Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Einzelthematische Sach-Infos zur NICHT-elektronischen Reiseausrüstung wie Schlafsack, Rucksäcken, Reisekleidung, Moskitonetzen, Utilities und Spezialausrüstung. Bewährtes und Neues. Was man wo braucht - und was nicht.
(Bitte Reiseelektronik-Fragen sowie Suche & Angebote gebrauchter Reiseartikel in passender Kategorie weiter unten posten!)
Forumsregeln
Info-Pool zu Reiseausrüstung und Globetrotter-Bedarf-
Bitte beim Betreff bleiben, Thema nicht zerreden, ggf. lieber ein neues Thema aufmachen.
Reiseelektronik bitte NICHT hier behandeln, s.u.
Danke! :)
stef26
Kiebitz
Beiträge: 6
Registriert: 22 Jan 09 22:32

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von stef26 »

Hallo,

plane eine Reise nach Australien, Neuseeland und Fiji (insgesamt 7 Wochen).
Habe bereits einen 30 Liter Salewa-Ski-Rucksack.

Glaubt ihr, dass dieser als Daypack bzw. Zweitrucksack ok ist? Oder ist er einfach zu groß? Ich hätte ihn im Flugzeug als Handgepäck benutzt und für manche Tagestrips bzw. Wanderungen vor Ort.
MarcusAusEssen
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26 Sep 07 20:02
Wohnort: Essen/NRW

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von MarcusAusEssen »

ich denke, der 30Ltr.- Skirucksack ist vllt. ein bisschen groß.
Du musst ihn ja immer mit dir rumschleppen. Weil wenn du ihn nicht brauchst und dann im Rucksack verstaust frisst er ganz schön Platz auf denk ich mal.

mücke
Zitat der Autoren:
Die längste Reise um die Welt ist die kürzeste Reise zu sich selbst.

MueckeOnTour.blog.de
cibo
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 15 Jun 09 16:03

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von cibo »

Anstelle des Deuter Hokus Pokus daypack habe mir Mystery, einen Tagesrucksack von Jack Wolfskin zugelegt.
Wollte einen, der so stabil wie möglich ist, bei minimalem Gewicht. Nach langer Suche bin ich auf den mystery gestoßen, er wiegt nur 450g.
vivichen
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 17 Jan 11 17:54

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von vivichen »

Hallo,

ich hab mit der Suche nicht ganz konkret meine Frage gefunden, also schließ ich meine Frage mal diesem Thema an:

Was für einen Daypack würdet ihr mir empfehlen für meinen Fall:

- Ich habe für meine 3 monatige SOA Reise einen großen Reiserucksack
- Ich benutze für Pass und große Geldbeträge eine Halstasche und/oder Bauchtasche für unter der Kleidung tragen
- Für manche Fälle habe ich auch noch eine kleine Gürteltasche mit (für Kamera, Taschentücher, Portemonnaie, kleinkrams). Zum um die Hüfte Hängen, oder aber zum Umhängen. (Benutze ich sonst auch statt einer Handtasche).
Ich denke von daher, dass ich theoretisch schon genügend ausgerüstet bin für meine Reise. Nungut, für den Flug benötige ich aber eh ein Handgepäck. Dort würde ich unter anderem mein Netbook+Netzteil reinpacken, und sonst halt Dinge die nicht ins Hauptgepäck sollen. Wenn man schonmal dabei ist, könnte man den auch gleich als Daypack vor Ort nutzen.

Da ich keine Lust habe, vor und nach dem Flug, sowohl hinten ALS AUCH vorne einen Rucksack zu tragen, wäre es mir wichtig, dass ich das Handgepäck nach Ankunft in den großen Rucksack stopfen kann. Ich habe mir da nach Empfehlung verschiedener Beiträge hier im Forum den Deuter HokusPokus im Netz angeschaut, so wie den Sea to Summit Ultra-Sil Day Pack. Diese haben mir im ersten Moment sehr zugesagt, da diese leicht sind und kaum Platz wegnehmen. Allerdings hab ich bei diesen Rucksäcken doch Angst, dass meinem Netbook (in neopren-hülle) etwas passieren könnte. Und bei allen anderen, robusteren Rucksäcken wiederum, habe ich die Befürchtung, dass ich sie nicht in den großen kriege.

Was sagt ihr dazu?
Benutzeravatar
Jon
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 15 Jan 11 17:17

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von Jon »

Also ich würde einen bequemen Tagesruksack nicht unterschätzen. Ich hatte auf meiner Tour mit der Transsibirischen Eisenbahn und durch China einen billigen Schrottrucksack und habe mich ziemlich geärgert. Es hängt natürlich auch ein bisschen von deinem Reisestil ab, aber den großen Rucksack nimmst du ja nur mit wenn du "umziehst". Wenn du dir einen Ort anguckst und Tagestouren machst, willst du ja nicht dein ganzes Zeug mitschleppen. Im Endeffekt hat man also den kleinen Rucksack im Zweifel öfter an, als den Großen.

So Teile wie der Hokus Pokus sind zwar irgendwie cool, aber ich glaube auf längere Zeit besonders bei größerer Hitze nicht gerade angenehm. Ich habe mir als Daypack jetzt einen Fahrradrucksack gekauft. Der hat kein festes Gestell hinten, kann also ganz flach gemacht werden und in den großen Rucksack gestopft werden.

