Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Kontinent-übergreifend: Hast Du Probleme unterwegs auf Deiner Reise, brauchst schnell einen Ratschlag oder Infos? - Auch Beiträge bzgl. aktueller Katastrophen und Sicherheitswarnungen bitte hierher posten, bevor sie von uns später in die Länderkategorie des Info-Pools verschoben werden..
Hier:
Hast Du Probleme unterwegs auf Deiner Reise, brauchst schnell einen Ratschlag oder Infos? Das weltweite SOS-FORUM wird dank seiner übergeordneten Top-Lage oft von Reise-Spezialisten gesehen, sodass schreibkräftige Hilfe für Reise-Notfälle nie lange auf sich warten lässt.
- Auch Beiträge bzgl. brand-aktueller Katastrophen und Sicherheitswarnungen bitte hierher posten, wir verschieben sie später dann meist in ihre Ortskategorie im Info-Pool.
Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5607
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von Astrid » 26 Apr 15 2:29

Hallo :)

Am 25.04.2015 um 6:11 UTC ereignete sich 36 Kilometer von Lamjung, Nepal ein Erdebeben (7.8) und führte zu massiven Zerstörungen in den Städten Kathmandu und Pokhara, derzeit 1500 Toten sowie einer nachfolgenden Lawine im Gebiet des Mount Everest, die einige Trekker verschüttete.
[Quellen: Wikipedia und Al Jazeera]

Etliche Transport- und Kommunikationswege sind in Nepal auf Grund des Erdbebens derzeit zusammengebrochen.
Auch die deutsche Botschaft in Kathmandu ist "beschädigt und derzeit nur eingeschränkt arbeitsfähig".
Von T-Travel weiß ich, dass sie sich gegenwärtig in der Region aufhält... Melde Dich doch bitte bei Gelegenheit, wenn Du Internet-Verbindung hast!

Weiß jemand etwas von anderen WRF-Mitgliedern, die gerade in Nepal unterwegs sind?

Besorgte Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

T-Travel
WRF-Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 28 Jul 14 14:05

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von T-Travel » 02 Mai 15 11:11

Hallo liebes Forum, hallo Astrid!

Ja, mein Partner und ich sind derzeit in Pokhara und helfen so gut es geht mit. Von hier aus werden hauptsaechlich die Doerfer versorgt...sofern man Zugang hat. Die grossen Organisation (Rotes Kreuz, UN,...) haben nachwievor Probleme ueberhaupt ihre Hilfe zu starten. Die Regierung blocke anscheinend die Hilfsaktionen teilweise. Die Hilfe sei zu unuebersichtlich?!
Viele Touristen sind aus Pokhara raus...versuchen irgendwie nach Indien zu kommen oder heimwaerts. Ist ziemlich ruhig hier.

LG T-Travel

jahn69
Ex-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 17 Feb 15 1:45

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von jahn69 » 03 Mai 15 10:51

T-Travel hat geschrieben: Viele Touristen sind aus Pokhara raus...versuchen irgendwie nach Indien zu kommen oder heimwaerts.
Ist doch auch vernuenftig, oder?

Focus Online von gerade eben (10 Uhr vormittags in Deutschland am 3.5.15) :

"Die Lage in den Bergen Nepals ist chaotisch. Immer wieder erschüttern Nachbeben die Region, ganze Dörfer im Gebirge existieren nicht mehr."

Staendige Nachbeben! Und du, T-Travel, harrst da aus. Ich staune....

Naja, die deutsche botschaft wird sich ja wahrscheinlich um deinen Partner und dich kuemmern, falls euch noch was passiert, das muessen die ja dann :shock:

Aber Wie gesagt: ich staune...


[@ T-Travel: gut zu wissen, dass Ihr wohlauf seid - @ Jahn: Ironie ist nicht nur an dieser Stelle fehl am Platz :? - Astrid]

jahn69
Ex-Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 17 Feb 15 1:45

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von jahn69 » 03 Mai 15 15:22

jahn69 hat geschrieben: @ Jahn: Ironie ist nicht nur an dieser Stelle fehl am Platz :? - Astrid]
Nach deutschem Recht gibt es keine Pflicht, sich vernuenftig zu verhalten, selbst wenn unvernuenftiges Verhalten - in diesem Fall - extrem hohe Bergungskosten auf Seiten der Botschaft nach sich ziehen koennte. T-Travel "darf" also vorsaetzlich bleiben. Darauf zielte meine Bemerkung. Mit Ironie hatte das nichts zu tun.

