Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Hier:
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 04 Mai 13 14:14

Hallo liebe Karibikfreunde.

Wir überlegen ob wir von Grenada aus im September die Grenadinen per Segelboot 1 Woche lang erkunden sollten.
Wäre vom Aufwand bezüglich Zimmersuche usw. wahrscheinlich die bessere Idee als alles selbst zu planen und zu buchen.
Doch wir sind uns noch nicht ganz sicher ob das eine gute Idee ist.

Habt ihr Erfahrungen mit so einer Reise?
Könnt ihr Empfehlungen bezüglich Reiseveranstalter usw. geben?

Vielen Dank im Voraus.

Mfg
Matz

boppel
WRF-MENTOR
Beiträge: 403
Registriert: 22 Feb 09 15:58
Wohnort: wieder in D-72...

Grenadinen: Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von boppel » 05 Mai 13 20:31

Hallo Matz,
Doch wir sind uns noch nicht ganz sicher ob das eine gute Idee ist.
Wenn ich so eine Frage lese, dann muß ich erst einmal gegenfragen: Habt ihr (oder wenigstens einer von euch) Segelerfahrung und einen entsprechenden Schein? Oder wollt ihr ein Segelboot incl. Skipper chartern?
Sind alle Mitreisenden auch seetauglich?

Eine Woche!?
- Wollt ihr in dieser Zeit viel segeln oder viel sehen?
- Wollt ihr mehrere Inseln ansegeln?
- Wollt ihr jede Nacht im Hafen verbringen oder auch mal auf See übernachten?
- Seid ihr alle echte Segelfans oder wollt ihr nur mal "schnuppern", wie es so auf einem Segelboot in der Karibik ist?

Du siehst, es gibt viele Fragen - dementsprechend auch viele mögliche Antworten, die euch dann aber ggf. gar nichts nutzen
:idea:

Also bitte: Erst einmal etwas konkreter werden bzgl. eurer "Segelgelüste".

Gruß

Boppel

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Grenadinen: Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 06 Mai 13 6:25

Hallo.

Wir haben beide keine Segelerfahrung und natürlich auch keinen Schein.
Wir wollen ein Segelboot mit Skipper chartern.
Solche Reisen werden ja im Internet angeboten.
z.B. auf karibikreisen.com hab ich so etwas gesehen.

Wir wollen nicht übertrieben viel segeln, sondern eher mehr sehen.
Wir wollen schon mehrere Inseln ansegeln.
Darum überlegen wir so eine Reise zu machen, da wir so am wenigsten Aufwand bezüglich Zimmersuche usw. haben.
Und es ist ja auch mit den Fährverbindungen nicht so einfach.
Wir sind keine echten Segelfans, wir wollen einmal schnuppern wie es so ist auf einem Segelboot.
Und hier würde sich eine gute Gelegenheit dazu bieten.
Hab ich mir zumindest so gedacht.

Ich hoffe du kannst mir durch meine Antworten weiterhelfen, da wir ja echt nicht sicher sind ob das eine gute Idee ist.


Mfg
Matz

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8441
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von MArtin » 10 Mai 13 11:27

Hallo Matz,

wir sind als Crew auf einem privaten Segelboot durch die Gegend geschippert - auf den Grenadinen war es toll!
Besonders die Tobago Keys kommen der landläufigen Vorstellung eines tropischen Inselparadieses sehr nahe.

Warm ist es dort sowieso. Wenn dann noch das Wetter und der Seegang mitspielen, ist ein Segeltörn auf die Grenadinen ein unvergesslich schönes Erlebnis.
Bei schwererem Seegang und im Ausläufer einer tropischen Depression kann das allerdings anders aussehen, wenn Regen einen in die KAbine zwingt und die Seefestigkeit Einzelner nicht gegeben ist.
Im September kann die Großwetterlage in der Karibik durchwachsen sein, die Hurricansaison ist noch nicht vorrüber und die meisten Segelschiffe liegen irgendwo anders in sturmsicheren Häfen.

Hast Du für diesen Zeitraum (September) denn Segeltörnanbieter in die Grenadinen im Internet gefunden (die meisten Segelbootcharter verlagern ihr Segelgebiet um diese Zeit, wegen der häufig unstabilen Wetterverhältnisse).
Auch wenn Du einen Anbieter gefunden haben solltest: Eine 100%ige Garantie, dass die Reise wie geplant stattfinden kann, gibt es da nicht sodass Ihr Euch für diesen Fall auch einen Plan B zurechtlegen solltet.

Wegen eines empfehenswerten Segelbootcharters hören wir uns gerade noch für Euch um...


