Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Hier:
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

Ungelesener Beitrag von Astrid » 30 Jan 09 16:59

Hallo,
Monika T. hat geschrieben:öffentliches Transportsystem.
TIPP:
Wenn ihr an der Südküste den Speightstown Bus nehmt, habt ihr für 0,75 US eine kleine Inseltour. Die Fahrt geht von Oistins entlang der Südküste bis kurz vor Bridgetown und dann an der Pferderennbahn links Richtung Innland, vorbei an unterschiedlichen Wohngebieten führt die Strecke dann in der Nähe der Universität wieder auf die Küstenstraße. Nun geht es entlang der Westküstenstraße über dem Städtchen Holetown und dem bekannten Sunset Crest zur Endstation Speightstown. An der Küste gibt es viele schöne Strände. Einfach aussteigen und mit dem nächsten Bus weiter. Dafür müsst ihr dann allerdings wieder 0,75 US bezahlen.
Der Beitrag datiert von 2005 und die Preise für öffentlichen Transport auf Barbados sind trotz der gestiegenen Lebenshaltungskosten erstaunlicherweise immer noch die Gleichen: pro Fahrt, egal wie weit und wohin zahlt man 1,5 BBD (Geld bitte abgezählt bereit halten).

Es gibt die großen, blauen, oeffentlichen und die kleineren, gelben, privaten Busse bzw. die meist weissen Sammeltaxis. Die Busse verkehren regelmäßig, letztere verkehren vor allem entlang der Südküste quasi im 5-10 Minuten-Takt – einen Fahrplan findet Ihr hier.

Die blauen Busse unterscheiden sich nicht wesentlich vom öffentlichen Transportsystem anderswo auf der Welt – die gelben oder weissen Busse sind jedoch eine gute Möglichkeit, etwas von dem Lebensgefühl der Einheimischen auf Barbados hautnah mit zu bekommen. Meist dröhnt Reggae Musik aus den Boxen und die Busfahrer halten auch an Stellen, die nicht unbedingt als Haltestellen, die mit „to city“ oder „out of city“ (immer in Bezug auf die Hauptstadt Bridgetown) markiert sind.

Die preiswerteste Möglichkeit für eine kleine Inseltour von Nord nach Süd hat Monika schon beschrieben - darüberhinaus gibt es aber auch "echte" preisgünstige Inseltouren jeden Sonntag ab 14 Uhr.
Startpunkt ist der Unabhängigkeitsplatz in Bridgetown Barbados. Die Touren dauern etwa 4,5 Stunden, so dass man mit dem Sonnenuntergang wieder am Ausgangspunkt ankommt. Die Dauer an den einzelnen Stops beträgt etwa 30-40 Minuten, ausreichend Zeit, um einen Eindruck von den verschiedenen Plätzen zu bekommen.
Der Preis liegt bei 15 BBD pro Person – Kinder zwischen 5-11 Jahren zahlen 10 BBD.

Wir selbst haben diese Möglichkeit noch nicht genutzt, sind aber von Bekannten darauf aufmerksam gemacht worden. Einziger Umstand: die „Tokens“ müssen vor der Tour gekauft werden.
Verkaufsstellen befinden sich an den beiden zentralen Busbahnhöfen Fairchild Street (manchmal auch River Road Terminal genannt -> Busse in Richtung Süden und Osten der Insel) und Princess Alice Bus Terminal (auch einfach Cheapside Market genannt -> Busse in Richtung Nordwest).

Zur Orientierung ein Stadtplan von Bridgetown – leider ist der Busbahnhof Fairchild Street nicht mehr mit drauf :(. Er würde sich ganz unten rechts nur eine Strassenkreuzung vom Unabhängigkeitsplatz (Independence Square) entfernt befinden.

Viel Spass beim Bus fahren auf Barbados :)

Liebe Grüße
Astrid

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5648
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

Ungelesener Beitrag von Astrid » 25 Apr 11 18:48

Update:

Nach 2 Jahrzehnten hat sich auch der Preis für eine Busfahrt auf Barbados erhöht und seit Januar 2011 bezahlt man nicht mehr 1,50 BBD (Barbados Dollar), sondern 2 BBD ( 1 US$) pro Fahrt.

Siehe dazu auch den Artikel des Barbados Advocate vom 02.01.2011

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Kai71
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 27 Apr 11 10:19
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

Ungelesener Beitrag von Kai71 » 14 Sep 11 15:27

Hinzufügen sollte man, dass man in den kleinen Bussen nicht nur lärmresistent sein sollte (wobei laute Reggae- Musik leichter zu ertragen ist als das bei anderen Musikstilen der Fall ist) sondern auch keine Platzangst haben darf, denn das Wörtchen "voll" scheint es dort nicht zu geben.

Aber es bleibt die einfachste (und letztlich auch schönste) Art der Fortbewegung auf Barbados. :)
Reisen ist besonders schön, wenn man nicht weiß, wohin es geht. Aber am allerschönsten ist es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt.
http://backpacker-weltreise.de

x3Ray
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 05 Aug 13 19:59

Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

Ungelesener Beitrag von x3Ray » 29 Apr 14 3:45

Per Bus kann man auf der Insel bequem alles erreichen, eine einfache Fahrt kostet 2 BBD (= 0,70 Euro), beim Umsteigen in Bridgetown wird das nochmals fällig (man sollte nur wissen, dass man in den blauen Bussen das Geld abgezählt bereit halten muss, in den gelben Bussen dagegen bekommt man immer Wechselgeld).

Benutzeravatar
BeateS
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 26 Jan 10 5:40

Barbados: öffentliches Transportsystem - Busse auf Barbados

Ungelesener Beitrag von BeateS » 23 Jul 17 1:44

Wir waren gerade zu viert auf Barbados. Die Minitaxis (wegen der einheitlichen mit den Buchstaben ZR beginnenden Nummernschilder kurz ZRs genannt) kosten ebenso wie die Busse immer noch 2 BBD. Egal ob man mit ihnen nur bis zur nächsten Haltestelle oder von Süd nach Nord fährt ohne umzusteigen.
Kai71 hat geschrieben:das Wörtchen "voll" scheint es dort nicht zu geben
Mittlerweile anscheinend schon. Während der Rush-hour sind jedenfalls einige Minibusse ohne anzuhalten an uns vorbei gefahren. :roll:
Der Wegreisende glaubt stets, weiter zu sein als der Dableibende - Jean Paul

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“