Campingdusche / Solardusche nützlich? - Welche?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
ManuOnTour
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 15 Sep 06 22:45
Wohnort: Wien, ab Juli 08: Invercargill/NZ
Kontaktdaten:

Campingdusche / Solardusche nützlich? - Welche?

Ungelesener Beitrag von ManuOnTour » 31 Okt 07 0:01

Hallo,

ich hab mal die Forums-Suche angeworfen, die hat aber nix ausgespuckt, deswegen jetzt ein neuer Thread.

Wir suchen eine Campingdusche!

Mein Freund baut in NZ gerade einen Van als Camper um, sodass wir dann damit zwei Monate lang rumdüsen können. Um auch Abseits der Zivilisation ein Mindestmaß an Sauberkeit beibehalten zu können, haben wir daran gedacht, eine Campingdusche zu kaufen.

Ich hab bei Globi geschaut, und alle drei Solarduschen dort scheinen nicht gerade das Gelbe vom Ei zu sein. Die Bewertungen sind eigentlich durch die Bank schlecht.

Hat jemand von euch sowas schon mal verwendet, bzw. kann man sowas auch selbst basteln? Mein Freund ist da Gott sei Dank recht geschickt im Sachen bauen. Ich dachte an einen schwarzen Kanister mit Schlauch und Wasser-Stop-Funktion, bzw. irgendwas zum Auf- und Abdrehen...?!

Irgendwelche Inputs und/oder Ideen zum Thema Solardusche?

Vielen Dank schon mal im Voraus,

glg Manu

Michael 1973
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05 Sep 07 7:43

Campingdusche / Solardusche - welche?

Ungelesener Beitrag von Michael 1973 » 31 Okt 07 8:08

Ich weiß zwar nicht was Globi da im Angebot hat, aber wir benutzen schon sehr lange eine Beutel-Solardusche.

Stimmt schon, die Verarbeitung könnte hier und da etwas besser sein, aber die Teile kann man ja so klein zusammen rollen und sind so günstig das man ohne weiteres einen Ersatz mitnehmen kann.
Die Sache funktioniert bei Sonnenschein und den entsprechenden Temperaturen (Sonne allein genügt nicht!) wirklich gut.

Wenn die Bedingungen ungünstig sind kochen wir uns einfach 4l Wasser ab und schütten es hinzu und schon ist es wieder warm.

Man sollte die die Säcke nicht allzu prall füllen, weil dies erstens die Nähte nicht lange aushalten und zweitens die Aufwärmzeit verlängert.

Wenn wir die Duschen gefüllt transportieren, denn nicht an jedem Stellplatz gibt es Wasser, legen wir sie in eine wasserdichte Plastikbox.
Dies verhindert im Bedarfsfall Überschwemmungen und schützt den Sack auf Rüttelpisten vor Beschädigungen.

Insgesamt ist so eine Campingdusche also eine wirklich gute Sache!

Klar könnte man sich auch selbst etwas basteln, sollte dabei aber immer das Packmaß im Auge behalten.
Es ist nämlich gerade in einem kleinen Campmobil sehr nervig wenn man den ganzen Tag Ausrüstung hin und her räumen muß.



Bis demnächst


Michael



[gebrochenen Link ersetzt]

Benutzeravatar
Ingsson
WRF-Förderer
Beiträge: 166
Registriert: 08 Mai 06 15:34
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Campingdusche / Solardusche nützlich? - Welche?

Ungelesener Beitrag von Ingsson » 11 Dez 07 13:31

Hallo :)

Wir haben so eine billige Solardusche auch immer dabei gehabt. Die Qualität ist echt bescheiden und evtl. musst du ab und zu mal etwas flicken aber im Großen und Ganzen ist so eine Solardusche schon ganz hilfreich.

Ich habe schon einige Male damit geduscht und war immer sehr zufrieden :)
Unseren Weltreiseblog findet Ihr hier.

