen konnte =)

Entscheide dich auf jeden Fall für eine Doppeljacke (gibts von Jack Wolfskin nicht allzu teuer)

Und wenn dir Funktionalität wichtig ist, dann nimm eine etwas längere und keine von diesen zugegebenermaßen sehr modischen kurzen Jacken.


Gruß
Matt
Irisches Sprichwort:
"Ein Fremder ist nur ein Freund, den man noch nicht kennt."

Mein Portfolio
http://foerster-photography.de/

Mein Blog
http://foerster-photography.de/blog/

Jonas streikt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 24 Dez 08 20:04
Wohnort: Berlin

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von Jonas streikt » 05 Jan 10 15:43

Ich wuerde grundsaetzlich eher eine sehr leichte Regenjacke empfehlen, kauf dir eine Paclite mit Verstaerkungen an Schulter und Huefte, wegen dem Rucksack und fuer die Isolation kombinierst du sie mit Fleece, Wolle oder was dir beliebt. Das ist wesentlich leichter, platzsparender und besser kombinierbar, als dicke, mehrlagige Hardshells.
Schau dich einfach mal bei globetrotter um (nutz den Globetrotter-Link vom WRF), berghaus muesste einige passende Jacken im Angebot haben.
Gruss,
Jonas





[Danke für den Link-Hinweis, Jonas 8)]

andy_84
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 20 Sep 04 22:58
Wohnort: bei Stuttgart

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von andy_84 » 06 Jan 10 9:16

Hallo J.Verne,

habe mir vor jetzt schon 5 Jahren auch so eine "Hightech"-Doppeljacke für N euseeland gekauft (auch viel Regen!), würde es aber nicht wieder tun. Das schwere und sperrige Teil lag die meiste Zeit nur im Rucksack bzw ich bin sehr schnell dazu übergegangen nur noch die Innenjacke zu verwenden. Kurz, relativ leicht und schützt ausreichend vor Wind und gibt warm.
Selbst wenn es wie aus Eimern schüttet es gibt fast überall Möglichkeiten sich ohne 200€-Doppeljacke vorm Regen zu schützen. Die Jacke hatte genau einen Backpacking-Einsatz und wird jetzt nur noch ab und an zu Hause verwendet. Habe sie auf meine Touren nie wieder mitgenommen.

Mich hats gestört, dass das Teil so lang war, besonders mit Rucksack auf. Und vor allem das Gewicht! 1Kg für eine Jacke? Nein danke, dafür kann ich mir ja schon ein komplettes Zelt einpacken!

Naja muss jeder für sich wissen, ich würde dir raten probier im Laden welche an und probiers aus.

Aber ich denke viel wichtiger als all die tollen Funktionen ist, dass deine Jacke dich warm hält und du dich drin wohlfühlst. Kapuze ist noch von Vorteil.
"Choose a job you love, and you will never have to work a day in your life." - Confucius

j.verne
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 04 Jan 10 11:17

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von j.verne » 06 Jan 10 10:43

Danke auch an andy_84 und jonas streikt!

Denke auch, dass die Jacke möglichst leicht sein sollte, da man sich ja nicht in seinen Bewegungen eigeschränkt fühlen möchte! Um die Wärme mache ich mir weniger Sorgen, da habe ch ja zur Not noch genügend andere Sachen, die ich zusätzlich anziehen könnte.

Gruß,

j.verne

cibo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 15 Jun 09 16:03

Darfs ein bisschen mehr sein?

Ungelesener Beitrag von cibo » 08 Jan 10 8:28

andy hat recht. wenn ich wandern gehe und es sehr kalt ist, ziehe ich nur nur noch über einen unterziehrolli zwei dicke fleecepullis an und eine weite regenschutzjacke. die bekommst du bei z.b. bei ebay für 18,- eur. ich habe eine cox swain (weiss der geier, was das für eine marke ist). sie hält auf jeden fall einer wassersäule con 10.000irgendwas stand (mm glaub ich...). vorbild: die gute alte zwiebel.
so bin ich warm eingepackt und regenfest. wenns mal kälter wird, kann man drunter eine kälteschutzjacke anziehen.

Jonas streikt
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 24 Dez 08 20:04
Wohnort: Berlin

Jacke: Winddicht, warm, leicht & regenfest - welche?

Ungelesener Beitrag von Jonas streikt » 09 Jan 10 21:39

Das Problem ist wirklich nur die Bereiche in denen der grosse Rucksack scheuert, deswegen sollte die Jacke dort verstaerkt sein.
Wenn du allerdings nur 2 Tage mit kleinem Rucksack unterwegs bist, dann kannst du auch was billiges kaufen, vielleicht wird ein bisschen Wasser durchgedrueckt aber waere ja nur fuer einen Tag.

Eine billige und effiziente Alternative waere ein Regenponcho, den du ueber den Rucksack wirst. Ich persoenlich wuerde mir das ueberlegen, der Nachteil ist nur, dass er weniger atmet, wenn es ein bisschen waermer wird, das heisst mehr Schweiss im Inneren. Kommt ganz auf die zu erwartenden Temperaturen an.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“