Barbados : Tauchen & Open Water Kurs - was kostets ?

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Hier:
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
BaseBallBatBoy
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 18 Jul 07 11:57

Barbados : Tauchen & Open Water Kurs - was kostets ?

Ungelesener Beitrag von BaseBallBatBoy » 18 Jul 07 22:10

Hi!

Ich will nächsten Sommer mit meinem Kollegen auf ner schönen Insel Tauchen lernen (Brevet). Nur wissen wir noch nicht wo und zu welchem Preis (wir sind Stundenten und daher etwas knapp bei Kasse).

Also was die Insel angeht, eine die uns interessiert ist Barbados.
Was kostet also ein Anfänger-Tauchkurs auf Barbados, wie teuer ist ein Tauchgang ?
Hab gehört, die Preise bei ner seriösen Tauchschule liegen bei ca 450CHF

Danke für eure Infos
BBBB


[ einzelthematisiert Astrid ]

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5631
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Tauchen lernen auf Barbados

Ungelesener Beitrag von Astrid » 19 Jul 07 1:29

Hallo BBBB und Willkommen an Board,

Barbados gilt nicht unbedingt als ein Taucherparadies....

Doch Entlang der badewannigen Westküste ( durchschnittliche Wassertemperatur ca 27°C, Tiefe der meisten Tauchgebiete zwischen 20 und 25 Meter) liegen etwa 30 Tauchgebiete, darunter einige Wracks.

Und obwohl die Unterwasserwelt auf Barbados für versierte Taucher nicht gerade umwerfend ist - ist sie für einen Tauchanfänger im Vergleich zu europäischen Tauchgründen schon eine Offenbarung!

Entsprechend werben etwa 20 Tauchschulen entlang der Süd- und Westküste von Barbados um Tauchkunden.

Einige findest Du unter www.barbados.org/diving.htm. Zum Teil holen sie ihre Gaeste per Boot von ihrer Unterkunft ab oder gewähren insbesondere in der Nebensaison (Mai-November) durchaus einen Preisnachlass :wink:

Seriös sind sie eigentlich alle – die Konkurrenz ist groß und die Insel zu klein zum Vertuschen.

Regulär liegen die Preise für einen OW-Kurs zwischen 400 und 420 US$ p.P, für einen Tauchgang musst Du etwa 50-60 US$ rechnen.

Liebe Grüße

PS:
Auf Barbados gibt es übrigens auch eine Dekompressionskammer ;)

BaseBallBatBoy
WRF-Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 18 Jul 07 11:57

Barbados : Tauchen & Open Water Kurs - was kostets ?

Ungelesener Beitrag von BaseBallBatBoy » 20 Jul 07 16:06

ok danke

kannst du mir auch sagen was ein PADI kurs ist?

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Barbados : Tauchen & Open Water Kurs - was kostets ?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 21 Jul 07 10:41

Hallo BBBB :)

PADI ist die weltweit größte Tauchorganisation, bei der man den OWD-Kurs = Open Water Diver , das, was Du "Brevet" genannt hast, machen kann.

PADI hat bei Google (das auch Dein Freund ist) 2.100.000 Treffer.

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5631
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Tauchen lernen auf Barbados

Ungelesener Beitrag von Astrid » 08 Mai 16 22:14

Hallo :)

Mittlerweile sind ein paar Jahre vergangen und natürlich sind auch die Preise für Tauchkurse etwas gestiegen (ein Open-water-Kurs kostet jetzt um die (450-480 US$)).

Allerdings hat sich in den letzten Jahren auch der Unterwasserreichtum vermehrt und gerade für Anfänger dürfte ein Tauchgang in Carlisle Bay, bei dem man innerhalb eines Tachganges gleich 5 verschiedene Wracks betauchen kann, ein ziemlich einmaliges Highlight sein. :D
Ich war grad jetzt am Wochenende unter Wasser und war ziemlich begeistert!

Die Boote sind leicht vom Strand aus zu erreichen und liegen alle in einer Tiefe zwischen 10 und 55 feet (3-18 Meter), sind also auch von oben durch Schnorcheln und / oder Apnoetauchen zu bewundern.

Außerdem ist letzte Woche ein weiteres Boot (die MS Trident, ein ehemaliges Küstenwachenboot) in Carlisle Bay versenkt worden - allerdings in 90 feet (30 Meter) Tiefe und etwas weiter draussen.

Mehr zu den verschiedenen Tauchplätzen und den Wracks um Barbados auf Englisch findet Ihr im online Barbados Pocketguide .

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Sandra & Michael
WRF-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 23 Dez 15 20:29
Kontaktdaten:

Barbados : Tauchen & Open Water Kurs - was kostets ?

Ungelesener Beitrag von Sandra & Michael » 16 Feb 17 16:50

Wirt können uns dem Beitrag von Astrid nur anschließ0en. Tauchen in der Carlisle Bay in Barbados ist wirklich schön und vor allem gerade für Tauchanfänger super geeignet (keine Strömung, nicht sehr tief, unweit vom Strand!)

Das Wracktauchen hat uns super Spaß gemacht und wer sich gerne mal einen Eindruck verschaffen möchtem, kann sich her gerne ein Video der Tauchgänge auf Barbados anschauen:
https://one-million-places.com/reiseber ... arine-park

https://one-million-places.com/wp-conte ... auchen.jpg

Und natülrich kann man es super kombinieren mit dem schnorcheln mit Schildkröten :)
One Million Places
www.one-million-places.com
Unser Urlaubs- und (Welt) Reiseblog

Bild

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“