Datenschutz auf Reisen

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Hier:
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
MikeAnton
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 22 Jan 14 20:50

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von MikeAnton » 22 Jan 14 21:03

Datenschutz auf Reisen (Privacy & Travel)

Liebe Reisefans,

ich hoffe, dass die Frage in dieser Form in Ordnung ist.

Reisen stellt nicht nur aber auch für den Schutz der Privatsphäre eine Herausforderung dar. Etwa die ständige Nutzung unterschiedlicher W-LANs, unterschiedliche Wohnumfelder, neue Mitbewohner und neue Bekanntschaften, Grenzübertritte, unterschiedliche Gesetzeslagen im Land etc.

Wir arbeiten an einer Webseite, die Informationen zu privaten Datenschutz in allen möglichen Lebensbereichen bereit stellt. Wir haben zum Thema „Reisen“ ein Mindmap erstellt. Zur Information, Unterhaltung oder als Checkliste.

Gerne würden wir das Mindmap ergänzen. Wer mag, bitte einen Blick werfen und Ergänzungen / Kritik posten.

http://personalprivacy.de/mindmaps/Reisen.pdf
(recht Maustaste, "speichern unter")

Merci!

Das Mindmap ist und bleibt kostenfrei und unterliegt nicht dem Copyright. Es darf gespeichert oder weiter verbreitete werden.

jot
WRF-Spezialist
Beiträge: 1079
Registriert: 20 Feb 07 14:37
Wohnort: bei Frankfurt am Main

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von jot » 23 Jan 14 7:48

Ich bin kein großer Fans von Mindmaps, zeigt sich hier am Beispiel wieder sehr deutlich, denn wichtige Punkte (große Risiken bei unverschlüsselten Verbindungen, infizierten PCs im Internetcafe, gezielte Spionage seitens Regierungen/Konkurrenten), die schlimmstenfalls zu einem leergeräumten Konto oder einer Verhaftung führen vermischen sich mit kleineren Lapallien ("Kamera wegdrehen" im Internetcafe... wenn der PC mit einem Trojaner infiziert ist der ungewollt Bilder macht hätte ich andere Sorgen).

Auch muss meiner Meinung nach unterschieden werden zwischen der ohnehin allgegenwärtigen Totalüberwachung seitens NSA, GCHQ usw. (gegen die man sich ja auch Zuhause schützen müsste) und den zusätzlichen Risiken auf Reisen.

Wenn ihr auf der Basis weiterarbeiten wollt, dann baut unbedingt noch den Punkt öffentliche WLANs aus, gilt sowohl für Notebooks als auch Smartphones.
Die wesentlichen Risiken die ich hier sehe
* grundsätzlich unverschlüsselte Verbindung (offener AP), d.h. auch andere Gäste können mitlesen
* verschlüsselte WLAN-Verbindung (WPA2), aber auf seiten des AP oder Providers wird mitgelesen (da hier weiterhin unverschlüsselt)
HTTPS ist ein kleiner Schutz, aber dagegen gibt es bereits mehrere Angriffsszenarien. Sofern eine Regierung hinter dem Angriff steht, haben die meist sowieso Zugriff auf die Certificate Authority (d.h. sie können dir ein angebliches Zertifikat unterjubeln wo es nichtmal einen Fehler gibt und direkt alles mitlesen).
Wirksamster Schutz ist da meines Wissens nur ein VPN (wobei theoretisch davon ausgegangen werden muss dass auch der eine oder andere VPN-Anbieter den Datenverkehr mitlesen könnte).
-> Nutzung offener WLAN-Hotspots: VPN-Tunnel-Schutz?

Öffentliche PCs in Internetcafes usw. nutze ich fast nie und wenn ja, dann nicht für private Dinge wie Mails oder Onlinebanking, da man nie weiß was der vorherige Gast da (vorsätzlich oder versehentlich) für Viren/Trojaner draufgeladen hat.

MikeAnton
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 22 Jan 14 20:50

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von MikeAnton » 23 Jan 14 14:26

Vielen Dank für deinen Input. Deinen Hinweis bzgl. Verschlüsselung nehmen wir mit rein. Nahaufnahmen von deinem Gesicht sind allerdings nicht zu unterschätzen.

Zur Berechnung der Gesichtsbiometrie (und die Suche weiterer Bilder) sind die ideal (Video, verschiedene Winkel).
Als neues Bild für einen Pass oder sonstigen Ausweis: perfekt.

Wenn dich jemand von schräg auf einer Party fotografiert, kann er damit viel weniger Unfug machen.

Mindmaps sind Geschmackssache, ich finde nach einer Minute habe ich deutlich mehr Überblick als nach einer Minute lesen.

johannk
WRF-Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 23 Jan 14 15:14
Wohnort: München

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von johannk » 23 Jan 14 15:24

Bei den unterschiedlichen WLANs gibt es eigentlich nur 2 Sachen zu beachten:
- immer überall ausloggen, wenn man fertig ist
- immer darauf achten, dass SSL verwendet wird, wenn man sich irgendwo einloggt

MikeAnton
Kiebitz
Beiträge: 5
Registriert: 22 Jan 14 20:50

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von MikeAnton » 23 Jan 14 23:49

Jein... Vieles, etwa die besuchten Webseiten werden unverschlüsselt übertragen. Je nachdem in welchem Land du bist und was du machst kann das auch schon reichen um bei der Ausreise mal genauer befragt zu werden.

Würde auf jeden Fall auf einer Verschlüsselung (TOR, VPN etc.) zurückgreifen.

Auch Logindaten von vielen EMailanbietern können über Android-Apps recht einfach geklaut werden. Da hilft auch SSL nicht.

Und du musst dir sicher sein, dass der Hotspot auch wirklich der Hotspot ist. Und nicht ein Spassvogel, der im Cafe selbst einen aufgemacht hat und alle mitloggt.

sandra3
Kiebitz
Beiträge: 1
Registriert: 19 Mai 14 16:48

Datenschutz auf Reisen

Ungelesener Beitrag von sandra3 » 19 Mai 14 17:04

Ich habe einen VPN der den gesamten Internetverkehr verschlüsselt - das ist glaube ich eine der besten Lösungen ;)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“