Benutzeravatar
SpaniTheCreator
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 21 Jul 14 14:09

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von SpaniTheCreator » 03 Mai 15 20:06

Ja, mein Partner und ich sind derzeit in Pokhara und helfen so gut es geht mit.
Ich hab großen Respekt allein für die Tatsache dass ihr nicht den üblichen 3. Welt Toursimus abhaltet sondern helft wenn die Not am größten ist.
Passt auf euch auf und viel Glück weiterhin!
Naja, die deutsche botschaft wird sich ja wahrscheinlich um deinen Partner und dich kuemmern, falls euch noch was passiert, das muessen die ja dann
Wenn du nicht ab und an Nützliches und Wissenswertes mit diesem Forum teilen würdest könnte man dich einfach als Forumtroll abstempeln, aber so machst du einem wirklich Angst. :?

oneway
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 258
Registriert: 21 Nov 07 12:47

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von oneway » 04 Mai 15 17:14

SpaniTheCreator hat geschrieben: Wenn du nicht ab und an Nützliches und Wissenswertes mit diesem Forum teilen würdest...
Ist das wirklich so? Der Typ trollt seit Jahren in diesem Forum herum - wurde x-mal gefeuert und postet jetzt unter 4+ Pseudonymen. Pure Verarsche und Provokation...

Warte auch auf Nachricht aus Nepal.....

jonathan
Aktives WRF-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 12 Dez 14 8:50

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von jonathan » 04 Mai 15 19:31

SpaniTheCreator hat geschrieben:.....könnte man dich einfach als Forumtroll abstempeln...
oneway hat geschrieben:...Pure Verarsche...
Oh Gott, ist das Gespann Spani & Oneway mal wieder unterwegs? und macht nun ausgerechnet diesen sensiblen Faden hier zur Spielwiese seiner Kindereien?

ASTRID: du bist gefordert.
SpaniTheCreator hat geschrieben: ...dass ihr nicht den üblichen 3. Welt Toursimus abhaltet ....
@Spani: Das Forums-Mitglied T-Travel ist nach Nepal gereist, weil sie das Land interessierte. Dass sich da dann spaeter, als sie bereits da war, ein Erdbeben ereignen wuerde, konnte sie nicht auch nur ahnen.

Ihr deshalb also, weil sie ohne Wissen um ein spaeteres Erdbeben nach Nepal reiste, in geradezu beissende Ironie verpackt, "üblichen 3. Welt Toursimus" zu unterstellen, ist mehr als unpassend; in einem Weltreiseforum ist es absolut fehl am Platz. @Spani, glaubst du noch, dass du in diesem Weltreiseforum richtig bist?

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5607
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von Astrid » 08 Mai 15 15:30

Hallo :)

Nachdem ich zunächst quasi als Notbremse den Thread erst einmal gesperrt habe, habe ich ihn jetzt wieder eröffnet - auch weil es seit dem ersten Erdbeben mehrere Nachbeben gegeben hat, zuletzt am 02.05.2015.

Die Frage, inwiefern ein Helfen von Urlaubern in einer von einer Katastrophe heimgesuchten Region sinnvoll ist oder nicht, kann gerne separat in einem eigenen Thema respektvoll diskutiert werden! Ich bin mir sicher, dass man darüber unterschiedlicher Meinung sein kann - theoretisch und vor Ort.

Das Titelthema an dieser Stelle lautet jedoch: Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15!

Jeden weiteren nicht zum Thema gehörenden Beitrag werde ich kommentarlos löschen.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Benutzeravatar
Astrid
Globaler Moderator
Beiträge: 5607
Registriert: 04 Dez 02 23:25
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

Nepal: Erdbeben nahe Pokhara / Kathmandu 04/15

Ungelesener Beitrag von Astrid » 14 Mai 15 12:36

Am Dienstag hat es ein weiteres schweres Erdbeben in Kathmandu gegeben - Stärke 7,3 auf der Richterskala. Zahlreiche Gebäude, die bereits beschädigt waren, sind nun ebenfalls eingestürzt. Inzwischen gab es mehrere Nachbeben mit einer Stärke von bis zu 6,3.

Ein Freund, der in Nepalgunj lebt, hat uns geschrieben, dass sich die "Erde schüttelt, als hätte sie Flöhe". :shock:
... viele Menschen sind inzwischen völlig verzweifelt, gehen "auf dem Zahnfleisch", trauen sich nicht mehr in ihre Häuser sofern sie überhaupt noch ein Dach über dem Kopf haben. Für die Nacht ist ein schweres Gewitter angesagt. Psychologische Betreuung wird immer wichtiger...

Trekken in Nepal? Zur Zeit lebensgefährlich, die Regierung hat nicht die Mittel, um Menschen in entlegenen Regionen ausreichend zu versorgen. Wer das macht, bringt sich und andere in Gefahr. (Hoffentlich sieht das nach der Regenzeit wieder anders aus, denn Nepal braucht andererseits dringend die Einnahmen aus dem Tourismus.)
Soviel als weiteres update von vor Ort.

Liebe Grüße
Astrid
Eine fremde Kultur ergründen zu wollen, ist wie der Versuch, den Horizont zu erreichen... Irgendwann steht man wieder an dem Punkt, an dem man begonnen hat - doch der Blick zum Horizont ist ein anderer. [A. Bokpe]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „SOS-FORUM: Dringende Fragen von unterwegs & aktuelle Katastrophen- und Sicherheits-Belange weltweit“