Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Benutzeravatar
BeateS
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 26 Jan 10 5:40

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von BeateS » 16 Apr 10 5:02

Hallo,

als ich vor 2 Jahren die ersten Leute in diesen unförmigen, hoch-bunten Weich-Schaum-Sandaletten gesehen habe, fand ich sie unmöglich und wollte sowas als Schuhe für mich niemals in Erwägung ziehen!
Inzwischen sind die Crocs aber "gesellschaftsfähig" geworden und sogar in meinen Bekanntenkreis eingedrungen :lol:.

Eine Freundin, die Seglerin ist, hat mich gestern ein paar Mal in ihren pink-farbenen Weich-Tretern durch die Wohnung schweben lassen - ein ziemliches Erlebnis, weil sie doch weicher, leichter und flexibler (= verstaubar) sind, als ich vermutet hätte. Um nicht zu sagen "himmlisch bequem".

Daher meine Frage: Würdet Ihr Crocs zum Beispiel als Alternative zu den immer wieder empfohlenen Flip-Flops auf Reisen mitnehmen? Meine Sorge wären z.B. Schwitzfüße.... Und auch bezüglich der Haltbarkeit bin ich mir nicht sicher....

Also wenn jemand über Reise-Erfahrungen mit Crocs berichten kann, würde ich mich sehr freuen.

Danke
Der Wegreisende glaubt stets, weiter zu sein als der Dableibende - Jean Paul

Michael 1973
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05 Sep 07 7:43

Croc Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von Michael 1973 » 18 Apr 10 21:28

Ich finde die Treter eigentlich recht praktisch! Überall wo es warm genug ist und ich mit Wasser in Berührung komme habe ich die Teile an. Sei es beim Angeln oder einfach beim Baden als Schutz vor Seeigeln oder Steinen. Das sollte dann auch als Aussage zum Thema Haltbarkeit reichen....
Schwitzfüße bekommt man darin aber tatsächlich, weshalb man sie doch hin und wieder mal ausziehen sollte.
Aber besser wie Flip Flops sind die allemal!


Bis demnächst

Michael

Benutzeravatar
BeateS
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 26 Jan 10 5:40

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von BeateS » 20 Apr 10 8:46

Danke für die Infos! 8)

Ich hab mir das Crocs-Angebot jetzt mal etwas genauer angesehen, gibt ja 'ne ganz Palette von Flip Flops bis Arbeitsschuhen, ein- oder zweiriemig... http://www.bergfreunde.de/crocs-shop/

Welche sollte man für einen tropischen Hütten-Urlaub, mit Sand und gelegentlichen Gängen ins Dorf wohl am besten nehmen?

Und muß man die Crocs anprobieren, oder lässt die "offene Bauweise" Bestellung nach Schuhgröße zu - hat jemand Erfahrung?


Danke

Benutzeravatar
klaus mueller

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von klaus mueller » 09 Mai 10 3:10

Hej BeateS,

Crocs sind saubequem und meiner Meinung nach besser als Flipflops, da vorne besserer Zehenschutz und hinten Riemen (bei bedarf). ABER unbedingt anprobieren. Die Größen auf den Schuhen stimmen nicht unbedingt mit den sonstigen gebräuchlichen Größen überein, da fallen die Schuhe schon mal zu groß aus.
Kleiner Nachteil bei den klassischen Formen: sie brauchen etwas mehr Platz beim verstauen - aber dafür geht es den Füssen besser. Und die freuen sich auf jeder Reise, wenns bequem ist.

Grüße von Klaus

Benutzeravatar
der Bär
WRF-Moderator
Beiträge: 632
Registriert: 24 Nov 06 14:05
Wohnort: leider in Nordhessen

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von der Bär » 09 Mai 10 9:51

Liebe Beate,


ich gebs ehrlich zu: ich habe mit den Crocs eher ein ästhetisches Problem !
:wink:

Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich sie 2006 zum ersten Mal auf der Khao San Road (wo sonst ;-) ) in BKK entdeckt habe und dachte:

WAS IST DAS ????

Kein halbes Jahr später tauchten sie in Deutschland auf, an den Füßen von Menschen in meiner Umgebung und ich habe mich bis heute nicht daran gewöhnt und davon erholt, von dem Khao-San-Schock. :wink:

Aber:

ich gebe zu, sie SIND bequem (hab sie auch mal kurz getestet) und die Flipflops find ich toll. Aber das sind ja auch flipflops und nicht diese Entenschuhe.

Nochwas dazu:
eine Freundin von mir ist Ökotest-Redakteurin und hat die Schuhe getestet. Alle getesteten Fabrikate sind grottenschlecht davon gekommen. Hier nachzulesen:
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... rnr=10;co=

Aber das nur als Hinweis - muss ja jeder selbst wissen, wie wichtig das ist!


