Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
RayInCologne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 25 Jun 12 13:35
Wohnort: Köln

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von RayInCologne » 02 Dez 13 13:21

Namaste zusammen :-)

Ich brauche für meine zukünftige Indienreise- es soll auch einmal zum Kailash gehen- den idealen Rucksack.

Zu mir: Ich bin eine Frau, 1,63 klein, 50 Kilo, dementsprechend habe ich einen kurzen Rücken und möchte auch nicht mehr als 15 Kilo auf dem Rücken transportieren.

Bei Globetrotter habe ich mich bereits umgeschaut, bin aber trotzdem noch unschlüssig.

Was mir wichtig ist:
Möglichst leicht sollte er sein, Außentaschen haben, auch für einen Trekkingstock, für Trinkflaschen, Möglichkeit einen Schlafsack unterzubringen (kein Zelt), es wäre schön, wenn der Stauraum innen auch nochmals aufgeteilt wäre, robust sollte er sein, leicht zu waschen, bequeme gepolsterte Schultergurte.. so viel zur Wollmilchsau. ;-)

Kosten bis 200 €.

Danke für Eure Hilfe. :-)

Benutzeravatar
xy

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von xy » 03 Dez 13 0:10

Ich versteh nichts von Himalaya-Reisen, aber ein leichter recht robuster Rucksack ist der Millet Expedition - 50l-Version genügt wohl, ist so schon relativ riesig.
Kein Bodenfach, Supernetzseitentaschen, Deckelfach evtl. nicht ganz so elegant gelöst mit dem Reißverschluss, ziemlich kurzer Rücken. Schulterträger evtl. etwas breit.

Pro: leicht, riesig, robust, Netztaschen - Farbe :-)

Kontra: helle Rückenplatte, die schnell Gebrauchsspuren hat, denke ich. Mir war der Rücken zu kurz, leider.

Das große Modell hat einen Frontreißverschluss, ist riesig, aber angesichts des Gewichts wäre der evtl. auch zu überlegen.

Benutzeravatar
Torben2k13
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 01 Dez 13 20:40

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von Torben2k13 » 03 Dez 13 20:19

Was willst du mit einem kleinen Rucksack ? Entweder ein richtiger der stabil ist und eben kostet oder aber einer vom Discounter. Ich würde einfach mal in einem Laden gehen und paar ausprobieren, bis man einen findet, der passt. Kannst ja auch mal Wasser reinmachen und schauen ob er was aushält.

RayInCologne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 25 Jun 12 13:35
Wohnort: Köln

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von RayInCologne » 05 Dez 13 23:40

Ich will einen kleinen Rucksack, weil ich selber klein bin- 1,63. ;-)

Benutzeravatar
Bastl
WRF-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 26 Nov 13 18:11
Wohnort: Berlin

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von Bastl » 06 Dez 13 10:42

Ich würde dir raten, in einen Laden zu gehen, die vielleicht auf solche Rucksäcke spezialisiert sind und dort verschiedene auszuprobieren.

Befüll sie ruhig mal mit irgendwelchen Dingen und lauf damit im Laden herum. Du musst ja ein Gefühl dafür bekommen, was dir zusagt. Da wird dir ein anderer kaum helfen können, weil du den jeweiligen Rucksack ganz anders empfinden könntest.
Es gibts nichts Gutes, ausser man tut es.

RayInCologne
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 25 Jun 12 13:35
Wohnort: Köln

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von RayInCologne » 06 Dez 13 17:00

Ich finde schon, dass man Hilfe bekommen kann, bzw. Empfehlungen für Rücksäcke aussprechen kann.

Benutzeravatar
Monkeyinme
WRF-Spezialist
Beiträge: 350
Registriert: 08 Dez 10 17:13
Wohnort: :-o
Kontaktdaten:

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von Monkeyinme » 06 Dez 13 18:32

Moin,
ich schließe mich meinen Vorschreibern an, gehe in ein Geschäft und probiere aus. Ich habe so einen Rucksack bekommen, der vielleicht nicht soviel Schnickschnack hat (Täschen hier, Haltebügel dort, Griffe an allen Ecken und Enden etc.), aber einen Rucksack, der für meinen Rücken ein super Tragesystem hat. Gegen diesen Vorteil verblassen alle anderen Features.
Das ist übrigens ein Tatonka. Klasse Qualität, nur die Hüftgurtschnalle hat mir zu schnell aufgegeben. Ist aber der einzige Defekt bisher, der Rest ist TipTop.

Bei deiner Körpergröße würde ich von Discounterware evtl. absehen, die Rucksäcke sind eher für den Durchschnitt geschnitten, und nicht die Ausreißer nach unten oder oben.

Ciao
Monkey
Wir essen jetzt Opa.
Interpunktion rettet Leben!

Benutzeravatar
Wastl
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 21 Feb 03 4:15
Wohnort: Bingen

Kleiner leichter Frauenrucksack für meine Himalaya-Reise?

Ungelesener Beitrag von Wastl » 07 Dez 13 0:13

Hi,

Für Indien selbst brauchst Du keinen großen Rucksack, da könnte Dir ein 45 + 10 L Rucksack ausreichen. Das gleiche gilt für Wanderungen in Zivilsationsnähe -> s.a.: 50 Liter Rucksack für Wandertour ausreichend? .

Für den Himalaya und kältere Witterungsbedingungen würde ich Dir jedoch eher zu einem 55-65 Liter Rucksack raten, erst recht, wenn Du Dich auf mehrtägige Trekkingtouren begibst und eventuell warme Klamotten und Verpflegung mitschleppen musst. 15 Kilo über Tage hinweg auf unebenem Gelände tragen kann schon ganz schön anstrengen. Wenn Du das Gewicht noch weiter senken kannst, umso besser. Du kannst locker 1-2 Kg von vornherein an Gewicht einsparen, wenn Du Dir z.B. einen Leicht-Gewicht-Rucksack aussuchst, der trotzdem noch 15 Kg hält.

Eventuell ist auch ein "Kletterrucksack" eine Option. Bei Kletterrucksäcken wird besonders auf die Befestigung und Verstaumöglichkeiten für das erforderliche Equipment geachtet. Durch verschiedene Kompartimente /Taschen hast Du schnell und leicht Zugriff.

Vielleicht findest Du ja auch in diesem Thema: -> Backpacks für Frauen - Erfahrungen ? noch ein paar brauchbare Hinweise.

Unterm Strich teile ich Bastls Aussage. Egal welcher Rucksack Dir hier empfohlen wird, Du musst ihn selbst eine Weile gepackt tragen. Frag doch einfach, ob Du mal 2 Modelle Deiner engen Wahl mit nach Hause nehmen, probepacken und ausprobieren darfst. Oder Du bestellst übers Internet mit Rückgaberecht.

Have fun
Wastl :)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“