Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
RobertHH
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 30 Sep 10 6:46

Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Ungelesener Beitrag von RobertHH » 30 Sep 10 6:57

Hallo, da ich auf meiner letzten Reise immer mal wieder das Verlangen hatte mich mal hinzulegen, ob nun zum ausruhen oder zum kurzen dösen, suche ich eine entsprechende Matte oder Luftmatratze.

Da ich kein Rucksackreisender bin kommen die typischen Isomatten nicht in Frage. Brauch etwas super kleines, was man irgendwie falten kann und somit in nem Daypack oder so verpacken kann. Soll ja auch nicht zum richtigen pennen sein, sondern eher um sich z.B. am Flughafen bei langem Aufenthalt mal langzumachen ohne sich direkt gleich auf den kalten Boden legen zu müssen.

Von daher brauch die Matte auch nicht besonders groß zu sein, wenn sie bis zu den knien reicht, wär das schon völlig in Ordnung. Wichtig ist das man sie eben super klein verpacken kann.

Vielleicht habt ihr ja eventuell nen Vorschlag oder eine Empfehlung?

Gruss
Robert

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Matte/Luftmatratze zum ausruhen?

Ungelesener Beitrag von jot » 30 Sep 10 8:52

RobertHH hat geschrieben:Da ich kein Rucksackreisender bin kommen die typischen Isomatten nicht in Frage.
Wichtig ist das man sie eben super klein verpacken kann.
Wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich dir eine Therm-A-Rest FL ProLite empfehlen.
Eigentlich fürs Trekking entwickelt, aber da spielt Gewicht/Größe ja auch eine Rolle. Verpackt hat sie in etwa das Volumen von einer 1000g Packung Mehl, passt also locker in jeden Rucksack.

Alternativ fällt mir nur eine leichte Decke als Unterlage ein.


Benutzeravatar
Justus
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27 Feb 09 23:28

Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Ungelesener Beitrag von Justus » 10 Nov 10 11:17

Hallo PaukiPaul,

soll Dein Link eine persönliche Empfehlung sein, hast Du positive Erfahrungen mit den verlinkten Bundeswehrmatten gemacht?

Die sehen recht sperring aus - auf welches Packmaß hast Du die zusammenfalten können und wie halten die Bw-Isomatten das nötige permanente Knicken aus?

juergenmr
Mitglied im WRF
Beiträge: 6
Registriert: 17 Jan 11 12:33

Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Ungelesener Beitrag von juergenmr » 17 Jan 11 12:50

Es gibt so Luftmatratzen die haben so ne Beschichtung, die finde ich ganz gut weil man dann nicht auf dem gummi rum liegen muss. Aber die sind auch schon etwas größer, etwas mühsam zum transportieren.


dommel24
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 14 Dez 10 20:09
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Ungelesener Beitrag von dommel24 » 18 Jan 11 11:04

Also ich kann mich der Antwort von jost nur anschließen. Die Therm-A-Rest FL ProLite ist wirklich unglaublich klein und bequem. Ist echt Wahnsinn, wie die das Zeug in den letzten Jahren weiterentwickelt haben.

Günstiger gibt's die Matten übrigens in den USA. Eine Matte, die hier regulär 99 EUR kostet, gibt es dort für 99 $. Und wenn man bei der Produktsuche von google von Zeit zu Zeit sucht, findet man oft auch Angebote, die bis zu 20% billiger sind. Wenn man zufällig mal dorthin fliegt oder sie sich von jemandem mitbringen lässt, kann man viel Geld sparen.

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Luftmatratze / Matte zum ausruhen - welche?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 27 Jan 11 1:58

Habe so eine knisterige -> NeoAir 183 in meinem Besitz, die hat mir so manche Nacht in der Holzklasse leichter gemacht, ohne allzu dick im Rucksack aufzutragen. Absolute Tollness und Komfortfaktor hat die zwar nicht, allein schon weil sie so schmal ist... aber das Gewicht und Packvolumen sind einmalig! Ich empfehle ein Probeliegen im Laden, zumal es die Luftmatte auch in länger oder kürzer gibt.

Aber, unter uns Glaubensschwestern.. ich würde eher eine normale Billigluftmatratze für 4 Euro empfehlen, damit kann man auch prima am Strand liegen (die NeoAir ist für starke Sonneneintrahlung nicht geeignet, da sich sonst innere Schichten ablösen können!) und ins Wasser und.... wenn sie kaputt geht, gibts an praktisch jeder Ecke eine neue.

Grüße,
sphaera

Scythepanda
WRF-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 05 Apr 10 21:48

Bundeswehr-Isomatte zum Ausruhen

Ungelesener Beitrag von Scythepanda » 27 Jan 11 20:18

Mh, ich hab in meiner Grundausbildung auf der http://www.ranger-shop.de/products/Alle ... ltbar.html geschlafen, draußen, nicht im Zelt, auf dem Boden. (Obwohl schlafen bei 1-2h liegen wohl etwas übertrieben ist.)
Meine Erfahrungen zu Bw-Isomatte:
Absolut top, ist billig, lässt sich in den Rucksack (bei einem Packmaß von 38 x 28 x 4 cm auch in die meisten Daypacks) packen. Und natürlich tut es seinen Job. Hab mir für meine anstehen Reise selbst so eine gebrauchte Isomatte von der Bundeswehr organisiert, ist mir viel lieber als eine sperrige rollbare und natürlich deutlich billiger als diese Hightech Aufblas dinger :)

Was das Falten angeht... die Isomatten halten so einiges aus, bzw. dass du sie ausversehen "kaputtfaltest" sollte definitiv kein Problem darstellen.

mfg

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“