Liebe Gruesse und einen schönen Sonntag
der Bär
...and I, I took the one less travelled by, and that has made all the difference. Robert Frost

Benutzeravatar
Knalle

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von Knalle » 10 Mai 10 16:55

Ich reise nie wieder ohne meine Crocs, egal wohin. Ich war überrascht, dass die gerade in heissen Ländern nicht Schwitzfüsse machen. Allerdings würde ich nur die Originale, nicht Fakes kaufen. Die sind einfach nur bequem und soooo praktisch. Ich glaube ich habe kein paar Schuhe öfter an. Es gibt sie auch in gedeckten Farben (z.B. braun/beige), dann sind sie nicht so schreiend. Anprobieren ist sehr wichtig. Ich habe zwei verschieden lange Füsse und habe mir den einen Schuh mit einem Föhn etwas verlängert- optimal. Der einzige Nachteil ist der benötigte Stauraum, macht aber das geringe Gewicht wieder wett. In meiner Erfahrung brauch man auf Reisen immer (egal wie lang) drei Paar Schuhe: I paar gute und leichte Turnschuhe, 1 paar Sandalen/schöne Schuhe/warme Schuhe und ein paar Crocs.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Chrissyb0708

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von Chrissyb0708 » 25 Mai 10 22:45

Zuerst bin ich in Brasilien auf die Crocs gestoßen (war 07/08 in Brasilien und da scheinen die gerade berühmt geworden zu sein ;) ) und war erst überhaupt nicht begeistert von ihnen ... irgendwann aber habe ich mich an den Anblick gewöhnt und mir schließlich - zurück in Deutschland - ein Paar für den halben Preis gekauft.

Ich muss sagen:
sie haben meine Aufenthalte in Schweden (Stadt-Erkundungen, Natur-Wanderungen - sehr warmes Wetter) und in Rom (im August, 40 Grad, viel laufen) seeehr erleichtert. Normalerweise trage ich Flip Flops (am liebsten Ipanemas (bras. Firma), weil die die weichsten und bequemsten sind, aber die Crocs stellen auch meine Ipanemas in den Schatten.

Ich finde sie immer noch nicht wirklich schön ;) aber sie sind einfach unheimlich bequem. Und wenn's doch mal zu warm wird (was ich gar nicht so empfunden hab), gibt es ja an manchen Orten auch Brunnen etc. wo man sich abkühlen kann.

Sehr praktisch finde ich auch, dass man die Crocs sehr einfach reinigen kann.

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 14 Okt 11 19:18

Über was es nicht alles Themen gibt :) (Danke Astrid)

Bis vor 5 Jahren hatte ich auf Reisen immer "richtige Schuh" dabei. Aber dann waren in Laos bei meinen alten Wanderschuh die Sohle durchgebrochen. Ja ich laufe die Schuh immer bis zum Ende. In Laos Schuhe zu bekommen war nicht einfach. (Nicht da wo ich gerade war) Erst versuchte ich es mit Flip Flops.Aber das war nichts für mich.

Dann sah ich in Thailand die Crocs. Nur 3€ und in meiner Größe. Seit dem trage ich außer im Büro und tiefen Winter nix anderes. Auch Auto und Radfahren geht damit. Autofahren nur mit der Lasche um die Ferse.
Was die leute denken ist mir egal. Ich weiss im Winter Crocs mit Socken sieht nicht besonders modisch aus. Aber ich habe dafür gesunde Füße :)

Weil die Crocs super leicht sind. Das gehen ist eher ein schweben.
Die Füße sind besser geschützt als bei Schlappen.
Sie bestehen aus nur 2 Teilen einmal der Schuh in einem Block gegossen und dann die Lasche zum umklappen. Die ist bei meinen angenietet. Also unkaputtbar.
Ist es heiss hat man durch die eingebauten Löcher Air condition. Regnet es, auch kein Problem. Dadurch das die Sohle etwas dicker ist hat man nicht gleich nasse Füße. Sollte es doch mal tiefer sein auch kein problem da die Crocs selbst lenzend sind wie der Segler sagt.

Crocs schützen auch die Füße besser als Schlappen wenn man mal wie in Bangkok gegen Armierungseisen was Nachts aus dem Boden ragt. Oder man sich ungewollt die Füße in einem Kuhfladen aufwärmt. In die nächste Pfütze und alles ist sauber.

Kein Schuh trocknet so schnell wie Crocs. Deshalb nutze ich Sie auch am Meer, keine Schuhe wechseln, kein 2tes Paar Schuh mitnehmen. Mittlerweile fliege ich schon ab Deutschland in Crocs. Und habe auch kein 2tes paar dabei.

Die Crocs haben auch ein 2 Nachteil. Bergab auf glatten Wegen sind sie etwas rutschiger als Schuhe. Und die Sohlen laufen sich schneller ab.
So das ich schon selbst etwas Querprofil reingemacht habe. (Vorsichtig mit der Flex und einer fast unbrauchbaren Scheibe wegen dem Durchmesser.)

Und da ich Fake Crocs gekauft frage ich mich wie das mit den Weichmachern im Kunstoff ist. In Spielzeug sind sie ja verboten worden.

So fertig. Hat eigentlich schon jemand eine Diplomarbeit über Crocs geschrieben :) ?

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Crocs Sandalen auf Reisen - bewährt?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 30 Jul 13 23:30

Die Freude an meinn Crocs hat dieser Atikel etwas genommen.
http://www.focus.de/gesundheit/news/hoc ... 57160.html

Leider erfährt man nichts genaues und auch keine Namen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“