LG :)

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5630
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Astrid » 10 Mai 13 14:53

Hallo Matz :)

Und jetzt auch noch eine Antwort von mir, nachdem ich heute vom Tourist Information Office von St. Vincent und den Grenadinen eine email zu den Möglichkeiten zwischen den Grenadinen zu segeln erhalten habe:

Möglichkeiten, zu / durch die Tobago Cays von Union Island aus zu segeln sind folgende:

Captain Yannis Charter (gehört zu Palm Island Resort) bietet Tagestouren mit einem Catamaran (ca. 25 Leute) von Union Island nach Mayreau, durch die Tobago Cays und weiter nach Palm Island und wieder zurück nach Union Island an. Dauer 9:00-16:30.
Preis: 80 US$

Tel: 784-458-8824; email: yannisATvincysurf.com


Zwei weitere Segelmöglichkeiten von Union Island aus:

- Wind and Sea
Das Unternehmen bietet sowohl Tagestouren auf einem Catamaran (ab 9 bis zu 80 Leute) als auch Touren mit Übernachtungsmöglichkeiten an.
Tagestouren: Dauer 9:30-17:00 Uhr.
Preis: 85 US$

Contact Person-Jean Marc
Tel: 784-458-8344; email: windandseaATvincysurf.com

- Scaramouche
Tagestouren auf einem Schooner (ca. 20-30, min. 6 Leute).

Contact Person-Martin Jennett
Tel: 784-458-8418; email: scaramoucheATvincysurf.com

Diese Touren werden das ganze Jahr über je nach Wetterlage und in Abhängigkeit davon, ob genügend Gäste zusammen kommen, angeboten. Zum "schnuppern, wie es auf einem Segelboot so ist" sind das m.E. die besten Möglichkeiten.

Ich hoffe, das hilft Dir schon mal weiter. :)

Liebe Grüße
Astrid


Ach ja - für eine einwöchige Segeltour zu zweit mußt Du deutlich tiefer in die Tasche greifen - erst recht, weil Ihr ohne Segelkenntnisse einen Skipper braucht.
Aus dem Bauch heraus würde ich für einen solchen Segeltörn durch die Grenadinen locker 3000-4000 US$ für eine Woche veranschlagen....
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 11 Mai 13 14:51

Hallo.

Ja natürlich hilft mir das schon einmal weiter.

Meine größere Sorge war es ja von C arriacou nach Union Island zu kommen, ohne noch einmal ein F lugzeug besteigen zu müssen.
Ich nehme an das wird mir der Fähre um einiges entspannter und auch wesentlich günstiger sein.
Darum hatten wir dann auch gleich die Idee mit dem Segeltörn.
Aber ich gebe euch recht das es sicher nicht die beste Idee ist für uns Segelneulinge gleich eine Woche auf ein Boot zu gehen, wo auch noch die Gefahr von rauhem Seegang besteht.
Abgesehen von den Kosten die dadurch entstehen.
Auf karibikreisen.com wird z.B. ein 7 Tages Segeltörn angeboten. Seht selbst:
http://www.karibikreisen.com/Grenadinen ... jacht.html
Und was sagt ihr dazu?

Aber wenn man einmal auf Union Island ist kann man sich ja auch besser mit Fähren auf die einzelnen Inseln der Grenadinen weiterbewegen und dann vor Ort Tagesausflüge z.B. zu den Tobago Cays buchen.
Wahrscheinlich wäre das die bessere Idee.
Aber ich bin weiter für alle Vorschläge offen.

LG aus Ö sterreich
Matz

Benutzeravatar
Gast

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Gast » 11 Mai 13 18:55

Planung und Kosten.

Unser Trip ist zwar schon über 10 Jahre her aber die Kosten waren damals schon enorm.
Allein von Deutschland aus ein Boot zu buchen war schon eine Lebensaufgabe.
Da ich damals noch kein Internet hatte, bin ich in einen Zeitschriften Laden und habe mich mit Seglerzeitschriften eingedeckt.
Über Umwegen bin ich auf eine Telefonnummer in K empten gestoßen, die natürlich nicht aktuell war, da er jetzt in M ünchen wohnte. Als ich den Knaben endlich an der Strippe hatte
kam die nächste Hürde. Er gab mir eine Faxnummer einer gewissen Dr. Jutta Maibaum die auf G renada lebt und sie kenne einen gewissen Robert Dulac auf Union Island der zwei Boote hätte. Bis das alles im Hut war sind einige Monate vergangen.

Zu den Kosten damals

F lug: M ünchen-L ondon-T obago (Damals noch ohne F lughafenwechsel in L ondon) 700€

F lug: T obago-G renada ca. 200 US$

Flug: G renada-Union Island (Damals von D aus nicht buchbar haben wir mit den üblichen Problemen von T obago aus gebucht. (Den Preis habe ich vergessen)

Eine Übernachtung am Clifton Harbour P.P. ca. 50 US$. Waren damals notwendig da wir erst um 17 Uhr ankamen und dann wieder die Probleme am Zoll, weil ich auf G renada eine Plastiktüte Obst eingekauft hatte meint der Zöllner entweder hier essen oder ab in die Tonne und gleichzeitig wollte er meinen Getoplaster haben.

Zur F lughafensteuer: Die 100 TT$ auf T obago waren klar da wir bereits 10 Tage dort waren aber die Steuer auf G renada hätten wir uns sparen können, da wir nur auf der Durchreise waren (Unwissenheit).

