50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 02 Mär 12 11:25

Nach Jahren Handgepäckreisen brauche ich für eine Wandertour einen Rucksack.

Es sollte folgenders reinpassen.

1 kleines 1 Mann Zelt das nur 1,7 Kg wiegt. 30x18cm
1 Schlafsack Komfortzone 0 Grad Kunstfaser
1 Isomatte kann ich auch drauf binden.
1x Wechselwäsche, Lebensmittel für 2-3 Tage. 2 Liter Wasser.
1 kleiner Topf, Messer, Gabel, Becher.
Dann verschiedener Kleinkram wie kleine Taschenlame, Kamera, warme Jacke. Ein kleiner daypack der in den Rucksack soll.

Maximales Gewicht 15Kg wenn er voll ist.

Ich war schon im Decathlon (ist bei mir in der Nähe) aber ich habe da nichts vernünftiges gefunden und Beratung gab es da auch nicht.
Don't leave for tomorrow what you can fly today

Benutzeravatar
Guggi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 13 Sep 06 10:41
Kontaktdaten:

Reicht ein 50L Rucksack für folgende Gegenstände ?

Ungelesener Beitrag von Guggi » 02 Mär 12 13:09

Ich kann dir da aus eigener Erfahrung nur die Deuter-Rucksäcke empfehlen.
Diese gibt es in allen Variationen und Ausführungen.
Preis-Leistung ist absolut in Ordnung.

Am besten einfach mal Google.

Krucki
WRF-Förderer
Beiträge: 190
Registriert: 03 Mär 06 17:02
Wohnort: Klagenfurt, Austria

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Krucki » 04 Mär 12 23:29

Hallo flymaniac,

ich wuerde meinen, dass der Schlafsack der Knackpunkt ist.
Wenn Du einen Kunstfaserschlafsack findest der klein genug ist, dass er neben dem Zelt und dem anderen Zeug Platz im Rucksack hat und dieser auch Deinen Temperaturanforderungen entspricht, dann muesste es gehen.

Ich wuerd einfach mit den ganzen Ausruestungsgegenstaenden in den Outdoorladen gehen und mal probepacken. Dann siehst Du eh ob sichs ausgeht. Die meisten Laeden lassen einen die Rucksaecke auch mitheimnehmen zum probepacken. Wenn er dann nicht passt kannst Du ihn zurueckbringen.

Ich persoenlich nehm im Zweifelsfall lieber meinen 65l-Rucksack, da hab ich auf jeden Fall genug Platz fuer Zelt, Schlafsack, etc. Lieber zuviel Platz im Rucksack als zu wenig ;-))Wenn Du den aber nach der Wanderung nicht mehr brauchst wird es sich wohl nicht auszahlen extra einen groesseren zu kaufen.

Gruss,
Krucki
Das Leben ist eine Art Waldspaziergang...
man muß nur ein bisschen auf den Weg achten und kann ansonsten bedenkenlos die Schönheit genießen.

Benutzeravatar
Flox

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Flox » 05 Mär 12 1:32

Ein 50 Liter Rucksack für eine mehrtätige Wandertour mit Deinem Gepäck sollte ausreichend sein. Wenn Du Dir unsicher bist, nimm Dein Zeug mit in den Laden und pack Probe. Die Iso-Matte befestigst Du eh aussen. Ist der Rucksack größer, verführt er Dich nur dazu, mehr mitzuschleppen als nötig. Im Geschäft bekommst Du soche Rucksäcke unter dem Begriff "Tourenrucksäcke" angeboten. Blöd, wenn Dich keiner berät, obwohl es letztendlich eh drauf ankommt, wie er sich für Dich trägt!

Achte drauf, dass der Rucksack Nässe abhält (also durch abgeklebte Nähte, einen wasserdichten Innensack oder eine separate Regenhülle), ob er über ein leicht zugängliches Trinksystem verfügt bzw. Trinkwasserflaschen griffbereit verstaut werden können. Falls Du einen Wanderstock mitnimmst, wäre es auch für den gut, eine Halterung zu haben, ohne dass Du ihn erst umständlich absetzen mußt.
Je länger Du läufst, desto mehr macht sich jedes Kilo bemerkbar, daher achte auch auf das Eigengewicht des Rucksacks. Schau Dir mal den Osprey Exos 46 an. Der wiegt fast nix und wenn ich nicht schon einen Tourenrucksack von Deuter hätte und die Ausgabe scheuen würde, wäre das wohl das Modell meiner nächsten Wahl.
Grüßle
Flox

Benutzeravatar
Mareike z.
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 02 Feb 10 21:58
Wohnort: Sahrendorf
Kontaktdaten:

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Mareike z. » 20 Dez 13 11:14

Hallo
ich denke ein 50 Liter Rucksack sollte eigentlich schon ausreichen. Ich selbst laufe immer mit einem 65 Liter Rucksack, erlebe aber dann auch immer das Phänomen, das oben schon jemand beschrieben hat: er wird immer schwerer, als ich eigentlich geplant hatte. Also 20 Kilo trage ich schon immer mal (aber dann mit Essen und Wasser).