"Nur der ist jung, der mehr Träume als Erinnerungen hat!"

chris213
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26 Okt 07 16:23
Wohnort: AT

Campingdusche

Ungelesener Beitrag von chris213 » 28 Dez 07 15:38

Hi

Nimm einen normalen Faltsack und schau dass du zu dem Hahn noch einen kurzen Schlauch mit Brauseaufsatz mit hast (spart viel Wasser)

Bin zwei Jahre so gereist, am Abend oder meist in der Nacht den Sack am Auto aufgehängt und dann geduscht. 10 Liter Duschbeutel reicht ganz leicht für 2 Personen.

lg
chris

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 349
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Campingdusche / Solardusche nützlich? - Welche?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 20 Mär 12 19:33

Hallo,
auch wenn der Thread schon was älter ist, Körperhygiene ist ein ständiges Thema ;-)

Ich möchte jeden Tag eine Ganzkörperreinigung, max. alle 2 Tage.
Andere haben da vielleicht andere Vorlieben, aber da ist ja jeder anders. Zudem kommt es stark auf die Art der Reise und das Klima an.

Ich habe nach 2 erfolglosen Solarduschen die einfachste Dusche für mich entdeckt:
Die 2L PET Flasche! Wasser mit der gewünschten Temperatur einfüllen, oder 1 Stunde in der Sonne liegen lassen, und dann in kleinen Schlucken anfeuchten, einseifen, abspülen - Fertig!
Bei sehr langen Haaren braucht man vielleicht etwas mehr, aber ich kam sehr gut mit 1,5L aus, nach ein wenig üben. Ich war selbst sehr erstaunt wie einfach und sehr gut das geht. Übrigens reicht die Menge für wirklich alle Körperregionen.
In I ndonesien ist eine ähnliche Art der Waschung gang und gebe, dort wird mittels einer Kelle aus einem Bottich geschöpft und über den gewünschten Körperteil geschüttet.

Weiterer Vorteil: Du kannst auch um den nächsten Busch gehen falls nötig, bist nicht auf einen Baum (oder sonstwas zum hochhängen) angwiesen, und Ersatz gibt es weltweit im Überfluss.

Viel Spass beim Duschen!

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

L300 Kathi
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 22 Feb 12 13:53
Kontaktdaten:

Campingdusche

Ungelesener Beitrag von L300 Kathi » 21 Mär 12 16:24

Wir haben einfach einen Wasserkanister schwarz angesprüht und stellen ihn zum Duschen aufs Dach. Entweder über den Tag das Wasser von der Sonne erwärmen lassen oder warmes Wasser reinfüllen (dabei ist es natürlich sinnvoller eine kleine Menge Wasser richtig heiß zu machen und dann mit kaltem zu vermischen, als eine große Menge duschwarmes Wasser zu erwärmen ;) ) Am Wasserhahn befindet sich ein Schlauch und dann heißt es Wasser Marsch!
Die gerade Linie ist immer die Komplizierteste!

sphaera
WRF-MENTOR
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jun 09 2:17

Campingdusche / Solardusche nützlich? - Welche?

Ungelesener Beitrag von sphaera » 28 Jul 13 20:45

Die Vorteile einer unkomplizierten Flaschendusche kann ich hier absolut bestätigen.
Mir reichen ohne Haarewaschen zwei 1,5l Flaschen.. die sind dann auch handlicher als 2l Flaschen. Meist ist das Wasser abends in warmen Ländern eh warm genug zum Duschen auch ohne es in die Sonne legen zu müssen!
Mein normales Haarwaschritual beinhaltet drei Durchgänge, daher wasch ich mir die Haare lieber an einer normalen Dusche, z.B. in einem öffentlichen Schwimmbad. Für die schnelle Erfrischung des restlichen Körpers sind Flaschen mehr als ausreichend.
Wer es "fancy" haben will, macht sich einen Zweitdeckel mit Löchern (Lochgröße nach Bedarf). Das reduziert den Wasserverbrauch.
Wir haben uns auch eine 10 oder 15l Solardusche geholt, aber ernsthaft kein einziges Mal verwendet. Flaschenduschen sind schneller, auslaufsicherer - und müssen auch nicht von Innen getrocknet werden, wenn man sie eine Weile nicht mehr braucht.
Zum Händewaschen klemme ich mir die Flasche zwischen die Knie und wippe einwenig, um beide Hände gegeneinander reiben und waschen zu können. Nur eine Hand wäscht die andere sauber genug :-)...

Just my 2 Cents.

sphaera

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“