Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

In der Karibik kann man's aushalten: Bahamas, Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico, British und American Virgins, Antigua, Guadeloupe, Dominica, St.Lucia, Barbados, Grenada Trinidad, Tobago, Antillen und etliche andere...,
oder?
Hier:
Karibik-Infopool Einzelthematische Infos und Fragen zur Karibik. Bitte nur direkt auf den Thementitel bezogen antworten und dabei nicht.direkt zum karibischen Titel gehörende Suchworte (z.B. Ländernamen oder themenfremde Zusatzfragen) vermeiden.[/b]
Bitte hilf, die Suche im Karibik-Infopool für alle effektiv zu erhalten. Danke
sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel » 25 Jan 14 4:05

Hallo alle zusammen,

nach ausgedehnter Suche und Lektüre zu Voraussetzungen um 3 Monate in der dominikanischen Republik verweilen zu dürfen, kam ich auf den Stand, dass ich dafür eine Aufenthaltsgenehmigung benötigen würde.

Auf der Seite des Konsulats erhielt ich auch ausgiebige Auskunft über die Voraussetzungen.

http://www.dominikanischeskonsulathambu ... 20drdt.htm

Hier erscheinen ganz entspannt 5 Dokumente die ich beibringen muss und vom Landgericht überbeglauben lassen muss.
Siehe dazu bitte auch meine andere Frage unter: -> http://www.reise-forum.weltreiseforum.d ... 558#121558 .

Und - vielleicht eine Frage die man vorab hätte stellen können - ist das wirklich richtig gefolgert, dass ich bei mehr als 2 Monaten um die Aufenthaltsgenehmigung nicht herum komme? Steht ja beim Konsulat ziemlich deutlich so im Text.

Danke!!

sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel » 25 Jan 14 21:12

Zunächst mal danke Astrid für das Splitten meiner Fragen! Macht so viel mehr Sinn, fiel mir nachher auch auf dass ich Fragen vermischt hatte. Schade dass ich keinen Edit-Button für eigene Beiträge gefunden habe ;)

Zum Thema: Ich habe weiter recherchiert und bin auf die Idee gestoßen, man könne evtl. auch als Tourist sein Touristenvisum verlängern lassen.

http://www.dominican-republic.de/visum- ... ublik.html

Zitat: "Die Touristenkarte für die Dominikanische Republik ist ab sofort nur noch 60 statt 90 Tage gültig, teilte das Auswärtige Amt in Berlin in seinem Reisehinweis für das Land mit. Bei längeren Reisen müsse eine Verlängerung(Touristenvisum) bei der Botschaft gegen eine Gebühr beantragt werden."

bzw. direkt beim AA:
"Bei einem touristischen Aufenthalt von mehr als 60 Tagen muss beim zuständigen Ausländeramt (Departamento de Extranjería, Dirección General de Migración) eine gebührenpflichtige Verlängerung beantragt werden."

Hat evtl. jemand Erfahrung oder sonstige nützliche Hinweise, ob ich mit dieser Methode meine 3 Monate hinbekomme, auch wenn die Webseite der Botschaft etwas anderes aussagte, und ob die Verlängerung vor Ort zuverlässig funktioniert?

Danke!
Beste Grüße, sumselkawumsel

sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel » 29 Jan 14 19:06

Update nach telefonischer Nachfrage im Konsulat.

Man könne einreisen, ein Ticket für 10 USD am Flughafen kaufen, welches zu 30 Tagen Aufenthalt berechtigt. Das (erste) Ticket kann man auch schon in Hamburg erwerben. Alle 30 Tage könne man sich erneut zum Flughafen begeben um ein weiteres Ticket zu erwerben, und sich mit diesem Prozedere bis zu maximal einem Jahr in der Republik aufhalten.

Hat das schonmal wer durchgeführt?

Grüße
Beste Grüße, sumselkawumsel

sumselkawumsel
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 24 Jan 14 0:18
Wohnort: auf Reisen....

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von sumselkawumsel » 13 Jun 14 18:21

Weiteres Update nach Einreise und Gespräch mit "Locals":

Die Touristenkarte (wahlweise am Flughafen oder vorab per Internet oder Botschaft zu erwerben) gilt 30 Tage. Anschließend hat man zwei Optionen:

- Im Zuständigen Ministerium für die gewünschte Aufenthaltsdauer von insgesamt bis zu einem Jahr die Touristensteuer bezahlen (in diesem Fall sei die Bezahlung im System gespeichert und am Flughafen fällt keine Abreisegebühr mehr an),

- Nichts tun, und bei Abreise am Flughafen die Abreisegebühr bezahlen (Departure Tax).

Der Kostenpunkt sei derselbe, und beide Methoden seien akzeptiert. Die Gebühr ist gestaffelt je nach Länge des Aufenthalts.

Usus ist Option 2, nichts tun, und bei Abreise die Departure Tax bezahlen.

Mit Visum hat das alles nichts zu tun. Deutsche benötigen kein Visum für die Dominikanische Republik für touristische Aufenthalte von bis zu einem Jahr. Es handelt sich lediglich um die Besteuerung des Tourismus als Einnahmequelle für den Staat. Hierzu werden Touristenkarten verkauft und Abreisegebühren erhoben.


[Vielen Dank für die tolle Patenschaft für Deine Frage sumselkawumsel :) - Astrid]
Beste Grüße, sumselkawumsel

chris_myt
WRF-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 14 2:05
Kontaktdaten:

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von chris_myt » 02 Jun 18 3:33

Yupp, bisher wurde bei so genannten Overstays in der Dominikanischen Republik nicht allzu viel unternommen.

Seit einigen Wochen scheint es jedoch vorzukommen, dass Touristen/Besucher/Residenten, die vorher ohne offizielle Aufenthaltsgenehmigung (sprich nur mit Touristen-Karte) zu lange im waren, trotz Zahlung der Strafgebühr bei der nächsten Einreise daran gehindert werden.
Vom Gesetz her scheint das wohl gedeckt zu sein, allerdings gibt es noch keinen Überblick, wie oft das angewendet wird. Gefühlt und geschätzt in unter 5% der Fälle, aber es ist wohl schon vorgekommen.

Wer also länger etwas im Land plant (und wiederkommen möchte ;-) ), sollte zumindest eine offizielle Aufenthaltsgenehmigung erwägen (was allerdings ziemlich nervig ist).
Seit Jahren in der Welt zu Hause:
- 3 Jahre Grenada
- 1 Jahr Weltreise
- 3 Jahre Dominikanische Republik
Fortsetzung folgt ...
Alle meine Reiseerlebnisse unter: http://www.my-travelworld.de/

Tobilein
Mitglied im WRF
Beiträge: 758
Registriert: 18 Mär 05 14:02
Wohnort: Bodensee

Dominikanische Republik: 3-monatiger Aufenthalt - wie?

Ungelesener Beitrag von Tobilein » 02 Jun 18 18:34

sumselkawumsel hat geschrieben:W
Mit Visum hat das alles nichts zu tun. Deutsche benötigen kein Visum für die Dominikanische Republik für touristische Aufenthalte von bis zu einem Jahr.
Es sind nur 90 Tage. Quelle: Auswärtiges Amt und dominikanische Botschaft.

https://www.dr-botschaft.de/einreisebestimmungen/

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Karibik - karibische Inseln“