Bei 15 Kilo und entsprechend kleinem Packmaß der Ausrüstung denke ich kann man schon hinkommen.

Ich selbst werde mich weiterhin der Herausforderung stellen, den 65 L Rucksack zu Beginn der Wanderung eben NICHT ganz voll zu packen :wink:
Dafür nutze ich den Rucksack aber auch bei längeren Reisen, für die ich mehr einpacke, wo ich dann aber weniger mit dem ganzen Gepäck laufe.

LG

Mareike
Mareike

You have exactly one life in which to do everything you'll ever do. Act accordingly! --Colin Wright
Vorstellung: http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... hp?t=19087
Reiseberichte und Fotos: www.entdeckediewelt.npage.de

Andi52
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 26 Nov 13 9:07

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von Andi52 » 26 Dez 13 22:33

Schlafsack kostet in der Tat immer viel Platz. Vor allem wenn er - aus welchen Gründen auch immer - nass wird.

Ich finde es immer gut den Schlafsack außerhalb zu befestigen (zusammen mit dem Zelt), so dass man im Rucksack selsbt Platz wie in einer Lagerhalle hat ;)

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von jot » 27 Dez 13 7:34

Ich stand letztens auch (mal wieder) vor der Frage was für ein Rucksack und wie groß. Meine vorherigen waren immer im Bereich 85-90L (inkl. Reserve) und wollte mich eigentlich verkleinern um auch nicht in Versuchung geführt zu werden zuviel Gepäck mitzuschleppen. Beim Anprobieren im Globetrotter hab ich aber nix passendes im kleineren Bereich gefunden, Trekkingrucksäcke zwischen 60-70L sind ja meist eher für Frauen konzipiert und ein Tourenrucksack war mir deutlich zu klein bzw. hat auch zu wenige Außenbefestigungsmöglichkeiten. Darum hab ich dann doch wieder einen Rucksack mit 70+15L genommen, die Verkäuferin nannte auch einen Punkt den ich soweit nachvollziehen konnte: ein kleinerer Rucksack wiegt nur ein paar Gramm weniger (je nach Hersteller sogar mehr als der größere), mit der Reserve am Kopf (die man unter normalen Umständen sowieso nicht ausreizen sollte damit er sich bequemer trägt) ist man aber flexibler. Man muss sich eben vornehmen den Reservebereich nicht vollzupacken.

Hat sich im praktischen Einsatz dann auch so bewährt, wir mussten unterwegs spontan für 5 statt ursprünglich anvisierten 3-4 Tagen Essen einkaufen und das ließ sich mit der Reserve natürlich deutlich bequemer verstauen.

Mein Rucksack war auch von Deuter, allerdings würde ich ins Geschäft gehen und die verschiedenen Rucksäcke mal anprobieren, denn jeder Rücken ist anders.

Den Schlafsack würde ich übrigens eher innen verstauen, damit er nicht nass wird - lieber Zelt und Isomatte außen.

flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von flymaniac » 27 Dez 13 9:35

Ich habe nach dem Vergleich mehrer Rucksäcke und Hersteller für den Deuter Aircontact 50+10 entschieden.

Gründe waren unter anderem die Verarbeitung, Materialstärke, belüfteter Rücken, Öffnung für den Trinkbeutel. Der einzige Nachteil den ich empfunden Hatte ist das die Schnalle am Hüftgurt unter Belastung schon mal aufsprang .

Obwohl es etwas mehr Ausrüstung als im Beitrag 1 wurde haben die 50 Liter ausgereicht. Gewicht 12,5 Kg + max. 3L. Trinkwasser.

Die Isomatte habe ich senkrecht hinten drauf gebunden damit ich nicht an Ästen hängen bleibt. Der Schlafsack kommt immer in den Rucksack. Nur so ist er wirklich trocken und bleibt sauber und unbeschädigt. Zelt habe ich Innen und das Gestänge in einer Außentasche.

arnehu
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19 Dez 12 9:20
Wohnort: Hofheim/Ts
Kontaktdaten:

50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend?

Ungelesener Beitrag von arnehu » 03 Jan 14 13:33

Hallo,

bei meiner letzten Wanderung hatte ich einen 50l Rucksack (Deuter ACT Lite 50) und der war mehr als ausreichend für Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kleidung, Kochen, Essen für eine Gute Woche und Wasser. Platz war immer noch da.

Ich finde eher, dass man einen kleinen Rucksack nehmen sollte, weil sonst der restliche Platz dazu verleitet zu viel einzupacken.

Ich würde auch schauen, dass ich nicht zu viel draußen am Rucksack hängen habe, damit bleibt man nur irgendwo hängen, an Felsen, an Ästen oder was auch immer. Ich hatte außen in den Netztaschen eigentlich nur meine 2 Wasserflaschen und wenn ich Sie nicht wollte oder brauchte meine Stöcke, sonst musste alles rein.

Viele Grüße und viel Spaß!
Arne
Begleitet uns auf unseren Reisevorbereitungen unter www.lenarne.de

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“