USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Rund um die Finanzen beim Reisen: Debitkarten, Kreditkarten, Online-Banking, int. Überweisungen, Bankkonto im Ausland, Reiseschecks, Geldtransfer per Internet. Reisekosten, Reisebudget pro Land, Finanz- und Geldfragen weltweit - und wie komme ich im Ausland billig an mein Geld?...
Hier:
Finanz-Pool- Infos zu Reise-bezogenen Geldfragen wie Reisekasse, internationalem Geldtransfer, Reisebudget etc.
Im Finanzpool bitte die in der WRF-Anleitung erklärten 3 Info-Pool-Regeln einhalten:
1. Erst WRF-Suche auf schon passend vorhandene Geldthemen, dann dort Lesen / Nachfragen.
2. Andernfalls für jede neue Finanzfrage ein eigenes Thema mit passendem Betreff eröffnen.
3. Auf Gegenseitigkeit posten und bei Reisebudgetfragen bitte erst das Geld-Sticky lesen.
Danke! :)
Benutzeravatar
Fr4nk
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 08 15:37

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von Fr4nk » 06 Sep 08 15:56

8 Wochen nach der Rückkehr vom diesjährigen Florida-Urlaub bekam ich einen Anruf, dass mit meiner Kreditkarte in verschiedenen Supermärkten in den USA eingekauft wurde. Glücklicherweise wurde der Missbrauch entdeckt und die Karte sofort gesperrt. Es entsteht kein Schaden für mich, die Versicherung zahlt.
Wer aber kann mir erklären mit welchen Kontrollfunktionen der Missbrauch erkannt wurde? Die anrufende Firma wollte nicht so recht antworten. :?:

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8446
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

USA: Kreditkartenbetrug in Florida - wie aufgedeckt?

Ungelesener Beitrag von MArtin » 08 Sep 08 5:48

Hallo Frank, willkommen an Board :)
Fr4nk hat geschrieben:... Wer aber kann mir erklären mit welchen Kontrollfunktionen der Missbrauch erkannt wurde?
Um Mutmaßungen darüber anstellen zu können müsste mehr bekannt sein, z.B., ob Deine Kreditkarte überhaupt abhanden gekommen war?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Fr4nk
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 08 15:37

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von Fr4nk » 08 Sep 08 21:49

Ok. Meine Karte wurde nicht gestohlen, ich habe sie auch nicht verloren, sondern so wie immer benutzt. Noch nie ist etwas passiert, auch nicht wenn ich die Karte in Restaurants nicht immer im Blickfeld hatte. Einen Missbrauch hätte ich nie im Leben erwartet. Umso erstaunter war ich als diese "Überwachungsfirma" anrief um mir mitzuteilen, dass meine Karte aufgrund eines vermuteten Missbrauchs vorsichtshalber gesperrt wurde, weil eben für einen normalen Touristen "verdächtige" Buchungen gemacht wurden. Sie bot mir außerdem an vorhandenes Guthaben auf mein Girokonto zurückzuüberweisen mit der Ansage "Wir können alles".

al-iksir
Reise-Geburts-Helfer
Beiträge: 297
Registriert: 05 Mär 06 16:35
Wohnort: Stockholm

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von al-iksir » 08 Sep 08 21:54

Ich würde erst einmal bei meiner Kreditkarten-Firma überprüfen, ob die Angaben richtig sind (Sperrung, Abbuchung) und dann weitersehen. Was für eine "Überwachungsfirma" ist das?

Benutzeravatar
Fr4nk
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 08 15:37

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von Fr4nk » 08 Sep 08 22:30

Die Firma Atos.

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8446
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von MArtin » 10 Sep 08 9:10

Hallo :)

Da haben sie doch den Aufdeckmechanismus beschrieben:
Fr4nk hat geschrieben:... wegen vermuteten Missbrauchs vorsichtshalber gesperrt wurde, weil eben für einen normalen Touristen "verdächtige" Buchungen gemacht wurden...
Weitere Möglichkeiten:
Wenn sich jemand gleichzeitig an zwei Orten befindet oder wenn ein Betrüger auffliegt und Deine Kreditkartenangaben dabei gefunden werden.

Allerdings hört sich:
Fr4nk hat geschrieben:... Sie bot mir außerdem an vorhandenes Guthaben auf mein Girokonto zurückzuüberweisen mit der Ansage "Wir können alles".
wieder verdächtig an, wenn sie gleichzeitig dafür Angaben von Deiner Kreditkarte erfragen sollten(?).
"Phishing" ist die häufigste Methode, wie Unbefugte Kreditkartendaten bekommen, siehe dazu bitte auch Workshop Geld & Reise mit seinen Sicherheitshinweisen und Klaumethoden.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Fr4nk
WRF-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 06 Sep 08 15:37

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von Fr4nk » 10 Sep 08 21:09

Hallo,

die Buchungen erschienen verdaechtig, weil innerhalb sehr kurzer Zeit in einem Ort mehrmals im Supermarkt eingekauft wurde.

Man erfragte keine Kartendaten von mir. Es war eher umgekehrt. Ich habe sie ausgefragt und Fragen gestellt. Es wurde alles ordentlich und voellig unverdaechtig beantwortet.

Es wurde die Vermutung geaeussert, dass meine Kartendaten auf dem Weg der Authentifizierung bei irgendeinem normalen Kauf gehackt wurden ohne dass der Haendler beteiligt war. Naja, hoert sich an wie im Krimi, aber wer weiss ... :?

Gruesse
Frank

Benutzeravatar
MArtin
Site Admin
Beiträge: 8446
Registriert: 04 Dez 02 14:16
Wohnort: weltreisend seit 2000
Kontaktdaten:

USA: Kreditkartenbetrug in Florida

Ungelesener Beitrag von MArtin » 11 Sep 08 5:35

Hallo,

ein Krimi wie ihn das Leben in den letzten Jahren häufig schreibt:
Im Karibikforum hat es einen ähnlichen Thread gegeben und CNN hat vor Wochen gemeldet, dass Kreditkartenbetrug explosionsartig zugenommen habe, z.B. auch durch Wardriving, wobei die Online-Eingabe von Kreditkartennummern abgehört wird.
"ID-theft" ist in USA in aller Munde, die Angst davor grassiert und mehrere amerikanische Kreditinstitute werben sehr offensiv mit ihren Überwachungsinstanzen bzgl. Geldkartenbetrug & identity theft.

Du bist also nicht allein und in bester Gesellschaft. ;)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema
  • Ähnliche Themen -> Suchen & dort Nachfragen wenn passend
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Finanz-Info-Pool: Geld & Reise - Bargeld im Ausland, Reise-Budget, Devisen, Geld-Transfer ...“