Wenn du Angst um deinen Laptop hast, würde ich eher diesen gezielt schützen, als deswegen einen anderen Rucksack zu benutzen. Auf Worldtrip.de gibt es da gute Tipps.
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5653
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo Vivichen :)

Den Link zu unserem Laptop-Equipment hat Dir Jon ja schon gegeben.
Zusätzlich findest Du im Thema: Mit Notebook unterwegs - wie vor Beschädigung schützen? weitere Meinungen und Vorschläge für einen entsprechenden Rucksack.
So Teile wie der Hokus Pokus sind zwar irgendwie cool, aber ich glaube auf längere Zeit besonders bei größerer Hitze nicht gerade angenehm.
Unter dem Aspekt habe ich den Daypack noch gar nicht gesehen :lol:.
Du hast recht, das Polyester läßt einen bei Anstrengung relativ schnell schwitzen. Dennoch hab ich mir gerade die 3. Generation des Hokus-Pokus zugelegt. Er ist mit 280g wirklich extrem leicht, läßt sich ultraklein verpacken und ist super-variabel einsetzbar und (abgesehen von MArtin ;)) mein ständiger Begleiter.
Vom Platz her passt ein 10-Zoll-Notebook inklusive stabiler Computer-Tasche in den 11-Liter Hokus-Pokus-Daypack - insofern erscheint er mir für die von Dir geschilderten Ansprüche als Handgepäck oder bei Tagestouren vor Ort perfekt. Beim Sea to Summit Ultra-Sil Day Pack sind in meinen Augen die wasserabweisende Beschichtung und aus Sicherheitsgründen die eingenähte Packtasche Pluspunkte. Auch ist er ein wenig größer. Da er aber nur ein Fach hat, wäre bei mir permanentes Suchen vorprogrammiert. Von daher wäre er für mich keine Alternative.

Für eine mehrtägige Wanderung würde mir allerdings tatsächlich ein robusterer Daypack vorschweben -> siehe z.B.: Treks und Mehrtagestreks - reicht ein Daypack ?.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
vivichen
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 17 Jan 11 17:54

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von vivichen »

Vielen Dank für eure Antworten :)

@Jon: Welchen Fahrradrucksack haste dir denn dann zugelegt?

Nach der Antwort von Astrid überleg ich mir nun doch wieder den Hokus Pokus (oder den Sea to Summit) zu holen und stattdessen vll für mein Netbook doch noch eine stabilere Tasche zu kaufen. Ich hatte nur anfänglich ein etwas mulmiges Gefühl, da der Stoff so dünn ist. Allerdings kommen da halt nur während des Einsatzes als Handgepäck Wertgegenstände rein. Und in der Zeit muss ich halt ein wachsames Auge haben, denke ich.

Ich weiß leider noch nicht genau, wie sich mein Aufenthalt entwickeln wird. Ich hatte eigentlich nicht vor mehrtägige Touren zu machen, aber ich will es natürlich auch nicht ausschließen. Notfalls kann ich doch sicher auch vor Ort nen guten Rucksack kaufen oder? Oder gibt es nur so billig-dinger?

Ich gehe gleich mal in die Stadt und gucke, ob irgend ein Laden vll einen der beiden Rucksäcke da hat, damit ich mal gucken kann :)
Und schaue mir im Zuge dessen auch noch paar anständige Daypacks an, ob nicht doch einer meinen Ansprüchen entspricht :)
Benutzeravatar
Jon
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 15 Jan 11 17:17

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von Jon »

Ich hab mit den Deuter Bike 1 gekauft.
Da ich aber erst im Juli wieder unterwegs bin wurde der Rucksack noch nicht wirklich gefordert und ich kann noch nicht mit Erfahrungswerten dienen.

Zum Thema vor Ort kaufen: Also in C hina gab es nur Rucksack-Fälschungen. Die waren in Ordnung, aber sicher keine der berühmten "Investitionen fürs Leben" ;)
vivichen
Kiebitz
Beiträge: 7
Registriert: 17 Jan 11 17:54

Welchen Tagesrucksack - Daypackrucksack ?

Ungelesener Beitrag von vivichen »

Ich hab mir heute viele viele viele Rucksäcke angesehn.
Die meisten Rucksäcke waren mir nach wie vor zu sperrig, angesichts dessen, dass ich sie ja in den großen, ohnehin schon vollen, Rucksack packen will.
Den Hokus Pokus hatte hier keiner parat, aber ich hätte ihn bestellen können. Ich hab mir allerdings vergleichbare Rucksäcke gesehen. Darunter auch wasserfeste. Die sind schon echt klasse gewesen,... allerdings sind diese Dinger tatsächlich so schlabberig, dass ich, wie Jon schon sagte, die Befürchtung hatte, dass der Sitz aufm Rücken sehr unkomfortable sein könnte.

Was ich aber entdeckt habe, ist der [url http://www.bergleben.de/produkt/Moorhea ... 1281.pdb08] Moohead Lite Pack[/url]. Der schien mir jetzt für meinen Fall am idealsten. Der ist super leicht und nicht so robust wie sonst so ein Rucksack, aber ist auch dennoch fester als so einer den man ganz klein falten kann. Und doch kann man den ganz flach machen und mindestens in der Mitte einmal falten.
Jemand Erfahrungen mit dem Ding?
Den hol ich mir sonst wahrscheinlich :)
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Reiseausrüstung, Globetrotterequipment und Spezialgear (keine Elektronik!) - Info-Pool“