Zum Boot: Catamaran mit 3 Doppelkabinen für uns 6 Personen und eine für den Skipper.
Inklusive Diesel, Wasser und Liegegebühren (Tobago Cays kosten mittlerweile extra Pro Tag und Person) 7 Tage 4200 US $.

Verpflegung: Auf dem Boot war nichts, nicht mal eine Prise Salz Einmal einkaufen auf Union Island und Bequia weit über 1000 US$.

Auf Mayreau sind wir mal in eine Hotelkneipe um etwas zu trinken, 6 kleine Bier und 3 Säfte 70 US$. USW.

Eine Telefonnummer habe ich leider nicht. Robert Dulac ist auf Union Island unter den Namen Captain Gourmet bekant (Ich glaube sein Geschäft heißt auch so)
Email: capgourmetATcaribsurf.com

LG
Kudel

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5630
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Astrid » 12 Mai 13 4:14

Hallo,


@ Kudel:

Ja - vor 10 Jahren und ohne Internet war die Planung eines Segeltörns durch die Grenadinen sicherlich noch einmal um ein vielfaches abenteuerlicher!
Umso mehr habe ich mich über Deinen Erfahrungsbericht gefreut (auch wenn ich viele Worte verunkenntlicht habe, um die WRF-Suche nicht zu verwirren). :cool:
Vielen Dank :)


@ Matz:
Auf karibikreisen.com wird z.B. ein 7 Tages Segeltörn angeboten. Seht selbst:
http://www.karibikreisen.com/Grenadinen ... jacht.html
Und was sagt ihr dazu?
Auf den ersten Blick liest sich der Preis super: ab 644 EURO p.P. - dann seid Ihr aber nur 4 Tage bzw. 3 Nächte unterwegs. Für zwei Personen belaufen sich die Kosten schon auf ca. 1290 EURO. Hinzu kommen die Kosten für Ein- und Ausreise sowie Nationalparkgebühren in Höhe von 85 EURO p.P.. Gesamtkosten für 2 Personen -> 1460 EURO für 4 Tage, 2530 EURO für 7 Tage bzw. 6 Nächte, wenn Ihr nichts anderes als Leitungswasser trinkt.

Das entspricht ungefähr dem von mir weiter oben Geschriebenen:
Aus dem Bauch heraus würde ich für einen solchen Segeltörn durch die Grenadinen locker 3000-4000 US$ für eine Woche veranschlagen....
;)

Aber hey - die Tobago Cays sind wirklich ein Traum! Und die Crew wird aller Wahrscheinlichkeit nach alles dran setzen, dass Ihr eine tolle Zeit habt. Und eine Privatyacht ist imho meist gemütlicher als ein Boot von der Stange über einen großen Anbieter. Wenn das Wetter mitspielt, kann ich mir kaum vorstellen, dass Ihr einen Segeltörn durch die Grenadinen in schlechter Erinnerung behalten werdet :). Wegen der Hurrikan-Saison würde ich mich allerdings nicht vorher festlegen bzw. buchen wollen....
aber informieren, weitere Boot-Optionen einholen und Preise vergleichen schon. Dabei hilft Euch eventuell auch diese Seite weiter: -> http://www.ed-hamilton.com/A/DESTINATIO ... DINES.html

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Matz2121
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09 Jan 13 11:51
Wohnort: Österreich

Grenadinen: Segeltörn - Rundreise per Segelboot

Ungelesener Beitrag von Matz2121 » 12 Mai 13 19:15

Hallo.

Vielen Dank für eure Beiträge.

Das mit dem Preis ist mir schon klar.
Aber wir würden auch einiges investieren, da wir denken das so ein Segeltörn in den Grenadinen etwas besonderes ist.
Und man ist (wir zumindest) ja nicht jedes Jahr in der Karibik und hat die Chance auf so etwas.
Das mit dem Wetter ist halt so eine Sache.
Bei 7 Tagen Sauwetter würds mir auch richtig auf den A.... gehen.
Aber damit muss man zu der Zeit ja rechnen.

Ich hab mir jetzt zwei unverbindliche Angebote von zwei Veranstaltern so einer Reise schicken lassen.
Beim einen zumindest könnten wir entscheiden ob wir mit einem Katamaran oder mit einem klassischen Segler fahren wollen.
Meine Frage dazu siehe:
-> Hochsee- Segeltour: Katamaran oder Mono Rumpf buchen?

@ Kudel:

Zum Thema einkaufen und was alles auf dem Boot ist.
Wir hätten am Boot Vollpension und müssten uns um nichts dergleichen kümmern.
Wird alles von der Crew organisiert.


@ Astrid:

Du würdest so einen Segeltörn nicht vorab buchen wollen?
Siehe bitte auch meine Frage dazu:
-> Ein-wöchiger Charter-Segeltörn mit Skipper vorbuchen?


Mfg
Matz

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“