Solar-Kocher für Rucksackreise?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
Schmerol
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 03 Jan 15 14:45

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von Schmerol »

Hallöchen miteinander

Ich finde das Kochen mit Solarenergie noch interessant, habe jedoch noch nichts kompaktes, handliches, für den Reiseeinsatz mit Rucksack gefunden. Wisst Ihr da mehr?

Cheers


[einzelthematisiert - Astrid :)]
Benutzeravatar
muger
WRF-Spezialist
Beiträge: 558
Registriert: 28 Nov 11 18:58

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von muger »

Hallo Cheers

Wozu soll so ein Solarkocher gut sein - reist du in Hungergebiet?

liebe Grüsse vom Muger
.
jonathan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 12 Dez 14 8:50

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von jonathan »

Wenn schon das Aufladen eines popeligen Handyakkus mit Solarenergie 3 Tage dauert, dann wuerde das Kochen eines einzigen Gerichtes mit Solarenergie wahrscheinlich so 3 Wochen dauern....


[editiert]
flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von flymaniac »

Ich habe mich vor 2 Jahren auch mal für Solarkocher interessiert.

Schnell war mir klar das der für Rucksacktouren unbrauchbar ist . Wenn du mal googelst wirst sehen wir groß (zusammengelegt) und schwer die Teile sind.

Die großen kochen relativ schnell, wenn die Sonne scheint. Willst du aber morgens einen heissen Cafe wird das nichts.
Als Standkocher im Garten oder auf dem Campingplatz ist das ok wenn Mittags warm essen willst, abends bleibt die Küche kalt.

Für eine Rucksackreise unbrauchbar. Meine Meinung.
Don't leave for tomorrow what you can fly today
Schmerol
WRF-Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 03 Jan 15 14:45

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von Schmerol »

flymaniac hat geschrieben:Ich habe mich vor 2 Jahren auch mal für Solarkocher interessiert.

Schnell war mir klar das der für Rucksacktouren unbrauchbar ist . Wenn du mal googelst wirst sehen wir groß (zusammengelegt) und schwer die Teile sind.

Die großen kochen relativ schnell, wenn die Sonne scheint. Willst du aber morgens einen heissen Cafe wird das nichts.
Als Standkocher im Garten oder auf dem Campingplatz ist das ok wenn Mittags warm essen willst, abends bleibt die Küche kalt.

Für eine Rucksackreise unbrauchbar. Meine Meinung.
Ich denke an ein optimiertes Produkt, welches trotz effizienter Grösse, klein zusammengefaltet und leicht sein könnte. Doch da es nur Mittags was bringt, ist es schon nicht sehr optimal.

Finde es aber was sehr spannendes:) Zum Beispiel ein Alternativerwärmer in Form einer zweckverfremdeter Rettungsdecke.
Benutzeravatar
tobias12
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 08 Mär 14 19:08

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von tobias12 »

Mich kriegt ihr nicht, ich bin frei wie der Wind.
flymaniac
WRF-MENTOR
Beiträge: 957
Registriert: 16 Feb 11 10:50

Solar-Kocher für Rucksackreise?

Ungelesener Beitrag von flymaniac »

Ich trage meinen Rucksack und Tobias12 ist dann mein Kocherträger. Er wiegt nur 9¼ kg.
Don't leave for tomorrow what you can fly today
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“