Barbados: Preise für günstige lokale Gerichte

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Forumsregeln
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5659
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000

Barbados: Preise für günstige lokale Gerichte

Ungelesener Beitrag von Astrid »

Hallo :)

Auch bei einem kurzzeitigen Budget-Urlaub auf Barbados würde ich mir das Kochen sparen und lediglich das Frühstück selbst machen. Dadurch erhöhen sich zwar die Ausgaben für Verpflegung im Vergleich zur Selbstverpflegung - dennoch dürfte man mit max. 250 BBD ( = 125 US$ ) pro Woche und Person gut hinkommen.

Gerade mittags zwischen 11:30 und 1:30 sieht man überall Essenswagen, an denen sich die arbeitende Bevölkerung verköstigt und auch Fremde gerne vom traditionellen "bajan food" probieren können. Die Portionen sind riesig und der Preis für einen Teller liegt um die 8-15 BBD pro Portion.

Außerdem gibt es genügend Möglichkeiten, sich günstig an Straßenständen oder in kleinen Restaurants, die lokales Essen anbieten, zu ernähren. Die Preise dort liegen je nach Service und Ambiente zwischen 15-40 BBD pro Portion. Typischerweise gibt es frischen Fisch, Huhn oder Pepperpot (Schweinefleisch-Mix), Reis mit Linsen, Maccaroni Pie oder Coucou, etwas Salat und ein Gemüse (Kürbis oder Okras) - Samstags wird traditionell "Puddin & souse" angeboten.
Auch von diesen Portionen werden wir oft zu zweit satt.

An Fingerfood für zwischendurch gibt’s typischerweise:
Fish-Cakes – Stück a 0,5 BBD
Meat-Rolls (mit Hackfleisch gefüllte Blätterteigtaschen – Stück a 2 BBD
vegetarische Patties (ebenfalls Blätterteigtaschen) – Stück a 3,5 BBD
Fish- oder Cheese-Cutters (belegte Brötchen) – Stück a 6 BBD
Alles sehr lecker und für rund 5 BBD ist der kleine Hunger zwischendurch gestillt.

Zusätzlich gibt es Fast-Food-Restaurants ( u.a. KFC und die lokale Variante Chefette - keinen Mc Donald :cry: :oops: ): die Preise für ein Standard-Menue bestehend aus Huhn, Pommes und einer Cola liegen ebenfalls bei etwa 15-20 BBD. Ein Stück Pizza kostet etwa 10 BBD.

Alle genannten Preise gelten für Imbisse, in denen auch Locals verkehren - touristische Essensangebote und Pizza sind deutlich teurer.

Daneben gibt es natürlich scharenweise teurere Restaurants, in denen die Preisgrenze nach oben quasi ohne Grenzen ist – bis > 1000 US$ pro Dinner ;).

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ecuador: Günstige lokale Simcard (bes. für Internet)
    von Ockel_3 » » in Südamerika Forum
    1 Antworten
    3917 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gringol
  • Barbados: Lebensmittel - Preise für Selbstversorgung?
    von sun_orbiter » » in Karibik - karibische Inseln
    4 Antworten
    11635 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Astrid
  • Einfache Gerichte für Wanderer und Kletterer
    13 Antworten
    20455 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Alfi
  • Barbados: Tipps zum Catamaran Segeln vor Barbados!
    von Astrid » » in Karibik - karibische Inseln
    1 Antworten
    12529 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Sandra & Michael
  • Barbados: Fahrrad leihen und fahren auf Barbados?
    von Micha aus H » » in Karibik - karibische Inseln
    2 Antworten
    8399 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Micha aus H

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“